Dreimastschoner „Maja“ … Tern schooner „Maja“

Dies ist vorerst der letzte Beitrag aus der „Struer-Serie“. Ich fand, dass dieses Segelschiff eine separate Präsentation verdient, und der ganze Artikel ist mehr oder weniger total Reklame, unbezahlt, natürlich. An der Einleitung könnt ihr bereits hören, wie begeistert ich war/bin.

… This is, for now, the last post of the „Struer series“. I thought that this boat deserved a separate presentation, and the entire article is more or less advertising, unpaid, of course. From the introduction you can already see, how enthusiastic I was/am.

Das Witzige ist, dass ich eigentlich nur ein Schönwettersegler bin, also bitte keine Wellen und so, aber die Schiffe/Boote finde ich einfach nur schön, besonders diese Holzboote.

… The funny thing is, that I am actually only a fine weather sailor, so not waves, please, but the boats I just find so beautiful, especially these wooden boats.

Genug geschwafelt, hier die Bilder:

… Enough with the rambling, here the photos:

Dieses Schiff kann man mieten. Beschreibung und Preise könnt ihr aus der nachstehenden Broschüre entnehmen. (Sie ist ein wenig zerknittert, ich hatte sie in der Jackentasche.) Soweit ich sehen kann, steht es nur für Tagesausflüge mit Mittagessen zur Verfügung, also ohne Übernachtungen. Aber wir haben mal so angedacht, einen Tag auf diesem Schiff für unseren 30-jährigen Hochzeitstag ins Auge zu fassen, also wenn wir dann noch da sind, natürlich, und die Welt dann noch nicht untergegangen ist, oder, wie Asterix zu sagen pflegte, wenn uns der Himmel bis dahin nicht auf den Kopf gefallen ist.

… You can hire this boat. From the below brochure you can see the description and the prices. (It is a bit crinkled, as I had it in my pocket.) As far as I can see, it is only available for day trips and lunch, without overnight accommodation. We have vaguely thought about, to maybe consider a day on this boat on our 30th wedding anniversary, if we are still around by then, that is, and if the world has not „armageddoned“ by then, or, as Asterix used to say, if the skye has not fallen on our heads by then.

Träumen darf man, nicht wahr? 😉 🙂 (Sweet dreams are made of thihis … 😉 )

… One can always dream, right? 😉 🙂 (Sweet dreams are made of thihis … 😉 )

Ich wünsche uns allen schöne Träume, und dass einige davon in Erfüllung gehen!

… I wish us all pleasant dreams, and that some of them may come true!

Gesehen in … … Seen in …

In der Stadt Struer am Limfjord. … In the town of Struer at the Limfjord.

Der nachfolgende Traktor ist einer der ersten GRAY Fergusons in Dänemark gewesen, der ab 1933 die Landwirtschaft revolutionierte.

… The following tractor was one of the first GRAY Fergusons in Denmark, which from 1933 onwards revolutionized agriculture.

Der Gentleman unterhält sich im Hintergrund angeregt mit einem dieser schweigsamen Nordjütländer.
… The Gentleman is vividly talking to one of those taciturn Northern Jutlanders.

Mit Hilfe von Schmied und Multikünstler Troels Mikkelsen in Skave sowie Malerin Anna-Caroline Bonde aus Holstebro wurde aus der Maschine ein Kunstwerk.

With the help of blacksmith and multi artist Troels Mikkelsen in Skave, as well as painter Anna-Caroline Bonde from Holstebro, the machine was transformed to a work of art.


Der abgebildete Herr stellt J. B. Krarup dar, der vor 200 Jahren die Initiative zur Gründung einer landwirtschaftlichen Interessengemeinschaft ergriffen hat, die jetzige Holstebro Struer Landbrugforening.

… The portrayed gentleman is J. B. Krarup, who 200 years ago initiated the founding of an agricultural community of interest, nowadays the Holstebro Struer Agricultural Society.

Der Traktor gab dem grauen Tag doch schön Farbe … 😉

… The tractor really brought some colour into the gray day … 😉

Boote, Boote, Boote … Boats, boats, boats

Ja, Boote satt gibt es heute und ein paar Videos für die Sportlichen unter euch. Diese Woche ist Kontrastprogramm angesagt. 😀

… Yes, boats galore you are getting today and a few videos for the sporty types among you. This week has a programme full of contrasts.

Was macht man an einem stürmischen Tag mit Ostwind? Man fähr Richtung Westen, in diesem Fall Lemvig. Wir kamen aber nicht ganz dorthin, weil uns unterwegs einfiel, dass wir noch nie richtig in Struer unterwegs waren. Struer liegt auch am Limfjord, etwas süd-östlich von Lemvig.

… What is one going to do on a stormy day with eastern winds? One drives towards the west, in this case to Lemvig. But, we did not quite get there, because on the road we suddenly remembered that we had never taken a look at Struer yet. Struer is another harbour town a little to the south-east of Lemvig.

Wir fuhren direkt zum Hafen und sahen massenweise Autos und Leute, Hafenfest? Wir gingen erst einmal hinter den anderen her, bis wir zu einem Gebäude hinter dem Industriehafen kamen, wo anscheinend Motorräder ein Rennen fuhren. Der Lärm war mörderisch und es stank nach verbranntem Gummi. Wir verzogen uns von dort hinüber zum grossen Hafenbecken des Industriehafens. Unter anderem liegen dort anscheinend nachgebaute, alte Bootstypen. Die Segler unter ihnen waren jedoch jetzt schon auf Land, übrig waren das Lotsenboot und der alte Schlepper.

… We drove directly down to the harbour and saw loads of cars and people, harbour festival? We decided to follow the herd until we came to a large building behind the industrial harbour, where motorbikes seemed to be racing. The noise was deafening and it stank of burnt rubber. We fled the place and went over to the large industrial port basin. Among other things, there seem to be life size copies of old boat types on display. The sailing boats were already on land though, only the pilot cutter and the old tug boat remained.

Und dann kamen die Wasser-Scooter um die Ecke gerauscht, eine ganze Gruppe, und zwar aus der Richtung des übrigen Lärms. Inzwischen hatten wir herausgefunden, dass an dem Tag „Motorfest“ in Struer war. An Land mit Motorrädern und Buggies, und im Wasser mit diesen Scootern. Auch hier infernalischer Lärm, aber die Leute sahen aus, als ob sie einen Riesenspass hatten. Siehe nachstehendes Video.

… And then the water scooters came sweeping around the corner, a whole group, from the direction of the other noise. In the meantime we had found out that Struer was celebrating a „motor festival“. On land with motorbikes and buggies, and in the water with these scooters. Also here the noise was infernal, but the people looked as if they had a lot of fun. See video below.


Wir gingen zum Yachthafen weiter, vorbei an einem exklusiven Restaurant und einer Badeanstalt mit allerlei Luxus (wie man durch die Fenster sehen konnte) und Freiluft-Whirlpool. Der Yachthafen in Struer ist ziemlich gross und imponierend.

… We went on to the marina, passing en exclusive restaurant and a swimming hall with all kinds of luxury (we could see that through the windows), and an outdoor whirlpool. The marina at Struer is quite large and impressive.


Und es gibt dort auch Stellplätze für Wohnmobile. An dem Tag standen die grossen Transporter für die Wasserscooter auf den Plätzen.

… And they have slots for camper vans. On that day, all the large transporters for the water scooters where parked there.


Von seinem WoMo aus hat man diesen Blick auf Yachthafen und Limfjord dahinter.

… From your camper van you would have this view on marina with the Limfjord behind.


Aber dann kamen wir zu diesem Teil, von dem ich annehme, dass es sich um den alten Yachthafen handelte, und den ich eigentlich schöner fand. Besonders mit den nichts so super ordentlich am Hang hoch gebauten Häusern dahinter. Das sah richtig gemütlich aus.

… But then we got to this part, of which I believe that it is the old marina, and which I actually found more attractive. Especially with these not so super orderly built houses up the hill. That looked really cosy.


Besonders das folgende Boot hatte es uns angetan, eine Nautikat 33. Es sah aus wie neu, aber der stolze Eigentümer erzählte uns, dass es aus dem Jahre 1977 stammte und nicht immer so schön ausgesehen hätte. Er hat viel Arbeit besonders in die Holzteile gesteckt, die sämtlichst neu abgeschliffen und lackiert waren. Ein richtiges Schmuckstück.

… We liked especially the following boat, a Nautikat 33. It looked like new, but the proud owner told us that it was built in 1977, and that it did not always look so nice. He had invested a lot of work especially into the wooden parts, which were all newly sandpapered and varnished. A real jewel.


Und schaut mal diese Mofas mit Karosserie an, sind die nicht herrlich? Wenn wir uns mal kein Auto mehr leisten können, dann tuckern wir mit solchen durch die Gegend … 😉 😀 Mit denen, die nur 30 km/h fahren, darf man oder vielmehr muss man in Dänemark auf den Fahrradwegen fahren, wenn da einer ist (mit einigen wenigen Ausnahmen), denn man will die nicht auf den Strassen haben.

… And look at these mopeds with coachwork, aren’t they great? If we one day cannot afford a car anymore, we will chug around on a couple of those … 😉 😀 With the mopeds that only go 30 km/h, it is allowed or better mandatory in Denmark to use the bicycle lanes, if any (with a few exceptions), as they don’t want them on the roads.


Und ein kurzer Blick zwischen die Fischerhütten. Man hat es sich dort richtig gemütlich gemacht, mit Grill und überdachten Picknick-Tischen.

… And a short look between the fishermen’s huts. They have made themselves a cosy space with grill and roofed over picnic tables.


Als Vorletztes noch ein Nachbau des Vikingerschiffes „Imme Struer“, der ebenfalls am Hafen ausgestellt ist. Das Schiff, das 1922 nördlich von Frederikshavn gefunden wurde, datiert aus dem Jahr 1163. Ich habe nicht ganz verstanden, warum sie das Schiff nicht so nachgebaut haben, wie es neu aussah. Das hier ist ja als ob man eine Ruine nachbaut.

… Second to last a copy of the viking boat „Imme Struer“, which is also displayed at the harbour. The boat that was found i 1922 north from Frederikshavn, dates from the year 1163. I don’t really understand, why the boat has not been re-constructed the way it looked like when new. This is like re-constructing a ruin.


Und zum Abschluss noch ein Video von einem ganz anderen Wassersport. Man kann also auch Spass haben, ohne rumzulärmen, wie hier mittels Windkraft.

… And finally another video of a completely different water sport. It seems like it is possible to have fun without so much noise, like here with wind power.


Was haben wir nicht alles gesehen, nur weil wir uns spontan umentschieden haben.

… All this we were able to see, just because we spontaneously changed our minds.

P.S.: Ab morgen und bis Freitag Abend bin ich offline.

… P.S.: From tomorrow and until Friday night I will be offline.

Gesehen in … … Seen in …

Struer, Dänemark, Jütland.                           … Struer, Denmark, Jutland

IMG_20180719_162309 BLOG.jpg

Da stand Text drunter, der gewissermassen die Schienen für die Eisenbahn bildet. Leider kann ich die fehlenden Teile nicht mehr aus dem Gedächtnis ergänzen:  „xxxxxx der Menschenaffe Charles, xxxx und Städte schenk(t) mir.“  Sagt das jemandem was? Aus Google konnte ich nichts herausleiern. Ich weiss ja auch nicht, ob das Zitat, wenn es eines ist, auf Deutsch wirklich so lautet; an der Wand steht es ja auf Dänisch.

… There was a text underneath, which forms the tracks of the railway. Unfortunately, I can’t supply the missing parts from memory: „xxxxxx the ape Charles, xxxx and cities give me.“ Does that ring a bell with anybody? I couldn’t find anything on google. I don’t know either, if the citation, in case it is one, goes like I wrote in English; the text on the wall is in Danish.

Mein erster Gedanke war ‚Planet der Affen‘, aber was hätte das mit einer Eisenbahn zu tun?

… My first thought was ‚Planet of the apes‘, but what would that have to do with a train?

*)
Ich habe auf Dänisch gegoogelt: Buchholtz, Johannes: Menneskeaben Charles (1921)
Es handelt sich also um ein dänisches Buch. So kann man daneben liegen … 😉  :-D, entschuldigen Sie, Herr Buchholtz!

… I made a Danish search on google: Buchholtz, Johannes: Menneskeaben Charles (1921). So it is about and from a Danish book. So wrong can a person be … 😉  :-D, I beg your pardon, Mr. Buchholtz!