Bärlauch-Orgie … Wild garlic orgy


Wir haben wieder viel zu viel gesammelt. Letztes Mal hatten wir 4 prallgefüllte Tüten, dieses mal 4 halbgefüllte Tüten … aber … damals waren das 8 l Gefriertüten und jetzt 30 l Abfalltüten. 😀 😀 😀 Ich bemerkte die geringfügige Differenz, als ich mir den Beitrag von der letzten Bärlauchsammelaktion angesehen habe. Übrigens konnte man an den Schnittstellen sehen, dass wir nicht die einzigen sind, die diese Stelle kennen und hier ernten … 😉

… We have again collected, way too much. Last time we had 4 bags full, and this time 4 half bags ….. but …. last time they were 8 l freezing bags, and this time 30 l garbage bags. 😀 😀 😀 I noticed the subtle difference, when I looked at the post I wrote about the last wild garlic excursion. By the way, from the cut surfaces we could see that we are not the only ones, who know this place and harvest here … 😉

Karte / Map: Google Earth

Nach dem Stiele abschneiden, Aussortieren unbrauchbarer Blätter und Insicherheitbringen von diversen Baby-Schnecken blieben
850 g alles in allem. Davon wurden
100 g zu drei Gläsern Relish verarbeitet
100 g frische Blätter eingefroren für später als Kräutersalz zusammen mit Minze (Ballesworld blog)
100 g zu Bärlauchsalz verarbeitet (ohne Minze, die ist noch nicht so weit).
50 g aufbewahrt für Risotto am Sonnabend. (Ballesworld blog)
500 g klein geschnippelt und zusammen mit Sonnenblumenkernöl vermixt und in kleinen Portionen eingefroren. Letzteres hat 2 Stunden gedauert.

… After cutting off the stilks, sorting out unusable leaves and bringing various baby snails into safety, all that remained was
850 g all in all. Of which were
100 g made into three glasses of Relish
100 g fresh leaves frozen for later as wild garlic salt together with mint (Ballesworld blog)
100 g processed into wild garlic salt (without mint, it is not up yet).
50 g kept for risotto on Saturday. (Ballesworld blog)
500 g finely chopped and mixed with sunflower seed oil and frozen in small portions. The latter took 2 hours.

Ich habe jetzt 8 kleine Schalen mit konzentriertem Bärlauch in Öl in der Gefriertruhe. Diesen kann man zu Pesto, Relish, Risotto, Suppe, Kräutersalz, Dip etc. etc. verarbeiten. Es reicht sogar, um geringfügige Mengen an Bärlauchfreunde abzugeben. 😉

… I now have 8 small bowls of concentrated wild garlic in oil in the freezer. This can be processed into pesto, relish, risotto, soup, herbal salt, dip etc. etc. It is even enough to give minor quantities to wild garlic fans. 😉


Bärlauchsalz (Ballesworld nur ohne Minze) und „Golden salt“ (goldenes Salz). Das goldene Salz gehört nicht zur Bärlauchorgie, aber nun war ich ja gerade so gut im Gang … 😉 … Dazu habe ich eine Handvoll Steinsalz mit den Blütenblättern von fünf Löwenzahnblüten und fünf Gänseblümchen im Blitzmixer vermischt. Danach muss das Salz getrocknet werden, bevor man es in ein Glas füllen kann. Man kann auch erst die Blütenblätter trocknen und dann mit dem Salz vermixen, das wird dann aber nicht so schön gelb. Das Bärlauchsalz habe ich genauso hergestellt, nur mit grobem Salz: 250 g grobes Steinsalz und 100 g Bärlauchblätter. Das muss ein wenig länger trocknen …

… Salt with wild garlic (Ballesworld blog, only without mint) and „Golden salt“. The golden salt does not really belong to the wild garlic orgy, but I just was in full swing … 😉 … For the latter I took a handful of stone salt with the petals of five dandelion flowers and five daisy flowers and blended them in an instant mixer. Afterwards the salt has to be dried, before it can be kept in a glass. You can also dry the petals first and then blend it with the salt, but then it does not get such a nice yellow colour. The wild garlic salt I made the same way, with 250 g coarse rock salt and 100 g wild garlic leaves. It has to be left to dry a bit longer …


Ich habe noch keinen Pesto gemacht, weil ich noch zwei kleine Gläser im Kühlschrank entdeckt habe. Gibt es bei euch in der Umgebung irgendetwas, was ihr gerne sammelt und verarbeitet?

… I have not yet made pesto, because I have discovered two small glasses in the fridge. Is there growing anything in your vecinity that you like to harvest and process?

Mariagerfjord … same in English

Wir sind schon oft am Mariagerfjord gewesen und haben dort sogar schon einmal mit dem Wohnwagen auf dem Campingplatz in der Stadt Mariager gestanden. Dieses Mal gingen wir von Hobro aus auf der Nordseite des Fjords am Wasser entlang. Das Wetter war nicht so gemütlich, deshalb sind wir nicht so weit gegangen, aber man kann doch erahnen, wie das im Frühling oder Sommer sein wird.

… We have been to Mariagerfjord often and have even been on the camping site in the town of Mariager with our caravan. This time we walked from Hobro on the northern bank of the fjord. The weather was very unpleasant, so we did not walk very far, but one can imagine, what this would be like in spring or summer.

Um die Ecke und Tadaaa … am Ende des Bootsstegs wieder einer dieser genial plazierten Picknicktische, wo man quasi mitten im Wasser sitzt.
… Turn around the corner and tadaaa … at the end of the jetty there is one of those genially placed picnic tables, where one virtually sits in the middle of the water.
Diejenigen, die lieber etwas geschützter sitzen, können das hier unter dem Baum tun. Da sind auch gleich die Abfalleimer, dann ist man nicht gezwungen, seinen Abfall in der Gegend zu verteilen. 😉
… Those, who prefer to sit less exposed, can do that here under the tree. The dustbins are right there, so that one is not forced to litter the landscape. 😉
Ein alleinerziehender Schwan mit fünf Jungen (wo ist das fünfte abgeblieben?). Ich nehme mal an, dass es die Mutter ist. Eines der Jungen war bereits grösser als sie und als es uns kommen sah pustete er sich auf und schlug mit den Flügeln, um den grossen Max zu markieren. Ich tippe auf einen Sohn, der jetzt in Ermangelung des Vaters die Beschützerrolle übernommen hat.
… A single parent swan with five young ones (where did the fifth go?). I presume that it is the mother. One of the young birds was already bigger than her, and when it saw us coming, it puffed up its feathers and ¨flapped its wings to put on the strong swan act. My bet is that this is a son, who now has taken over the role of family protector from the missing father.
Es gibt hier sechs Rundwanderwege zwischen 2,3 km bis 10 km lang. Den langen kann man an vier verschiedenen Stellen abkürzen.
There are six circular walks ranging from 1.4 m to 6.2 m in length. The long one can be cut short in four places.
Hier geht es zum hoch liegenden Teil des Panoramaweges. Da es aber ein Rundwanderweg ist, kann man so planen, dass man die Treppe hinuntergeht. Ihr könnt sehen, dass es da oben um die Ecke geht; da ist garantiert eine noch steilere Treppe … 😉 😀
… This staircase leads to the high part of the panorama walk. But, as it is a circular walk, one can plan to come down the stairs. You can see that it bends around the corner, and I am sure that there is an even steeper staircase behind the bend… 😉 😀

Wir sind Teile des Panoramaweges sowohl gewandert als auch geradelt. Unten am Wasser ist das Fahrradfahren allerdings verboten. Wir sind im Sommer 2018, als es so heiss war, von der anderes Seite aus am Wasser entlanggegangen, aber auf halbem Wege umgekehrt. Auf dem oberen Teil, der mit der nationalen Fahrradroute 32 zusammenfällt, sind wir auch Fahrrad gefahren, wie bereits gesagt. Er ist als „fahrradfreundlicher“ Weg ausgewiesen. Ich habe es schon an anderer Stelle erwähnt, last euch durch den Ausdruck nicht in die Irre führen. Wenn ein Weg einfach nur „Fahrradweg“ (cykelsti) genannt wird, ist es meistens ein entweder asfaltierter Weg oder hart gepresster Sandweg, also gut zu befahren. Das Wort „fahrradfreundlich“ (cykelvenlig) deckt alles von fiesen losen Kieswegen, in denen man versinkt; Wegen mit scharfkantigen Steinen und schmalen, holperigen Wegen, die eigentlich nur für mountain bikes geeignet sind. Unten auf der Karte könnt ihr den Panoramaweg in ganzer Länge etwas besser sehen. Wir sind damals (2018) vom rechten roten Kreis zum linken roten Kreis gegangen (und zurück natürlich).

… We have already been walking and cycling on parts of the panorama path. Along the water, however, cycling is prohibited. In summer 2018, when it was so hot and dry, we walked along the water from the other side, but turned around half way. On the upper part we have – as already mentioned – cycled. It falls together with the national bicycle route no. 32 and is called „bicycle friendly“. I have mentioned it already in another post, don’t be duped by that expression. If a path is simply called „bicycle path“ (cykelsti), it is usually either covered with tarmac or made of hard pressed sand, in other words: smooth surfaces. The word „bicycle friendly“ (cykelvenlig) covers everything from paths covered with a thick layer of small stones, in which one gets stuck or stones with sharp edges; to very narrow, bumpy paths, which actually are only fit for mountain bikes. On the map below you can see the panorama walk in its entire length a bit better. In 2018 we went from the right red circle to the left red circle (and back, of course).


Wir lieben den Mariagerfjord! … We love the Mariager fjord!

**************************************************

Jetzt bleibt mir nur noch, euch allen einen schönen Weihnachtsabend zu wünschen, wie auch immer ihr ihn verbringt. Wir sehen uns wieder im neuen Jahr mit den Lieblingsfotos vom Dezember 2020. Vielleicht schaffe ich es, die nächste weibliche Musikerin noch vorher zu präsentieren, mal sehen, es hängt etwas von dem vielen Besuch ab, den wir merkwürdigerweise dieses Jahr bekommen.

… Now I can only wish you a pleasant Christmas evening, however you will pass it. We will meet again in the new year with favourite photos of December 2020. Maybe I can present the next female musician in between, let’s see, how it goes. Strangely, we are getting a lot of visitors this year.

Ich habe hier noch ein kleines Video. Ich hatte gehofft, dass die beiden Schwäne vielleicht wegfliegen (für das Video) , aber die hatten keine Angst. 😉 Dafür kam eine niedliche Joggerin kurz mit drauf.

… I have a little additional video. I had hoped that the swans would fly away maybe, but they were not afraid. 😉 On the other side, we had a short guest performance by a cute jogger.

Spazierfahrt spontan … Spontaneous drive

Es schien letzten Mittwoch die Sonne, was laut Wetterbericht nicht andauern sollte, also mussten wir das ausnutzen. Ich wollte mal wieder nach Hadsund am Mariagerfjord, denn in Aalborg und Umgebung sind wir so oft. Ausserdem gibt es dort einen grossen lAdi, der meine Lieblingsschokolade hat M.-R., die leckerste überhaupt.

… Last Wednesday the sun was shining, which was not supposed to last all day as per the weather report, so we had to make good use of the sunny hours. I wanted to go to Hadsund at the Mariager Fjord, as we are so often in Aalborg and surroundings. Furthermore, there is a big lAdi supermarket, that has my favourite chocolate, M.-R., the most delicious there is.

Wir versuchten, am Wasser langzugehen, aber man hat – ziemlich unsozial ( 😉 ) – bis direkt ans Wasser gebaut. Keine schlechte Lage hier unten, mit eigenem Bootssteg.

… We tried to find a path along the water front, but the houses were built directly down to the water (rather unsocial 😉 ). Not a bad situation here, with one’s own jetty.





Hier hat jemand seinen Balkon wie eine Schiffsbrücke gestaltet, mit Steuerruder und allem drum und dran (der Sextant ist link unter dem Dach in Sicherheit gebracht.
… Somebody has designed his balcony like a command bridge, with rudder and the whole shebang (the sextant is under the roof to the left, in safety.

Mein Mann mit seinen Adleraugen erspähte etwas Weisses am anderen Ufer und bekam die Idee zu erforschen, um was es sich handelte. Gesagt, getan, wir fuhren über die Brücke und dann die nächste Möglichkeit nach links, das war der Søhøjvej (Seehöhenweg). Dort ging es zuerst an gepflegten Häusern vorbei und dann waren wir auf einmal mehr oder weniger in der Wildnis und kamen durch wechselnde Landschaftsformen. Ich stelle hier einfach mal den Film von unserer Autokamera rein, der euch auf die Fahrt mitnimmt. Das Weisse war übrigens ein kleiner Hof, der ganz alleine für sich am Hang zum Fjord stand.

… My husband spied with his eagle eyes something white at the other bank and wanted to find out, what that was. No sooner said than done, we drove over the bridge and took the next left turn, which was called Søhøjvej (Seatoproad). First we passed an area with classy houses and then we were more or less in the wilderness and passed through changing landscapes. I will put the video from our car camera in here, which will take you along for the ride. The white thing, by the way, was a little farm, which stood all by itself on the slope facing the fjord.

Der Tag verabschiedete sich dann mit „rain on a sunny day“ und einem Regenbogen. Als mein Mann auf die gute Idee kam, dass man das Riesending ja mit Panorama-Funktion fotografieren könnte, war die linke Seite schon etwas verblichen. Daher hier in zwei Bildern.

… The day said goodbeye with „rain on a sunny day“ and a rainbow. When my husband got the marvelous idea that I could take a photo of the huge thing with the panorama function, the left side was already fading. Therefore, here in two photos.

Ich hoffe, ihr habt die Tour genossen!

… I hope you enjoyed the ride!

Kongsdal Yachthafen … Kongsdal marina

Erinnert ihr euch an unsere Entdeckung am Mariager-Fjord hinter Industrie und Abfallplatz? Dieses Mal war das Wetter etwas besser. Alles sieht schöner aus bei blauem Himmel, nicht wahr?

… Do you remember our discovery at the Mariager fjord behind industry and garbage dump? This time, the weather was a bit better. Enverything looks nicer with blue sky, doesn’t it?

Vorher konnte man mit Wohnmobilen überall im Hafen stehen, aber nun hat man einen separaten Platz für sie geschaffen, einen sehr schönen, wie ich finde, mit wunderbarer Aussicht über Hafen und Bucht.

… Before, one could park the camper vans everywhere in the marina, but now they have their own separate site, a very nice one, I think, with a beautiful view over marina and bay.

Zum Restaurant sind wir nicht hochgegangen, da fand irgendein Hafenfest statt. Wir hatten uns schon über die vielen Autos gewundert. Alle hatten Picknickkörbe dabei, und wir wollten da nicht stören.

… We did not go up to the restaurant, as they had some kind of harbour festival ongoing. We had already been wondering about the many cars. Everybody had brought picnic baskets, and we did not want to disturb.

Ich zeige einfach ein noch ein Hafenfoto.
… I will just show you another marina photo

Und natürlich überall Picknicktische
… And, of course, picnic tables all over the place

Wir gingen den Pfad entlang, den wir letztes Mal oben vom Campingplatz aus sehen konnten.

We walked along the path that we saw from above from the camping site last time.

Dieses kleine Pelztier hatte gar keine Angst. Nur als das Handy „click“ sagte (sehr leise), sprang es mit allen Vieren gleichzeitig ein wenig zurück. Das sah lustig aus, und es muss sehr gute Ohren haben. Ich habe noch nie so eine Sorte Schaf gesehen. Kräftig und gedrungen mit dickem, strubbeligem Fell und relativ grossem Kopf. Die sahen von vorne mehr wie Teddybären aus.

… This little furry one was not afraid at all. Only when the mobile phone camera said „click“ it jumped back with all four legs at the same time. That looked funny, and it must have really good ears. I have never seen sheep like that before. They were sturdy and compact with thick, tousled fur and relatively large head. They looked more like teddybears.

Und abschliessend ein paar Buchtbilder. Da muss ich doch glatt mal diese Fotovergleichsfunktion ausprobieren.

And finally some more bay photos. I have to try this new compare photos function.

Durch Verschieben des Mittelstreifens bekommt man den Vergleichseffekt
… By pushing the middle line, one gets the comparison effect

Ich wünsche euch allen noch einen angenehmen Tag!

… I wish you all a pleasant day!

Gesehen in … … Seen in

Kongsdal Yachthafen … Kongsdal marina

Ist er nicht schön? Und diese tolle rote Farbe!
… Isn’t it beautiful? And this great red colour!

Das war’s für heute, wir sehen uns …

… That was it for today, see you later …

Mariager Kloster und Garten … Mariager convent and garden

Heute gibt es mal wieder ein bisschen Dänemark, und zwar Eindrücke vom schönen Mariager. Dieses Mal haben wir uns das Kloster mit Kräutergarten und den kommunalen Rosengarten angesehen, aber den gibt es in einem separaten Beitrag. Mariager begann im 14. Jahrhundert um das Kloster der Birgittiner herum zu entstehen. Der Name leitet sich ab von „Marias ager“ nach der Jungfrau Maria.

… Today I have a little bit of Denmark again, impressions from beautiful Mariager. This time we have taken a look at the convent and the garden, as well as the city’s rose garden. About the latter I will report in a separate post. Mariager started to grow around the convent of the Birgittines during the 14th century. The name derives from „Maria’s ager“ after the virgin Mary.

Hier erst einmal ein paar Bilder. Dank des neuen Editors kann man ja jetzt ganz leicht Bildunterschriften verfassen. 😉

… Here the photos. Thanks to the new Editor, one can easily create captions. 😉

Mariager Kirche … Mariager Church
Rechts von der Kirche das Kloster … To the right of the church the convent
Das Kloster liegt an einem kleinen See … The convent is situated at a little lake.
Eine etwas düstere Skulptur … … A rather gloomy sculpture
Pilgerherberge und Museum … Pilgrim hostel and museum
Teil des Klostergartens … Part of the convent garden
Rückseite des Klosters: Ob das wohl so ein Turm war, in denen Nonnen sich manchmal einmauern liessen?
… The back side of the convent: I wonder if the tower was one of those, in which some nuns wished to be bricked in?
Etwas freundlicher die Bienenkästen und herrlichen Fruchtbäume
… On a lighter note, the beehives and the wonderful fruit trees
Das eine oder andere lauschige Plätzchen zum Picknicken
… One or the other cosy place for a picnic
Dieser Teil vom Garten gefiel mir am besten
… This part of the garden was my favourite

Unterzeichnete; hier ging es zum Kräutergarten, der aus zwei Kästen bestand und nur die ganz normalen Küchenkräuter enthielt.
… Your’s truly; this was the path to the herb garden, which consisted of two boxes only with the most common kitchen herbs.
Mein Mann entdeckt immer die besten Plätze …
… My husband always discovers the best places …
Von dort hatten wir diesen Ausblick
… From there we had this view

Mariager Camping erscheint nicht auf der Karte. Unter dem Link zur deren Webseite findet ihr ein schönes Video vom Platz und der Umgebung.

Mariager Camping does not figure on the map. If you follow the link, you will get to their website, where they have a nice video of the site and the surroundings.

Der Mariagerfjord ist einer unserer liebsten Ausflugsziele, das dieses Jahr ein wenig zu kurz gekommen ist.

Mariagerfjord is one of our favourite places of excursion. This year we have neglegted it a bit.

Habt noch einen schönen Tag alle zusammen!

… Have a nice day, all of you!

Gesehen in … … Seen in

Mariager am schönen Mariager Fjord (angeblich der schönste Dänemarks, aber der Vejle Fjord ist nun auch sehr schön), ein wunderschöner Chevy und dieses Mal nicht dunkelgrün … 😉 … ich musste aus dem Fenster fotografieren, denn wir hatten die Einfahrt vom Parkplatz verpasst und hinter uns waren andere Autos.

… Mariager at the beautiful Mariager Fjord (allegedly Denmark’s most beautiful, but Vejle Fjord is a sharp competitor), a wonderful Chevy, and this time not even dark green … 😉 … I had to take the picture from the car, as we had missed the entrance to the car park, and other cars were behind us.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Tag!

… I wish all of you a pleasant day!

Fotos des Monats, Januar 2020 / Photos of the month, January 2020

Moin, ein bisschen verspätet, und zu vielem ist es im Januar nicht geworden, denn das Wetter war hauptsächlich grau mit extrem hoher Luftfeuchtigkeit (kontinuierliches Nieselgepiesel).

… Good Morning, a bit behind schedule, and there isn’t much to show for January, as the weather has mainly been gray with extremely high „atmospheric moisture“ (continuous drizzle).

Diesen schönen roten Pilz (Flechte?) haben wir auf einem Spaziergang zum Kællingebakkenbjerg 😉 gefunden:

… This beautiful red mushroom (lichen?) we found on our walk to Kællingebjerg:

2020-01-12 12.32.53 Lieblingsfoto_Jan2020

Das nachfolgende Foto stammt natürlich vom Mariagerfjord. Ich fand die Farben so schön.

… The following photo is of course of Mariagerfjord. I love the colours.

IMG_20200119_112933 Lieblingsfoto_Januar2020

Das nächste Bild kennt ihr schon von meinem Beitrag über Kongsdal-Hafen, aber es ist ein Liebling von mir, und ich MUSS dort unbedingt diesen Sommer ein Picknick machen! Vielleicht kommt ihr auch mit? Da sind ja zwei Tische!

… The next one you already know from my post about Kongsdal marina, but it is one of my favourites, and I simply HAVE to have a picnic there this summer! Maybe you will join me? There are two tables!

2020-01-15 12.31.57

Jetzt habe ich nur noch drei kleine Spezies, denn ich habe Moos fotografiert. Es war im Januar noch überall so grün, und ich finde diese Pflanzen sind reine Kunstwerke.

… I have three little specialties more, I have taken fotos of moss. It was still so green everywhere in January, and I find that these plants are real works of art.

2020-01-12 13.32.34

2020-01-12 13.31.04

2020-01-12 13.32.24

Und jetzt wünsche ich euch einen möglichst angenehmen Februar!

… And now I wish you all an as pleasant as possible February!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Dorf Dania … The village of Dania

Nach unserem Besuch im Færgekro Hadsund syd, wollten wir über die Brücke und in Hadsund nord noch ein bisschen spazieren gehen. Die Brücke war jedoch hoch und weit und breit kein Schiff zu sehen. Nach einer Weile gingen wir davon aus, dass da entweder unerwartete Reparaturen vor sich gingen oder sonst etwas im Argen ist. Wir drehten um und beschlossen, über Hobro nach Hause zu fahren, denn östlich von Hadsund kommt man nicht über den Fjord. Es gibt dort keine kleine Fähre wie über den Aalborg Fjord oder den Randers Fjord. Wir würden dann unterwegs in Dania Halt machen und dort spazieren gehen.

… After our visit at the ferry inn at Hadsund south, we wanted to go over the bridge and take a walk in Hadsund north. However, the bridge was up, and there wasn’t any boat to see at all. After a while we presumed that either some unexpected repairs were going on, or something else entirely was wrong. So we turned around and decided to go home via Hobro, as east of Hadsund there isn’t any possibility to cross the fjord. There isn’t any small ferry like over Aalborg or Randers Fjord. We would then stop at Dania village and go for a walk there.

IMG_20200119_120243

Dania ist ein ganz spezieller Ort. Er ist um eine Zementfabrik gewachsen (1873-1975) und besteht immer noch hauptsächlich aus Häusern für die Leute, die damals in der Fabrik gearbetet haben. Es ist das einzige Dorf in Dänemark, das im Privatbesitz ist. Seit 1975 wird dort kein Zement mehr produziert, was wohl gut ist für die heutigen Bewohner. Das Dorf war wohl ständig in grauen Staub gehüllt, gesund kann das nicht gewesen sein.  In den meisten Häusern wohnen jetzt Privatleute oder es sind dort Kleinbetriebe untergebracht.

… Dania is quite a special place. It has grown around a cement plant (1873-1975) and still consists mainly of the houses, where the people had lived who had worked at the plant. Dania is the only village that is privately owned. In 1975 the cement plant closed down. This must be good for the present citizens. The village had been covered by gray dust in old times, that could not have been healthy. In most of the houses live private people now or are established small businesses.

Hier wohnte der Direktor: (Man beachte den Mercedes Sportwagen farblich passend zum Haus … 😀 )

… This is where the director lived: (Note the Mercedes sports car in matching colours with the house … 😀 )

IMG_20200119_120530

Dies waren die Häuser für Angestellte, die gab es als Einzel- oder Doppelhäuser:

… These were houses for employees, they came in detached and semi-detached version:

IMG_20200119_122640

Und dies waren die Arbeiterhäuser, die ca. 100 m von den anderen entfernt (!) lagen. Hinter den Häusern ist ein Parkplatz und dann ein Steilhang mit Natur drauf. Wegen des Steilhangs sind allerdings gerade diese Reihenhäuser fast den ganzen Tag im Schatten. Im Sommer bekommen sie ein wenig Abendsonne. Jedes Reihenhaus hat eine ganz kleine geflieste Terrasse, die einige überdacht haben. Als Garten  durfte sich jeder ein Stück von dem Grasland auf der anderen Seite der Strasse zu eigen machen, die sehr unterschiedlich gestaltet wurden.

… And these were the workers‘ houses, about 328 ft away from the other ones (!). Behind the houses is a parking lot, followed by a steep hill with lots of nature. Because of this steep hill, especially these houses are most of the day in the shade. During summer they get a bit of evening sun. Every townhouse has a small, tiled terrace in the back, some of which have been roofed over. As garden, each of them got permission to make a piece of the grassland on the other side of the road their own. People have shaped their lots very differently.

IMG_20200119_122554

IMG_20200119_121702

IMG_20200119_121709

IMG_20200119_122202

IMG_20200119_121749

Der Turm von dem aparten Motel war der ehemalige Zementringofen.

… The tower of the distinctive motel was the former cement ring furnace.

IMG_20200119_120614

Die alten Fabrikgebäude stehen noch und beherbergen jetzt andere Betriebe, z. B. einen Rohrfabrikant. Die grossen Silos beherrschen immer noch das Stadtbild, hier hinter Cafe und Restaurant „Orkidee“ (Orchidee).

… The old factory buildings are still standing and are now housing other kinds of businesses, e.g. a pipe manufacturer. The large silos are still dominating the city(village)scape, here behind cafe and restaurant „Orkidee“ (orchid).

IMG_20200119_123300

Um ans Wasser zu kommen wählten wir diesen etwas abenteuerlichen Weg.

… To get to the water front, we chose this a bit adventurous path.

IMG_20200119_123147 BLOG

IMG_20200119_123200

Man musste nicht unbedingt dort hindurch gehen, aber weil wir von Anfang an am Wasser gehen wollten, mussten wir.  😉

… It was not necessary to use that weird pathway, but we had to, as we wanted to walk at the waterfront from the start.  😉

IMG_20200119_123218

 

Der Direktorenvillabewohner hat natürlich bis zur Wasserkante eingezäunt, damit man dort nicht an seinem Grundstück entlang gehen kann …  ansonsten steht den Picknickwilligen eine riesige Grasfläche, teilweise mit Bäumen, zur Verfügung.

… The person who is now living in the director’s villa, has, of course, built a fence right up to the edge of the water, so that nobody can walk there past his grounds … otherwise there is a huge grassland, partly with trees, at the disposal of picnic enthusiasts.

IMG_20200119_120510

IMG_20200119_120250

In Dania ist auch der kleine Raddampfer „Svanen“ (der Schwan) beheimatet. Es fährt (segelt) im Sommer regelmässige Touren, aber man kann es auch für Gesellschaften mieten.

… Dania is also the home of the little paddlesteamer „Svanen“ (the swan). In summer it sails regular routes, but it can also be hired for parties or excursions.

IMG_20200119_123401

 

Ich dachte immer, dass die Räder jetzt nur noch zum Angucken da sind, aber auf dem Video am Ende, da wo ich eingezoomed habe, sieht es so aus, als ob sie laufen. Egal, das ist auch noch so eine Sache, die wir unbedingt machen wollen, die so genannte Dreieckstour. Sie beginnt mit der historischen Bahn von Mariager aus, dann kommt eine Strecke mit dem Bus und dann zurück nach Mariager mit dem Raddampfer. Mariager soll auch einen fantastischen Rosengarten haben, den ich immer noch nicht gesehen habe.

… I always thought that the paddles are only for decoration now, but at the end of the video, where I have zoomed in, it looks as if they are moving. Be it as it may, it is something that we just have to do, the so called triangle tour. It starts in Mariager with the veteran train, then a stretch by bus, and back to Mariager with the paddlesteamer. Mariager is also said to have a fantastic rose garde, which I still haven’t seen.

Wenn ihr mal so richtig Dänemark erleben wollt, nicht „nur“ Dünen und Nordsee, dann schaut euch doch mal Mariager an. Ausserdem ist der Mariagerfjord zum schönsten Dänemarks gekürt worden.

… If you wish to experience a piece of Denmark, and not „only“ dunes and north Atlantic, then take a look at Mariager. Furthermore, the fjord has been elected „Denmark’s most beautiful“.

Macht es gut, alle zusammen, passt gut auf euch auf!

… Be well, all of you, and take good care of yourselvees!

 

**********************************************************

Für diejenigen, die es interessiert, hier findet ihr mehr zum Thema Mariager:

… For those, who are interested: here you will find more to the topic Mariager:

Link zu unserer Radtour am Fjord entlang (Teil 2 der Camping-Tour).

… Link to our bicycle tour along the fjord (part 2 of the camping trip, German only)

Link zu Teil 1 unserer Mariager Camping-Tour. Die letzte slideshow in diesem Beitrag enthält Bilder vom Stadtspaziergang.

… Link to part 1 of our camping trip. The last slideshow in the post shows photos of our walk through Mariager (German only).

Link zu unserer Wanderung am Fjord entlang.

… Link to our walk along the fjord. (German and English)

Jetzt versteht ihr vielleicht ein wenig, warum ich so begeistert von Mariager und dem Fjord bin … 😉 … Macht es gut solange!

… Maybe now you understand a bit, why I am so enthusiastic about Mariager and the fjord … 😉 … Have a good time, all of you!

 

 

Færgekroen Hadsund syd (süd) … Færgekroen Hadsund syd (south)

IMG_20200119_113518

Als wir von dem kleinen, idyllischen Hafen in Kongsdal nach Hause fuhren, kamen wir in Hadsund wieder einmal am Færgekro vorbei. Jedes Mal, wenn wir den sahen, waren wir einig, dass wir da unbedingt einmal einkehren mussten, so gemütlich wie der aussah. (Ein Kro ist ein dänischer Landgasthof.)

… When we drove back home from the little, idyllic marina of Kongsdal, we passed by the country inn at Hadsund again. Every time we see it, we agree on just having to eat there very soon indeed, as it looks so cozy.

IMG_20200119_113559

Kurz entschlossen bestellten wir einen Tisch für den Sonntags-Brunch, ein typisch dänisches Büffet mit verschiedenem Fisch und drei Sorten Ei, Würstchen, Bacon, Salaten, selbstgemachtem Dressing und Remoulade, Käse, Obst, Kuchen und Lendenbraten. Dazu gibt es diverse Sorten Brot. Das ist natürlich nichts für Vegetarier und Veganer, aber ich könnte mir vorstellen, dass man ausserhalb der Büffetzeiten auf Sonderwünsche eingehen würde, besonders, wenn man vorher Bescheid sagt. Man scheint dort einen guten Chef/in zu haben. Wir gehen in solchen Fällen einen Kompromiss ein und essen Fisch.

… On Sunday before last it had to be, we booked a table for Sunday brunch, a typical Danish buffet with  various fish dishes, three different kinds of eggs, sausages, bacon, salats, home made dressing and relish, cheese, fruit, cake and tenderloin. All that accompanied by different kinds of bread. This is, of course, nothing for vegetarians or vegans, but I could imagine that the kitchen might be open for special wishes outside of brunch hours, if notified beforehand. It seems that they have a good chef there. In cases like that we make a compromise and eat fish.

IMG_20200119_112443

Ich bekam die Erlaubnis zu fotografieren, tat das aber nur dort, wo keine Leute waren,
d. h. nicht im grossen Restaurant-Raum. Aber ihr könnt euch auch so einen guten Eindruck von diesem urgemütlichen Gasthaus mit dem fantastischen Ausblick machen.

… I was given permission to take photos, but I only did it where there weren’t any people, meaning not in the main restaurant. But you will get a good impression of this very cozy inn with its fantastic view anyway.

Dies ist eine der kleineren Stuben, die man auch für private Feste mieten kann. Das Restaurant ist ungefähr doppelt so gross.

… This is one of the smaller lounges, which one can hire for private parties. The main restaurant is about twice the size.

IMG_20200119_111709

Überall sind gemütliche Sitzgelegenheiten.

… There are cozy corners everywhere.

IMG_20200119_111750

IMG_20200119_111805

IMG_20200119_111816

IMG_20200119_111905

Die schöne Schankstube mit der Bar.          … The nice pub room with bar.

IMG_20200119_111639

IMG_20200119_111646

Garderobe, Damentoilette und Weinkeller (!!)

… Wardrobe, Ladies room and wine cellar (!!)

IMG_20200119_111948

IMG_20200119_112006

IMG_20200119_112216

Im Garten können die kleinen Gäste Energie ablassen.

… The small guests can let off steam in the garden.

IMG_20200119_113444

IMG_20200119_113450

Die Aussicht auf den Mariagerfjord ist fantastisch. Hier stehe ich auf einer kleinen Terrasse neben dem Restaurant, die man auf dem ersten Foto unten sieht.

… The view on Mariager fjord is fantastic. I am standing on a little terrace next to the restaurant, which you can see on the first foto below.

IMG_20200119_111852

IMG_20200119_113404

Wenn die alte Fähre einmal von hier gefahren (gesegelt ist), dann müsste dies der ehemalige Fähranlegeplatz gewesen sein.

… If the old ferry ever sailed from here, then this might have been its former landing place.

IMG_20200119_112747

 

IMG_20200119_112843

IMG_20200119_112917

IMG_20200119_112838

IMG_20200119_113111

Und dann gehört auch noch ein kleines Hotel dazu. Ich hatte ein Foto gemacht, aber das ist verschollen. So kann das gehen.

… A little hotel also belongs to the inn. I had taken a foto, but that has somehow disappeared. That’s how life can go.

Geschichtliches ganz kurz:
Der erste Færgekro wurde 1823 gebaut, und zwar – wenn ich es richtig verstanden habe – weil dort Märkte abgehalten wurden, denn der Fährverkehr wurde zu der Zeit von Hadsund Nord betrieben. Hadsund Süd und Hadsund Nord gelten als selbständige Orte, da sie wegen der Brücke (252 m lang) mehr als 200 Meter voneinander entfernt sind.

… History in short:
The pub was first built in 1823. If I understood it correctly, it was built because markets were held there, as the ferry traffic was at that time administrated by Hadsund north. Hadsund south and north are considered two separate cities, as there are more than 200 metres (656 feet) between them because of the bridge (252 m (827 ft) long).

IMG_20200119_112605

Wenn ihr in der Gegend seid, schaut vorbei, es lohnt sich! Die Gastleute sind sehr nett!

… If you should happen to be in the area, check it out, it is worthwhile! The innkeepers are very nice!