Das ist Liebe … This is love

Mein Mann und ich finden, dass Eckhart Tolle samisch aussieht, aber er ist in Deutschland geboren.
… My husband and I find that Eckhart Tolle looks Sami, but he was born in Germany.

Heute ein paar Worte von einem deutschen Zeitgenossen, Eckhart Tolle. Er war mir nicht unbekannt, aber den folgenden Text fand ich bei Bloggerin Joaivy. Sie schreibt auf Polnisch und Englisch

… Today I present some words by German contemporary Eckhart Tolle. He was not unknown to me, but the following text I found at blogger Joaivy’s. She writes in Polish and English.

**********************************************************

Die Wahrheit ist untrennbar von dem, was du bist. Ja, du bist die Wahrheit. Das Wesen, das du bist, ist Wahrheit. Jesus versuchte das auszudrücken, als er sagte: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.“ Diese Worte sind einer der mächtigsten und direktesten Hinweise auf die Wahrheit, wenn sie richtig verstanden werden. Jesus spricht vom innersten Ich Bin, der Wesensidentität jedes Mannes und jeder Frau, eigentlich jeder Lebensform. Er spricht von dem Leben, das du bist. Einige christliche Mystiker haben es den inneren Christus genannt; Buddhisten nennen es Ihre Buddha-Natur; für Hindus ist es Atman, der innewohnende Gott. Wenn Sie mit dieser Dimension in sich selbst in Kontakt sind – und damit in Kontakt zu sein, ist Ihr natürlicher Zustand, nicht irgendeine wundersame Errungenschaft – werden alle Ihre Handlungen und Beziehungen die Einheit mit allem Leben widerspiegeln, die Sie tief in Ihrem Inneren spüren. Das ist Liebe.
Eckart Tolle

***********************************************************

… The Truth is inseparable from who you are. Yes, you are the Truth. The very Being that you are is Truth. Jesus tried to convey that when he said, “I am the way and the truth and the life.” These words are one of the most powerful and direct pointers to the Truth, if understood correctly. Jesus speaks of the innermost I Am, the essence identity of every man and woman, every lifeform, in fact. He speaks of the life that you are. Some Christian mystics have called it the Christ within; Buddhists call it your Buddha nature; for Hindus, it is Atman, the indwelling God. When you are in touch with that dimension within yourself—and being in touch with it is your natural state, not some miraculous achievement—all your actions and relationships will reflect the oneness with all life that you sense deep within. This is love.
Eckhart Tolle

******************************************************************

Damit wünsche ich euch noch einen besinnlichen Sonntag!

… And with this I wish you all a contemplative Sunday!

Gott ist Liebe … God is love


Ihr Lieben, lasset uns untereinander liebhaben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebhat, der ist von Gott geboren und kennt Gott. Wer nicht liebhat, der kennt Gott nicht; denn Gott ist Liebe.

Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat. Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.
(Aus dem Johannesevangelium, Kapitel 4)

***************************************************

… Beloved, let us love one another, because love comes from God. Everyone who loves has been born of God and knows God.  Whoever does not love does not know God, because God is love.

And so we know and rely on the love God has for us. God is love. Whoever lives in love lives in God, and God in them.
(From the gospel according to John, chapter 4)

****************************************************

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein gesegnetes Ostern.

… In this spirit I wish us all a blessed Easter.

Die Liebe der Hingabe … The love of devotion

Das ist der Titel eines Buches von Donna Goddard. Sie ist Schriftstellerin und teilt ihre Liebe für das Göttliche und die Welt mit einer grossen, internationalen Leserschar. (Quelle: https://donnagoddard.com/about/ )

This is the title of a book by Donna Goddard. Donna is an author and shares her love for the Divine and the world with a large international audience. (Source: https://donnagoddard.com/about/ )

*********************************************************

********************************************************

„Mut ist der Anfang von allem Guten. Einen anderen zu lieben bedeutet, automatisch das Feuer des Mutes zu nähren. Wir können nicht gedemütigt werden, wenn wir für jemanden oder etwas kämpfen, das wir lieben. Wir werden nicht aufgeben, wenn wir für geliebte Menschen kämpfen. Während wir uns weiterentwickeln, erweitert sich der Kreis der von uns Geliebten von unserer Familie auf die gesamte Menschheit. Mut und Selbstvertrauen werden im Laufe der Jahre mit Übung und Selbstbewusstsein wachsen. Wir sind nie allein. Gott wird uns helfen. Das ist der Mut, der von anderen respektiert wird. Noch wichtiger ist, dass wir uns selbst respektieren.“ (Quelle: Goodreads)
― Donna GoddardThe Love of Devotion

************************************************************

“Courage is the starting point of everything good. To love another is to automatically feed the fire of courage. We cannot be humiliated when we are fighting for someone or something we love. We will not give up when we are fighting for loved ones. As we evolve, our loved ones extend out from our family to include all of humanity. Courage and confidence will grow over the years with practice and self-awareness. We are never alone. God will help us. Such is the courage which gains respect from others. More importantly, we gain respect for ourselves.” (Source: Goodreads)
― Donna GoddardThe Love of Devotion

************************************************************

Ich wünsche uns allen einen von Mut und Liebe geprägten Sonntag!

… I wish for all of us a Sunday affected by courage and love!

Barmherzigkeit und Gnade …Mercy and Grace

Statue of Julian of Norwich by David Holgate, west front, Norwich Cathedral
Foto: Wikipedia

„Und in dem Moment, in dem unsere Seele in unseren Körper geatmet wird, wenn wir als Sinneswesen geschaffen sind, beginnen sofort Barmherzigkeit und Gnade zu wirken, sich um uns zu kümmern und uns mit Mitleid und Liebe zu schützen; und während dieses Prozesses formt der Heilige Geist in unserem Glauben die Hoffnung, dass wir wieder emporsteigen zu unserer Substanz, in die Tugend Christi, vermehrt und vollendet durch den Heiligen Geist.“
― Juliana of Norwich, Offenbarungen göttlicher Liebe

*****************************************

“And at the moment that our soul is breathed into our body, when we are created as sensory beings, mercy and grace at once begin to work, taking care of us and protecting us with pity and love; and during this process the Holy Spirit forms in our faith the hope that we shall rise up above again to our substance, into the virtue of Christ, increased and accomplished through the Holy Spirit.”
― Julian of Norwich, Revelations of Divine Love

*****************************************

Ist euch aufgefallen, dass ich von schönem Wochenende, zu angenehmem Wochenende und letztendlich zu gutem Wochenende herabgegangen bin?
Was soll man jetzt wünschen? Es ist wichtig, dass sich so viele Menschen wie möglich an ihre göttliche Herkunft und ihr göttliches Erbe erinnern, denke ich.

… Did you notice that I went from splendid weekend to pleasant weekend, and finally good weekend?
What is one supposed to wish now? It is important that as many people as possible remember our divine origin and inheritance, I think.

Liebe braucht keine Lobby … Love needs no lobby

Mevlana in Konya, Rumi’s Mausoleum
Foto: Pixabay, Halil Ibrahim Zengin

„Menschlichkeit ist die höchste Form der Liebe, die es gibt, und sie braucht weder Lobby, Etikett noch Ideologie, denn die Liebe selbst ist alles das, was an uns menschlich ist – wir leben entweder in ihr, eingehüllt in ihre Ganzheit, oder wir analysieren sie mit dem Verstand von außen, während wir uns nichts sehnlicher wünschen, als sie zu erleben.“
― Abhijit Naskar

***********************************************************

… “Humanity is the highest form of love there is, and love needs no lobby, label or ideology, for love itself is everything that is human about us – we are either living in it, enveloped in its wholeness or we are analyzing it with intellect from outside while dying for a taste of it.”
― Abhijit Naskar

**********************************************************

Alles Liebe aus Dänemark … 🙂

… Lots of love from Denmark … 🙂

Liebe alles, was Gott liebt … Love everything God loves

Statue of Julian of Norwich by David Holgate, west front, Norwich Cathedral
Foto: Wikipedia

„Wir werden unser Geburtsrecht auf unendliche Freude nicht in Besitz nehmen, bis wir mit Gott und all seinen Handlungen und Urteilen vollkommen zufrieden sind, liebevoll und gewaltlos uns selbst und allen unseren Mitsuchenden gegenüber und fähig sind, alles zu lieben, was Gott liebt. Und wenn wir diesen Zustand der Hingabe und Liebe erreichen, ist es die Güte Gottes, die ihn in uns erweckt.“
― Juliana of Norwich, Offenbarungen göttlicher Liebe

****************************************************

“We will not take possession of our birthright of never-ending joy until we find ourselves fully gratified with God and all his actions and judgments, loving and nonviolent toward ourselves and toward all our fellow seekers, and able to love everything God loves. And when we do achieve this state of surrender and love, it is the goodness of God that awakens it in us.”
― Julian of Norwich, Revelations of Divine Love

***************************************************

Ich wünsche euch allen einen besonders guten Sonntag!

… I wish you all an especially good Sunday!

Ein Christ streitet mit niemandem …A Christian does not quarrel with anyone

Dieses Mal ein paar Worte von Leo Tolstoi über das Christentum. Es wäre schön, wenn alle, die sich Christen nennen, so zu handeln bereit wären bzw. dazu in der Lage wären, einschliesslich meiner selbst natürlich, denn total streitfrei??? … 😉

… This time I have a few words about Christianity by leo Tolstoy for you. It would be great, if all those, who call themselves Christians, were willing to act like this resp. were capable of it, including myself, no quarrels at all??? … 😉

Tolstoy on 23 May 1908 at Yasnaya Polyana, Lithograph print by Sergey Prokudin-Gorsky

Ein Christ streitet mit niemandem,
greift niemanden an und wendet auch keine Gewalt an;
im Gegenteil, er selbst erträgt ohne Murren Gewalt;
aber gerade durch dieses Verhältnis zur Gewalt befreit er nicht nur sich selbst,
sondern auch die Welt von äußerer Macht.
Leo Tolstoi, Das Reich Gottes ist in dir

*******************************************************************

A Christian does not quarrel with anyone,
does not attack anyone, nor use violence against one;
on the contrary, he himself without murmuring bears violence;
but by this very relation to violence he not only frees himself,
but also the world from external power.
Leo Tolstoy, The Kingdom of God Is Within You

*******************************************************************

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

… I wish you all a pleasant weekend!

Wie sollen wir Gott lieben? … How should we love God?

Nikos Kazantzakis hat einige sehr interessante Bücher geschrieben, von denen auch welche verfilmt wurden. Neben Zorbas der Grieche (Alexis Zorbas), hat er auch „Le Christe récrucifié“ (der wiedergekreuzigte Christus), „God’s pauper: Saint Francis of Assisi“ und „The last tempation of Christ“ (die letzte Versuchung des Christus) geschrieben. Nachstehend findet ihr einen kleinen Abschnitt aus dem Buch „Der wiedergekreuzigte Christus“.

… Nikos Kazantzakis has written some very interesting books, some of which have been made into movies. Besides Zorbas the Greek, he has also written „Christ recrucified (or „The Greek Passion“)“, „God’s pauper: Saint Francis of Assisi“ and „The last temptation of Christ“. Below you will find a few words from the book „Christ recrucified“.

„Und im kleinsten Stein“, sagte Vater Photis eines Abends, „und in der demütigsten Blume und in der dunkelsten Seele ist Gott ganz, Manolos. Lasst uns alles tun, damit dieses unser kleines Dorf, dieser Bienenstock, voller Frömmigkeit, Fleiß, Fruchtbarkeit und Liebe erstrahlt. So wie wir uns die ganze Welt wünschen. Denn selbst in der entferntesten Wüste findet eine gute Tat überall auf der Welt Anklang.”

Manolos blickte zu Vater Photis auf; es schien ihm, als ob sein Gesicht in der Dunkelheit leuchtete, betrunken, durchsichtig; und seine Hände, als er sie zum Himmel erhob, drehten sich wie Flammen.

„Und jeder Mensch“, sagte Manolos begeistert, „kann die ganze Welt retten; ich denke oft darüber nach, Vater, und ich zittere; haben wir eine so große Verantwortung? Was sollen wir tun, bevor wir sterben?

Er schwieg. Die Nacht war hereingebrochen, die alten Männer hatten Feuer gemacht und kochten, die Kinder drängten sich hungrig und wartend um sie herum.

Manolos streckte die Hand aus, berührte das Knie von Vater Photis, der tief in Gedanken versunken war und schwieg.

„Wie sollen wir Gott lieben, Vater?“ fragte er.
„Dadurch, dass wir Menschen lieben, mein Kind.“
„Und wie sollen wir Menschen lieben?“
„Indem wir uns bemühen, sie auf den richtigen Weg zu bringen.“

„Aber, was ist der richtige Weg?“
„Der steilste.“

************************************************************

„And in the smallest stone,“ said Father Photis one evening, „and in the most humble flower, and in the darkest soul, is God whole, Manolos. Let us do everything we can to make this little village of ours, this beehive, shine, full of piety, diligence, fertility and love. Such as we would like the whole world to become. Because, you know, even in the farthest desert, a good deed resonates all over the world.”

Manolos looked up at Father Photis; it seemed to him that his face shone in the darkness, drunk, transparent; and his hands, as he raised them to heaven, twisted like flames.

„And every man,“ said Manolos enthusiastically, „can save the whole world; I think about it many times, Father, and I tremble; do we have such a big responsibility? What should we do before we die? Which way is it?

He was silent. Night had fallen, the old men had lit fires and were cooking, the children were huddled around them, hungry and waiting.

Manolos reached out, touched the knee of Father Photis, who was deep in thought, and was silent.
„How should we love God, Father?“ he asked.
“By Loving people, my child.”
“And how should we love people?”
“By striving to get them on the right path.”
“So which is the right path?”
„The steepest.“

*************************************************************************

Ich wünsche euch allen einen angenehmen Sonntag!

… I wish you all a pleasant Sunday!

Offenbarungen göttlicher Liebe … Revelations of divine love

Statue of Julian of Norwich by David Holgate, west front, Norwich Cathedral
Foto: Wikipedia

Juliana von Norwich war eine Reklusin aus England (Mitte 14. Jahrhundert), eine christliche Mystikerin und die erste Frau in England, die Schriften unter dem eigenen Namen veröffentlicht hat.

… Julian of Norwich was an anchorist from England (mid 14th century), a Christian mystic, and the first woman in England to publish writings under her own name.

********************************************************‘

“Gnade verwandelt unsere Fehler voller Angst in reichlichen, endlosen Trost … unsere Fehler voller Scham in einen edlen, glorreichen Aufgang … unser Sterben voller Trauer in heiliges, glückseliges Leben. …. So wie unsere Widerborstigkeit hier auf Erden uns Schmerz, Scham und Kummer bringt, so bringt uns die Gnade überragenden Trost, Herrlichkeit und Glückseligkeit im Himmel … Und das wird eine Eigenschaft seliger Liebe sein, die wir in Gott erfahren werden, und die wir vielleicht nie gekannt hätten, ohne vorher Leid zu durchleben.“
― Juliana of Norwich, Offenbarungen göttlicher Liebe

********************************************************

“Grace transforms our failings full of dread into abundant, endless comfort … our failings full of shame into a noble, glorious rising … our dying full of sorrow into holy, blissful life. …. Just as our contrariness here on earth brings us pain, shame and sorrow, so grace brings us surpassing comfort, glory, and bliss in heaven … And that shall be a property of blessed love, that we shall know in God, which we might never have known without first experiencing woe.”
― Julian of Norwich, Revelations of Divine Love

********************************************************

Es ist erstaunlich, welche Menschen zutage kommen auf meiner Suche nach Zitaten zum Thema Liebe; Menschen verschiedener Religionen und philosophischer Richtungen aus allen Teilen der Welt. Das ist eine sehr interessante Reise. Was mich am meisten freut ist, dass sie alle mehr oder weniger das gleiche sagen. Das gibt mir irgendwie Hoffnung!

… It is surprising, what kind of people are surfacing on my search for quotations about love; people of different religions and philosophical directions, from all over the world. This is a very interesting journey. What delights me most is that they all – more or less – say the same. It somehow gives me hope!

Überall ist das Antlitz Gottes …God’s countenance is everywhere

Ibn Arabi.jpg

Ibn Arabi (Foto: Wikipedia)

Diejenigen, die Gott in der Sonne anbeten, sehen die Sonne,
und die Ihn in lebendigen Dingen anbeten, sehen etwas Lebendiges,
und die Ihn in leblosen Dingen anbeten, sehen ein lebloses Ding,
und diejenigen, die Ihn als ein einzigartiges und unvergleichliches Wesen anbeten, sehen, was seinesgleichen sucht.
Hänge dich nicht ausschließlich an ein bestimmtes Glaubensbekenntnis, so dass Du an alle anderen nicht glaubst; sonst wirst du viel Gutes verlieren; nein, Du wirst die wirkliche Wahrheit der Sache nicht erkennen.
Gott, der Allgegenwärtige und Allmächtige, ist nicht durch irgendeinen Glauben begrenzt.

Wohin auch immer du dich wendest, ist das Antlitz Gottes.
Ibn ‚Arabi („Arabisch-andalusischer Philosoph und Mystiker. Er ist einer der bekanntesten Sufis. Vielen gilt er als Advokat religiöser Toleranz.“ (Wikipedia)

*****************************************************************

Those who adore God in the sun behold the sun,
and those who adore Him in living things see a -living thing,
and those who adore Him in lifeless things see a lifeless thing,
and those who adore Him as a Being unique and unparalleled see that which has no like.
Do not attach yourself to a particular creed exclusively so that you disbelieve in all the rest; otherwise you will lose much good; nay, you will fail to recognize the real truth of the matter.
God, the omnipresent and omnipotent, is not limited by any one creed.

Wheresoever you turn, there is the countenance of God.
–  Ibn ‚Arabi („Arab Andalusian Muslim mystic and philosopher. He is one of the best known Sufis. Many think of him as an advocate of religious tolerance.“ (Wikipedia)

*****************************************************************

Ich wünsche euch allen einen gesegneten Sonntag!

… I wish you all a blessed Sunday!