Es weihnachtet sehr … It is getting christmassy

Ihr bekommt eine Wechseldusche diese Woche, Sommer, Weihnachten, nur Schnee kann ich noch nicht bieten … in den letzten vielen Jahren hat es immer erst im Januar geschneit und dann nochmal im März kurz und letztes Jahr im Mai kurz …

… You are getting a contrast bath this week, summer, Christmas, only snow I cannot offer yet … during the last many years, we had the first snow in January, and then again in March for a short period, and last year in May for a short period …

Unsere Nachbarn flippen im Moment etwas aus mit den Lichtern an Häusern und Fahnenstangen, anscheinend ist das ein Bedürfnis. Wir haben eine Menge im Haus und in den Fenstern. Leider werden die Fotos nicht richtig gut, man kann nichts richtig erkennen. Ich muss das Kamerastativ ausgraben.

… Our neighbours are flipping at the moment with lights on houses and flagpoles, they obviously have a need for light. We have a lot inside the house and in the windows. Unfortunately, I cannot get good photos, it all gets blurred. I need to dig out the tripod.

Das Halloween-Dorf Blenstrup hat sich dieses Jahr auch weihnachtsmässig in Schale geworfen. Nachstehend die Ergebnisse. Die Wiese mit den Bänken fungiert in Zivil als öffentlicher Picknickplatz.

… The Halloween village Blenstrup has also put on its glad Christmas rags. Below you see the result. When in civil outfit, the place with the benches is a public picnic site.

Blenstrup wird durch mich noch berühmt … 😀
… I am putting Blenstrup on the map … 😀
Das Schild zeigt nach Valhalla, dem Bankettsaal der Asen. Man findet immer und überall solche kleinen Hinweise auf Wikinger und Asen-Glauben.
… The sign shows the way to Valhalla, the banquet hall of the Aesir. One can find such small hints to vikings and Aesir belief all the time.
Hier geht es (von oben) zu der Nissenschule*), dem Weihnachts-Bingo, dem Weihnachtsladen, der Kirche und dem Weihnachtsessen.
… Here you are directed to (from the top) the Nisse school*), the Christmas bingo, the Christmas shop, the church and the Christmas dinner.
Man hat sich wirklich Mühe gegeben. Wir sollten mal im Dunkeln hier vorbeifahren.
… They have really made an effort. We should drive by when it is dark.

*) Das sind „Nisser“ (1 Nisse, 3 Nisser), die in der Weihnachtszeit gerne Unfug anstellen, wenn man ihnen keine Reisgrütze auf den Dachboden stellt. 😉 😀 Es gibt sie auch mit mehr Gesicht und in allen Altersklassen, daher die Schule … 😉

…*) This is what a „Nisse“ looks like (1 Nisse, 3 Nisser), who during the Advent season like to play tricks on people, if they don’t put rice pudding out for them, usually up on the loft. 😉 😀 One can also find them with more visible faces and at all ages, thence the school … 😉

Wenn während der Adventszeit der Staubsauger nicht saugt oder der Abfluss dauernd verstopft ist, dann wisst ihr jetzt warum … 😉
… If during Advent season the hoover does not work or the pipes are blocked all the time, you now know why … 😉

Ich wünsche euch allen einen gemütlichen Dezember!

… I wish you all a cosy December!

Ein schläfriger Gruss … A sleepy greeting

2019-12-24 01.28.57
Unser Besuch ist weg, was uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurücklässt, wie man so schön sagt; das lachende, weil wir nicht mehr mit vier Personen um ein Badezimmer konkurrieren müssen (schon eine Gästetoilette wäre da hilfreich …); das weinende, weil das wirklich liebe Menschen sind, die wir da zu Besuch hatten.

… Our visitors have gone home, which left us with a laughing eye and a crying eye, as the saying goes. The laughing one, because we don’t have to compete with four people for bathroom time anymore (only 1 bathroom, even a guest toilet would help a lot …);  the crying one, because our visitors are really lovely people.

Auch das etwas umfangreichere Weihnachtsbüffet am 26. ist überstanden. Auch dieses war ein voller Erfolg, wie ich meine. Das ist eigentlich ein Mittagsbüffet, das zwischen 12 und 14 Uhr anfängt und nach zwei, drei Stunden gehen die Gäste wieder. Unsere kamen um 13.30 und blieben bis 19.00 Uhr. Sieht ja so aus, als ob sie sich wohlgefühlt haben.

… Even the more extensive Christmas buffet on 26th is behind us. Also this was a full success I would dare to say. This is normally a lunch buffet, which starts between 12 and 14 hrs, and after two, three hours the guests leave. Ours came at 13.30 and stayed until 19.00 hrs. Apparently they liked it here.

Wir haben einander nicht viel geschenkt, weil wir alle nicht so viel Geld haben und weil wir finden, dass das Zusammensein wichtiger ist.

… We did not give each other a lot of gifts, because non of us is swimming in money, and we think that being together is more important.

Aber seht mal, was wir von unserer Nachbarin bekommen haben (die, die uns alle die Pflanzen geschenkt hat):

… But look, what we got from our neighbour (the one, who gave us all the plants):

2019-12-27 18.20.50

Ihre Mutter stellt solche Figuren her. In den Puppen ist Draht, so dass man sie in verschiedene Stellungen verbiegen kann. Diese fand ich für uns passend.

… Her mother makes these dolls. They have wire inside so that one can bend them into different positions. The above one I found suitable for us.

Den hier bekam ich von unserer Nichte; ich liebe ihn, er ist aus Metall und wunderschön!
… I got this one from our niece; I simply love it! It is made of metal and beautiful!

2019-12-27 18.18.52

Ich merke aber doch, dass ich älter werde. Heutzutage, wenn ich etwas in der Küche mache und mir dann drei verschiedene Leute gleichzeitig Fragen stellen, brennt bei mir im Gehirn ein Relais durch und alles schliesst kurz. 😀  😀

… But I can’t fail to notice that I am getting older. Nowadays, when I am busy in the kitchen and three people ask me questions at the same time, a relay in my brain explodes and everything short-circuits.  😀   😀

Wir hoffen, dass ihr alle so gute Gesellschaft hattet (manchmal ist das auch die eigene … 😉 ) und die Tage genossen habt. Beste Grüsse aus Dänemark vom gemütlichen Gentleman und mir!

… We hope that all of you had such good company (sometimes it can be one’s own as well … 😉 ) and have enjoyed the days. Best regards from Denmark from the cozy gentleman and myselfish!

Auch bei uns weihnachtet es … Even we have decorated for Christmas

Wir sind nicht die grossen Ausschmücker, aber Kerzen finden wir gemütlich, aber drei Dinge gehören normalerweise zu unseren Advents- und Weihnachtszierden:

… We are not the great decorators, but we love candles, but three items usually belong to our advent and Christmas paraphernalia:

Unser kleiner Tischadventskranz, der nunmehr in sein 26. Jahr geht, 9 Umzüge mitgemacht hat, gebleicht ist, von Mäusen angefressen wurde, die sich heimlich in den Umzugskarton geschlichen hatten und mit uns von Schweden zurück nach Dänemark umgezogen sind, zu dem ich aus diesen Gründen immer mal kleine Details hinzugefügt habe, um ihn etwas aufzufrischen.

… Our little table advent wreath, which is entering its 26th year in our household. It was a party to 9 movings, has bleached considerably; mice have nibbled at it when hiding in the relevant moving box and secretly moving with us from Sweden back to Denmark; and to which I, therefore, always added small details to freshen it up.

2019-12-02 19.15.03

Die Weihnachtslandschaft, etwas typisch Dänisches. Früher hat man die Figuren selber gemacht, vielfach aus Pfeiffenreinigern, und ihnen Kleidung gehäkelt und Schlitten aus Holzspateln oder Streichhölzern gebastelt. Heute kann man alles fertig kaufen, sogar ein ganzes Dorf mit blinkenden Lichtern und Musik. Mein Dorf besteht aus zwei kleinen Keramikhäusern, die ich mal in Riga gekauft habe (man kann ein Teelicht hineinstellen), einer Weihnachtsmannmusikgruppe, die ich in Lübeck auf dem Weihnachtsmarkt erstanden habe, Bäumen, Schnee (Watte) und einem Teich, der aus einem Spiegel besteht.

… The Christmas landscape, something typically Danish. In old times, people made the small figurines themselves, often out of tobacco pipe cleaners, crocheted clothing for them and made toboggans out of matches or wooden spatulas for them. Nowadays one can buy everything ready made, even an entire village with blinking lights and music. Mine consists of two little ceramic houses that I bought in Riga once (you can put a tea light inside), a Santa Clauses music band, which I bought in Lübeck at the Christmas market, trees, snow (cotton wool) and a little pond made of a mirror.

IMG_1125 Julelandsby

Auch sehr typisch für Dänemark sind diese siebenarmigen Leuchter. Manche Leute stellen in jedes ihrer Fenster so einen. Das finden wir etwas übertrieben. Meistens sind sie aus Holz, aber diesen sahen wir im Blauen-Kreuz-Laden.

… Likewise typical for Denmark are those seven-branched candle holders. Some people have one in every single window. We find that a bit exaggerated. Most of the time they are made of wood, but this one we found in a Blue Cross shop.

2019-12-02 19.17.10

Und dann haben wir manchmal noch ein paar Zweige mit extra Kerzen.

… And then we sometimes have some branches with extra candles.

2019-12-02 19.11.35

2019-12-02 19.10.34

Aber dieses Jahr haben wir einen Weihnachtsbaum, zum ersten Mal in all meinen Jahren in Dänemark/Schweden. Er steht im Topf. Da kann er vielleicht 2-3 Jahre bleiben, dann wird er ausgepflanzt. Wir stellen ihn natürlich den Rest des Jahres nach draussen.

… But this year we have a Christmas tree, for the first time in all my years in Denmark/Sweden. It is a living tree in a pot. It will maybe fit for 2-3 years, and then we will have to plant it out. We are putting it outside during the rest of the year, of course.

2019-12-02 19.13.20

Und mein Mann ist etwas mit Lichterketten amok gegangen, sowohl am Weihnachtsbaum als auch an meiner Küchenpinwand. Ich finde das super gemütlich und werde sie dort hängen lassen. Ich muss sie ja nicht dauernd anschalten, nur wenn es mich mal nach „Hygge“ gelüstet.

… And my husband went a bit amok with light chains, as well on the tree as also on my kitchen pin board. I think it looks super cosy, and I am planning to keep them there. I don’t have to switch them on all the time, only when I feel a craving for „Hygge“ (the Danish word for coziness; only Danes really know what that is, did you know that? … 😉  😀 )

2019-12-02 19.12.31

Und das alles, weil wir zum ersten Mal Übernachtungsbesuch über die Weihnachtstage bekommen. Das wird schön!

… And all that, because we for the first time get overnight visitors for the holidays. It will be great!

Ich wünsche euch allen noch eine schöne Adventszeit.

… I wish you all a pleasant holiday season.

P.S.:

Ich habe die weisse Kerze noch mittels einer Serviette verschönert. Eigentlich sollte der Weihnachtsmann auf dem Motorrad dort landen, aber im Eifer des Gefechts wurde es dann der mit dem Schnee-Scooter. Die Idee stammt von Hertha vom 1000-Interessen-Blog, die auch einen YouTube-Kanal hat.

… I have decorated the white candle with the help of a napkin (serviette 😉 ). I actually wanted the Santa Claus on the motorbike there, but in the heat of the moment I gripped the one with the snow scooter. The idea I got from Hertha of the blog „1000 Interessen“, who also has a youtube channel.

2019-12-14 11.11.15

Ich habe bei anderen gelesen, dass sie es mit einem Haartrockner machen.

… I have read in other places that they do it with a hair dryer.

Was denn? … What now?

Seit zwei Wochen stehen im örtlichen Baumarkt die Weihnachtsaccessoires auf ihren Regalen (Mitte September!!!), und vor drei Tagen hörten wir im abendlichen Jazz-Radio zum ersten Mal „Jingle Bells“ … Leute, lasst das doch bitte sein, erst einmal Halloween, wenn es denn unbedingt sein muss, dann Ertedankfest und DANN Weihnachten, bitte, bitte!!! Wenn ihr so weitermacht, bekommen wir noch vor Halloween das Neujahrszubehör im Angebot …

Festtage

… Since two weeks, the local hardware store has Christmas paraphernalia on the shelves (mid September!!!), and three days ago, in the evening jazz radio, we for the first time heard „Jingle Bells“ … Folks, will you please stop that? First Halloween, if it is absolutely necessary, then Thanksgiving, and THEN Christmas, I beg you!!! If you continue like this, the accessories for New Year will already be on offer before Halloween …

 

Grüsse aus Dänemark … Greetings from Denmark

Liebe Leser, der gemütliche Gentleman und ich wünschen euch ein paar schöne und friedliche Festtage und einen guten Rutsch in das Neue Jahr! Ich verabschiede mich bis zum 1. Januar 2019, weil ich mich jetzt ernsthaft um meine Kalender für das nächste Jahr kümmern muss. (Fotos aussuchen etc.) Wir sehen uns im neuen Jahr!

… Dear readers, the cozy Gentleman and I wish you all a splendid and peaceful Holiday season and a good arrival in the New Year! I am saying goodbye until 1st January 2019, because I really have to start working on my calendars for next year. (Choosing photos etc.) I will see you in the new year!

2018-12-04 15.10.16_JulDreisprachig BLOG

¡Feliz Navidad y Próspero Año Nuevo!

Joyeux Noël et Bonne Année !

С Рождеством и с новым годом!

Feliz Natal e um próspero ano novo!

Julelandsby – Weihnachtsdorf

Ein Weihnachtsdorf aufzustellen, ist ein weiterer „hyggeliger“ Brauch in Dänemark. Man kann kleine Häuschen kaufen, in die man Teelichter stellen kann oder neuerdings die elektrischen Kerzen, und dann baut man ein kleines Dorf auf. Als Schnee wird meistens Watte benutzt; manche benutzen einen kleinen Spielgel als Dorfteich mit etwas Puderzucker darauf.

Die Figuren dazu kann man kaufen. Früher machte man die selber aus Pfeiffenputzern und häkelte die Kleidung dazu. Aus Streichhölzern und Eisstielen wurden Schlittschuhe und Schlitten. Leider habe ich damals, als die Sammlung meiner Schwiegermutter aufgelöst wurde, keine Fotos gemacht.

Für die ganz Faulen werden Dörfer in einem Stück in Plastik angeboten mit blinkenden Lichtern und Weihnachtsliedern.

Hier meine diesjährige Version:

IMG_7962 Blog

Das meiste ist auch gekauft. Die Häuschen stammen aus Riga, die Weihnachtsmannkapelle vom Lübecker Weihnachtsmarkt. Ich habe auch gekaufte Bäume, finde aber, dass die Zapfen sich besser machen. Eigentlich wollte ich dieses Jahr gar nichts aufstellen, konnte es dann doch nicht sein lassen.

IMG_7960 Blog

IMG_7961 Blog

Hier die 2016 Version mit Kunstschnee, den ich von meinem „kleinen“ Bruder geerbt habe:

2016-11-28 Julelandsby01

Wenn man die Watte für den Rauch aus dem Schornstein etwas ankokelt, sieht das noch echter aus. Aber es muss richtige Watte aus Baumwolle sein. Meine war es nicht; die schmolz nur … 😀

2016-11-28 Julelandsby02

So sah es 2010 aus, mit einem Spiegeluntersetzer als Teich. Da war ich noch nicht so geübt. 😉 Meine erste Figur war ein Weihnachtsbär mit einem Papagei auf der Schulter (siehe auch vorstehend) …

Julelandsby2010

Achja, das sind die gekauften Tannenbäume, nicht die hässlichsten, aber ich finde die Zapfen doch besser.

 

 

Alle Jahre wieder … (the English version will follow in 8 hours in a separate post)

Der gemütliche Gentleman und die Hippie-Bikerbraut wünschen euch frohe, besinnliche Tage, was auch immer ihr feiert … oder auch nicht.

Weihnachten 2017 Blog

Dieses Jahr bin ich mal wieder auf den Begriff ”Rauhnacht” (Rauchnacht) gestossen und habe etwas geforscht, weil ich im Detail nicht wusste, worum es sich handelt. Vielleicht wisst ihr ja alle Bescheid, aber falls nicht, habe ich einen Text von der Seite www.bauernregeln.net etwas zusammengestutzt. Wer mehr wissen will kann es hier finden. Die Zitate sind gekennzeichnet.

Der Begriff ”Rauhnacht” stammt aus vorchristlicher Zeit und bezeichnet die Nächte zwischen dem 24. Dezember und dem 5. Januar.

” Diese Rauhnächte gingen immer von Nacht zu Nacht. Also von 24.00 Uhr an Heilig Abend, der „Mutternacht“ bis 24.00 Uhr am 25. Dezember – das war die erste Rauhnacht. „Nacht“ deswegen, weil wir uns nach dem keltischen Jahreskreis in der Jahresnacht befinden. Somit ist der ganze Tag „Nacht“. Und die letzte Rauhnacht endet um 24.00 Uhr am 5. Januar. Diese Nacht ist wieder eine besondere Nacht, die Perchten-Nacht.”

In der Perchten-Nacht wurden die bösen Geister und die Dunkelheit vertrieben und in den Häusern neue Feuer entfacht und neues Licht angezündet. In einigen Gegenden Europas wird diese Nacht noch immer mit Maskenumzügen begangen.

” Die Alten benutzten jede dieser Rauhnächte für einen Monat des Jahres zum Deuten und Orakeln. Somit steht die erste Rauhnacht für den Januar, die zweite für den Februar und so fort. Sie beobachteten alles: Wetter, wie das Essen geschmeckt hat, ob gestritten wurde oder ob es friedlich zuging. Ob an diesem Tag alles glatt lief oder es Probleme gab. Und wenn ja, welche Probleme usw. Alles, auch das noch so unwichtige, hatte eine Bedeutung. Und wer es verstand, der konnte den dazugehörigen Monat im Vorhinein deuten.”

Im Mittelalter waren es auch die magischen Nächte, wo alles geschehen konnte, wo alles möglich war, sowohl gefährlich als auch spannend.

Aber wenn man sich die ersten vier Rauhnächte dumm aufgeführt hat, ist noch nicht alles für das neue Jahr verloren, denn:

” Dann gab es besondere Tage, wie der 28. Dezember und der 5. Januar. Diese Tage waren geeignet, alles wieder aufzulösen und zu erlösen. Angenommen, man hatte die ersten drei Tage nur Streit, das Wetter war grauenvoll usw., dann hatten man am 28. Dezember, dem Tag der Kinder – die Möglichkeit – alles wieder gut zu machen und aufzulösen. Dazu war es wichtig, sich alles nochmal genau vorzustellen und dann in weißes Licht zu tauchen oder in violettes und es verwandeln zu lassen in etwas positives. Das gleiche konnte man am Ende auch nochmal machen – also am 5. Januar. Drum wurden diese Rauhnächte vorsichtig und wachsam begangen, da sie das ganze kommende Jahr in sich bargen und jeder selber dafür verantwortlich war, wie er die Weichen stellte.”

Wäre es nicht schön, wenn alle diese Tage und Nächte von der Arbeit befreit werden könnten, um sich sinnvoll auf das neue Jahr vorzubereiten?

In diesem Sinne wünschen wir euch ein sehr viel besseres Jahr 2018!