Mein Kater (3) ……. My tomcat (3)

Als Katerchen in die Pubertät kam, so mit 6-7 Monaten oder so, kann das stimmen, da kam Leben in die Bude. Als erstes begann er zu markieren, glücklicherweise draussen an der Hauswand zu unserem Garteneingang.

… When kitty started with puberty, with 6-7 months or so, I am not sure, the place got livened up. His first deed was to mark his territory along the wall where the door to the garden was, outside that is.

Seine erste Begegnung mit einer weiblichen Katze war göttlich. Sie, eine ältere Dame, lag auf dem Rücken und räkelte sich maunzend, die Verführerin. Puri näherte sich gaaaanz langsam und setzte sich ebenso langsam in ihrer Nähe hin, um sie nur ja nicht zu verschrecken. Aber als er dann Annäherungsversuche machte, so ganz schüchtern, bekam er kräftig eins auf die Nase. Er war so verdattert, dass ich lachen  musste, armer Kerl. Aber nun war er sauer und jagte die Dame über den Zaun. Während sie versuchte rüberzuklettern, hackte er ihr noch rachsüchtig mit beiden Pfoten kräftig ins Hinterteil.

… I watched his first meeting with a lady cat, it was divine! She was in comparison to him an elderly lady, laying on her back and sprawling all over the place while meowing in a seductive way. Puri went veeery carefully closer and sat down near her. But, when he made a first shy pass at her, she hit him brutally across the nose. Puri was so perplexed that I had to laugh, poor little guy. But then he got angry and chased the lady over the fence. While she tried to get over, he revengefully hacked both his paws into her behind.

IMG_8238 BLOG

Dann entwickelte er die Eigenart hinter den älteren Katern herzulaufen, und zwar so lange, bis sie ihn total genervt verprügelten. Einmal habe ich es verhindern können. Puri war dabei, einen schmuddeligen weissen Veteran-Kater zu verfolgen als ich ihn rief. Er drehte sich nur ganz kurz zu mir um, das genügte dem anderen Kater zu verschwinden. Der war mir sicher dankbar!

… Then he developed the habit of following after the older tomcats, and that until they got exasperated and beat him up to get rid of him. One time I could prevent it. Puri was after a scruffy white veteran cat, when I called him. He just turned his head around, but that was enough for the other cat to disappear. I am sure he was grateful!

Normalerweise haben Tiere doch den Instinkt, dass sie aufgeben, wenn der andere stärker ist oder? Puri hatte den nicht. Er musste immer total zusammengeschlagen werden. Das führte letztendlich zu einer stark verletzten Pfote und einem Besuch beim Tierarzt. Der meinte, dass man seine eine Kralle entfernen müsste, gesagt getan, er schnitt, Katerchen schrie und sendete einen waagerechten Strahl Urin in Richtung Tierarzt, der ihm mit einer eleganten Körperdrehung, eines Toreadors würdig, auswich. Spinnte der Mann? Ich war davon ausgegangen, dass er ihn erst betäuben würde, zumindest lokal …

… Normally animals have the instinct to surrender, if the opponent is stronger, don’t they? Puri didn’t have that. He had to be beaten to pulp each time. That finally ended in a badly injured paw and a visit at the vet’s. He said that one of Puri’s claws would have to be removed. No sooner said than done, he cut, Puri screamed and sent a horizontal spurt of urine at the vet, who made an elegant movement with his body, a toreador worthy, to avoid it. Was that man crazy? I assumed he would anaesthetize the cat first, at least locally …

Puri bekam dann einen kleinen Lederschuh gebastelt, damit er sich nicht dauernd an der Pfote herumbiss und durfte erst einmal nicht nach draussen. Aber ein Kater muss ja schliesslich sein Territorium markieren, nicht wahr? Er markierte an derselben Wand wie vorher, nur jetzt drinnen …

… We made Puri a little leather shoe, so that he didn’t bite his paw all the time, and he wasn’t allowed outside for some time. But a cat has to mark his territory, doesn’t he? So he sprayed the same wall as before, but now from the inside …

Da reifte in uns der Entschluss, ihn doch kastrieren zu lassen, denn das war nicht auszuhalten. Vielleicht würde er dann auch aufhören, den anderen Katern nachzustellen und generell friedlicher werden, so hofften wir, denn die Tierarztrechnungen sammelten sich.

… The decision to have him “fixed” ripened in us, as this was not tolerable. Maybe he would also stop running after the older tomcats and generally become more peaceful, so we hoped, as the invoices for treatments at the vet were piling up.

Er sollte also seine Bällchen verlieren und ich ging mit ihm in eine Tierklinik. Ich wollte nicht wieder zum Schlächter von Barmbek (ein Stadtteil in Hamburg) gehen. Ich warnte die Tierärzte und Helfer gleich, dass Katerchen nicht besonders gut auf Ärzte zu sprechen wäre. Herablassend lächelnd gab man mir zu verstehen, dass man sich hier mit Tieren auskannte. Damals hatten wir einen Korb, der vorne eine runde Tür hatte. Es war nicht so einfach, unwillige Katzen herauszubekommen. Aber naja, die kannten sich ja aus …

… So he was supposed to lose his little balls and I went into a clinic with him. I didn’t want to go to “the butcher of Barmbek” again (Barmbek is a part of town in Hamburg). I warned the vet and the assistants that Puri didn’t really like doctors. They gave me a condescending smile and said that in this clinic people knew how to handle animals. At that time we had one of these baskets with a round door in front. It wasn’t easy to get an unwilling cat out of there. But hey, they were the experts, right?

Dann ging alles ganz schnell: Katerchen fauchte, schlug zu, eine Frau bekam einen Kratzer auf dem Arm ab, und Puri verschwand blitzschnell unter dem nächsten Schrank. Die Verletzte sprühte sich irgendwas auf die Wunde, und alle waren sich auf einmal einig, dass ICH versuchen sollte, den Kater von unter dem Schrank hervorzuzaubern. Mit einem bisschen guten Zureden gelang mir das dann auch und ich konnte ihn auf den Tisch setzen, wo er dann mittels einer Wolldecke stillgehalten wurde. Danach ging dann alles schnell und reibungslos. Man schnitt ihm allerdings die Kullerchen nicht einfach ab, sondern schabte sie aus, so das man immer noch sehen konnte, dass es sich hier um einen Kater handelte. Er war damals bereits ein Jahr alt und hatte schon etwas Kateraussehen angenommen. Das verlor er auch nach der “Behandlung” nicht. (Puri war ein Mitglied der osteuropäischen Katzenfamilie, mit kräftigen Beinen, rosa Schnauze und ein paar langen Härchen an den Ohrenspitzen, wie ein Luchs. Kater bekommen breitere Schultern und dicke Backenbärte.)

… Then everything happened really fast: Kitty hissed, paw hitting, one woman got a scratch on her arm, and Puri disappeared like a lightning under the next available cupboard. The injured person sprayed something on the wound, and all of a sudden everybody was in agreement that I should try to get the cat out from under the cupboard. With a little bit of friendly pep-talk I succeeded and could put him on the table, where they subdued him with a woolen blanket. The rest went quickly and without further frictions. They did not cut the balls, they scraped them, so you could still see that he was a tomcat. He was already one year old by then and had started to look like a tomcat. That didn’t go away after the “fixing”. (Puri was a member of the Eastern European cat family, with sturdy legs, pink nose and a few long hairs standing up from the tips of his ears, like a lynx. Tomcats develop broader shoulders and thick sideburns.)

Das mit dem Ruhigerwerden klappte nicht ganz so wie erwartet. Wir fanden heraus, dass man sich als Kater auch um andere Dinge als Frauen schlagen kann, Territorium zum Beispiel … 😉 … aber er kam nicht mehr so zerschlagen nach Hause wie vorher. Da war ich doch sehr froh drüber.

… The calming down did not quite go as expected though. We found out that tomcats can also fight about other things than females; territory for example … 😉 … but he did not come home as completely beaten up as before, which made me glad.

IMG_8240 BLOG

Was denn … alles Quatsch! Ich kann kein Wässerchen trüben!

… Come, come … that’s all nonsense!  Butter won’t melt in my mouth!