Die WHO kommt mal zu Wort … WHO is given the floor for a change

In diesem Beitrag veröffentliche ich einige Worte zum Thema Covid-19, in denen die WHO zu Wort kommt. Es ist ganz interessant im Hinblick auf das, was sie vorher gesagt haben und was wir von unseren Regierungen aufgetischt bekommen.

… In this post I am publishing some words to the topic Covid-19, in which WHO is given the floor. It is quite an interesting read, considering what they have said before, and what our governments are dishing up.

Foto: Wikipedia

Emergency authorisation of COVID-19 vaccines needs great care – WHO

(Agentur Reuters, WHO Chief Scientist Dr Soumya Swaminathan)

Dr. Swaminathan spricht sich darin gegen eine globale Akzeptanz von abgekürzten Test- und Zulassungsverfahren aus, da es leicht dazu führen kann, dass Nebenwirkungen übersehen werden. Die WHO will sich jeden Impfstoff einzeln ansehen und von Fall zu Fall entscheiden, ob er akzeptabel ist in den Augen der WHO oder nicht. Ganz generell scheint die WHO nicht für abgekürzte Testverfahren zu sein.

… My anglophone readers, please see the link to the article by Reuters.

*********************************************

Foto: Mahmoud

WHOs Nabarro: Wir müssen lernen, mit Covid-19 zu leben (Interview BBC)

Der Coronavirus wird nicht verschwinden. Wir müssen also lernen, damit zu leben, sagte David Nabarro, Sonderbeauftragter der Weltgesundheitsorganisation für Covid-19.

Er informierte Stephen Sackur von Hardtalk’s darüber, dass man nicht wüsste, wie lange es dauern würde, eine Behandlung oder Vakzine zu entwickeln.

„Wir müssen alle lernen, mit diesem Virus zu leben, unserer Arbeit in Gegenwart dieses Virus nachzugehen, sozialen Umgang in Gegenwart dieses Virus zu pflegen und nicht fortwährend unter Ausgangsperre zu sein wegen der weit gestreuten Infektionen, die auftreten können“, fügte Mr Nabarro hinzu.

WHO’s Nabarro: We must learn to live with Covid-19 (Interview BBC)

The coronavirus is not going to go away so we must learn to live with it, the World Health Organisation’s special envoy for Covid-19, David Nabarro has said.

He told Hardtalk’s Stephen Sackur that it was not known how long it would take to develop a treatment or a vaccine.

„We have all got to learn to live with this virus, to do our business with this virus in our presence, to have social relations with this virus in our presence and not to be continuously having to be in lockdown because of the widespread infections that can occur,“ Mr Nabarro added.

*********************************************

Die Regeln hier in Dänemark werden immer bizarrer. In Bussen darf nur jeder zweite Sitz besetzt werden, was sich für Reisebusunternehmen nicht lohnt, aber in Zügen alle Sitze (auch die vier um einen winzigen Tisch herum). Gleichzeitig muss man Maske tragen und darf sie auch zum Essen nicht abnehmen, egal wie lang die Reise ist. Im Kino dürfen alle Sitze besetzt werden, in Restaurants nur jeder zweite Tisch. In den Restaurants darf man die Maske beim Essen abnehmen, wenn man sitzt. Sobald man aufsteht muss man die Maske aufsetzen. Das gilt auch für Bars. Man darf nicht am Thresen stehen und trinken, man muss sitzen. Der Virus ist nämlich erst ab 150 cm aufwärts aktiv. Zwerge können sich also nicht anstecken. 😉 😀 Was ist das für ein Blödsinn, wir werden doch total zum Narren gehalten.

… The rules here in Denmark get more and more bizarre. In busses only every second seat may be filled, which is not profitable for coaches, but in trains all seats may be used (also the four around one tiny table). At the same time, one has to bear a mask and is not allowed to take it off for eating, no matter, how long one’s journey takes. In cinemas all seats may be filled, in restaurants only every second table. In restaurants one is allowed to take the mask off for eating, as long as one remains seated. As soon as one gets up, the mask has to be put on. That is also valid for bars. One may not drink standing at the counter, one has to sit down. It seems like the virus is only active from 60 inches above the floor. So Dwarfs can’t be infected. 😉 😀 What kind of nonsense is that, we are totally being made fools of.

Eigentlich wollte man auch einführen, dass man nur sozialen Umgang mit bis zu 6 Personen haben soll während des kommenden Winters, auch privat, aber das wurde erst einmal abgeblasen. Ob das obige Interview wohl etwas damit zu tun hatte? 😉

… They had also planned to introduce the measure that one should only have social contact with up to 6 persons during the coming winter, also in private, but they have called that off for the time being. I wonder if the above interview had something to do with that? 😉

In Supermärkten wird man wohl demnächst die Maskenpflicht einführen (im Moment gibt es sie noch nicht in Dänemark). Der Mitarbeiter vom Staatlichen Seruminstitut, der eingangs das Maskentragen für nutzlos erklärt hat, und der deswegen von der Regierung einen Maulkorb verpasst bekommen hat, ändert jetzt auf einmal seine Meinung. Kann es damit zusammenhängen, dass man ihm einen Top-Job in einer gewissen internationalen Organisation angeboten hat??? 😉 😀

… It is expected that masks will become obligatory in supermarkets (it is not the case yet in Denmark). The leading staff member of the State Serum Institute, who at first had declared the masks to be completely useless, and on whom the government had issued a gagging order, has changed opinion all of a sudden. Could it be connected with the top job that has been offered to him by a certain international organisation??? 😉 😀

Verwirrte Grüsse aus Dänemark und bis auf ein Neues demnächst in diesem Theater!

… Confused greetings from Denmark, see you soon again in this theatre!

Angst vor dem wachsenden Faschismus … Fear of the growing fascism

StrassenlaterneMitSchildern(Bild/image: selbst gebastelt mit PowerPoint/ home made with PowerPoint, Foto Strassenlaterne/photo street lamp: Pixabay)

… The English text follows as a whole after the German.

Unsere Staatsministerin hat am 11. März 2020 Dänemark eingefroren. Angeblich hatte man ihr von Seiten der Gesundheitsbehörden dementsprechend geraten. Diese Behörden dementieren das. Sie hat bisher immer noch nicht bekannt gegeben, wer ihr diesen Rat gegeben hat. Man geht inzwischen davon aus, dass es ein diktatorischer Beschluss der Staatsministerin war, denn die anderen Parteien wurden auch nicht in die Entscheidungsfindung einbezogen. Erst war man sauer – viele sind es noch – aber inzwischen hat man ihr vergeben, weil ihre Entscheidung ja richtig gewesen war, nicht wahr? Oder war sie es? Jedenfalls ist es ganz o.k., dass in einer Demokratie das Staatsoberhaupt um das Parlament herum solche grossen Entscheidungen im Alleingang trifft, eben diktatorisch, … so scheint es.

Gleichzeitig werden Leute, die eine andere als die gängige Meinung vertreten, persönlich verfolgt. Angestellten des Serum-Institutes und anderer Behörden wird nahegelegt, sich nicht zu äussern wenn ihre Meinung abweicht. Ärzte und Professoren, die die Öffentlichkeit darüber informieren wollen, wie ein Virus wirklich funktioniert und von Erkenntnissen aus den Labors über COVID-19 berichten wollen, werden öffentlich der Lächerlichkeit preisgegeben, sie verlieren ihren Job und bekommen danach auch keinen neuen mehr, Ärzte werden als unglaubwürdig abgestempelt, so dass ihre Patienten ausbleiben. Ihre Existenz wird zerstört. Und das in einem Land, das sich die Meinungsfreiheit gross auf die Fahne schreibt.

Was wollen wir denn noch alles akzeptieren, nur weil es mit der Begründung „das ist zum Schutz der Bevölkerung, zu eurem Schutz“ einher geht? Erst die Unmengen von Überwachungskameras, die Militarisierung der Polizei (wegen Terrorismus, natürlich, nur zu unserem Schutz, nur werden diese Materialien jetzt auch gegen demonstrierende Bürger eingesetzt), und jetzt der Corona-Lockdown.

Was ist das Nächste? Zwangsimpfung mit Reiseverbot, wenn man sich weigert? Würden wir noch mitmachen, wenn man beschlösse, dass sämtliche Haustiere getötet werden müssten zum Schutz der Bevölkerung oder dass eine bestimmte Bevölkerungsgruppe eine Gefahr darstellt und ausgemerzt werden müsste? Würden wir dann endlich aufwachen? Im Moment wird man als Idiot oder als gemeingefährlich abgestempelt, nur wenn man auf Widersprüche aufmerksam macht oder einfach nur die Fragen „Warum?“ oder „Wie kann das sein?“ stellt. In manchen Ländern scheint der Virus nämlich nach 20.00 Uhr mehr ansteckend zu sein, in anderen erst nach Mitternacht. Manche Massnahmen wirken so merkwürdig, dass man den Eindruck bekommt, dass um sie gewürfelt wird.

Natürlich soll man sich vernünftig verhalten, wenn ein Virus „umgeht“, um nicht alle und jeden anzustecken. Aber bisher war es z. B. verpönt gewesen, der Arbeit fern zu bleiben, selbst mit Fieber und mit triefenden Augen und Nasen, mit denen man dann auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln alle ansteckte, weil man Angst davor haben musste, von Vorgesetzten und Kollegen verurteilt zu werden. Oder man schickte sein Kind krank in den Kindergarten, weil man meinte, nicht der Arbeit fernbleiben zu können wegen oben genannter Gründe. Wenn man diese Denkweise ablegen würde, gäbe es sehr viel weniger Grippe(todes)fälle allgemein jedes Jahr.

Die Zahlen der Infizierten steigen, warum? Weil man jetzt grossangelegt testet. Am Anfang hat man nur die Leute getestet, die so genannte schwere Symptome hatten. Jetzt werden alle getestet, die wollen, natürlich findet man da auf einmal massenweise Infizierte. Das heisst aber nicht, dass sie krank sind oder waren. Merkwürdigerweise nimmt die Zahl der wirklich Erkrankten auch nicht ab, obwohl sie zu Tausenden wieder gesund geworden sind. Ist euch aufgefallen, dass man jetzt auf einmal nur von „Infizierten“ redet und nicht von „Erkrankten“? Die Infiziertenzahlen geben anscheinend mehr her, um die Panik in der Bevölkerung zu schüren. Und warum wird von Leuten geredet, die „mit“ Corona sterben und nicht „an“?

Eine weitere Massnahme zur Panikverbreitung ist jetzt die Warnung vor einer „zweiten Welle“, und dass wir noch jahrelang an diesem Virus zu knacken haben werden. Letzteres stimmt natürlich. Die Viren aller Grippepandemien und -epidemien sind immer noch im Umlauf:

„Beispiele für Influenzapandemien in jüngerer Zeit:

  • Influenza-Pandemie von 1889 bis 1895, eine Million Tote, Subtyp A/H2N2 oder A/H3N8
  • Spanische Grippe (1918–1920), 20–50 Millionen Tote Subtyp A/H1N1
  • Asiatische Grippe (1957/58), 1–4 Millionen Tote, Subtyp A/H2N2
  • Hongkong-Grippe (1968), 1–4 Millionen Tote, Subtyp A/H3N2
  • Russische Grippe (1977/78), 700.000 Tote, Subtyp A/H1N1 (Fallzahlen und Klassifikation als Pandemie umstritten, da vor allem Kinder und Jugendliche erkrankten)
  • Schweinegrippe (2009/10), 100.000–400.000 Tote, Subtyp A/California/7/2009 (H1N1) (Fallzahlen und Klassifikation als Pandemie wegen der relativ geringen Pathogenität umstritten)“

(Quelle: Wikipedia)

(Das sind jetzt nur die Pandemien. Dazwischen gab es ja jedes Jahr die Epidemien. Die Durchschnittszahl an Grippetoten während einer „normalen“ Grippe-Saison in Dänemark liegt bei 1000-1500. In der Saison 2017-2018 hatten wir 2800 Tote.)

Wenn ihr in die Datenbank der WHO „Gesundheit für alle“ (Health for all database) reingeht und unter Influenza nachschaut, dann werdet ihr sehen, dass man keine Gesamtzahl bekommt, sondern nach Viren sortiert (so an die 5-6). Es handelt sich hier hauptsächlich um mutierte Formen der bereits aufgetretenen Viren. Egal, wie sehr wir in Panik geraten, es wird uns nicht helfen, denn wir werden diese Viren nie wieder loswerden, auch nicht durch Impfstoffe, da Viren ständig mutieren.

Während man früher die Öffentlichkeit eher nicht informiert hat, um Panik zu vermeiden, setzt man jetzt alles daran, um Panik zu verbreiten. Warum ist das so? Ich sage nur „follow the money“, dann habt ihr die Antwort.

Dieser Beitrag ist untypisch für mich, aber ich bekomme langsam wirklich Angst vor dem wachsenden Faschismus. Und ja, ich werde versuchen, diese Angst wieder loszulassen …

ENGLISH

Our Minister of State locked down Denmark on March 11th. The health authorities had allegedly advised her accordingly. These authorities deny that. She still hasn’t announced who gave her this advice. It is now assumed that it was a dictatorial decision by the Minister of State, because the other parties were not involved in the decision-making process either. At first many were angry – many are still – but now they have forgiven her because her decision was the right one, wasn’t it? Or was it? In any case, it is perfectly OK  … or so it seems, that in a democracy the head of state – behind the back of the parliament – makes such big decisions on her own, dictatorial that is.

At the same time, people who have a different opinion from the main stream, are personally persecuted. Employees of the Serum Institute and other authorities are advised not to comment if their opinions differ. Doctors and professors who want to inform the public about how a virus really works and findings from the laboratories about COVID-19, are publicly exposed to the ridiculous, they lose their jobs and are not given a new job afterwards, doctors are labeled as untrustworthy, so their patients stay away. Their existence will be destroyed. And that in a country where freedom of speech is so very important to everybody.

What else are we willing to accept just because it goes along with the reasoning „that is for the protection of the population, for your protection“? First the vast number of surveillance cameras, the militarization of the police (due to terrorism, of course, only for our protection, but these materials are now being used against demonstrating citizens), and now the corona lockdown.

What will be next? Forced vaccination with travel ban if you refuse? Would we still take part, if it was decided that all pets must be killed to protect the population or that a certain group of the population is a danger and needs to be eliminated? Would we then finally wake up? At the moment one is labeled as an idiot or as dangerous to the public, only if one draws attention to contradictions or simply asks „Why?“ or „How can that be?“. In some countries, actually, the virus seems to be more contagious after 8:00 p.m., in others, apparently, only after midnight. Some measures seem so strange that you get the impression that they are decided by rolling dice.

Of course, one should behave sensibly when a virus „is going around“ so as not to infect all and everyone. But so far it was e.g. frowned upon to stay away from work, even with a fever and with watery eyes and noses, with which one infected everyone in public transport as well, because one had to be afraid of being condemned by superiors and colleagues. Or you sent your child to kindergarten sick because you thought you could not stay away from work for the reasons mentioned above. If we dropped this mindset, there would be far fewer flu cases and deaths in general every year.

The number of infected people is increasing, why? Because they are now testing on a large scale. In the beginning, they only tested people who had so-called severe symptoms. Now everyone who wants to be tested, is, so of course, there are suddenly large numbers of infected people. But that doesn’t mean that they are or were sick. Strangely enough, the number of people who are really sick does not decrease, even though thousands have recovered. Did you notice that the media are suddenly only talking about „infected“ and not „sick“ people? The number of infected people seem to give more to stir up panic among the population. And why are we talking about people dying „with“ Corona and not „of“ Corona?

Another measure to spread panic is now the warning of a „second wave“, and that we will have to deal with this virus for years to come. The latter is, of course, true. The viruses of all flu pandemics and epidemics are still in circulation:

„Recent influenza pandemics include:
Influenza pandemic from 1889 to 1895, one million deaths, subtype A / H2N2 or A / H3N8
Spanish flu (1918-1920), 20-50 million deaths subtype A / H1N1
Asian flu (1957/58), 1–4 million deaths, subtype A / H2N2
Hong Kong flu (1968), 1-4 million deaths, subtype A / H3N2
Russian flu (1977/78), 700,000 deaths, subtype A / H1N1 (number of cases and classification as pandemic controversial, since children and adolescents in particular fell ill)
Swine flu (2009/10), 100,000–400,000 deaths, subtype A / California / 7/2009 (H1N1) (number of cases and classification as pandemic controversial due to the relatively low pathogenicity)“
(Source: Wikipedia)

(These are now only the pandemics. In between there have been epidemics every year. The average number of flu deaths during a „normal“ flu season in Denmark is 1000-1500. We had 2,800 deaths in the 2017-2018 season.)

When you go into the WHO’s Health for all database and look under influenza, you will see that you don’t get a total number, but sorted by virus (about 5-6). These are mainly mutated forms of the viruses that have already occurred. So, no matter how much we panic, it won’t help, we will never ever get rid of the viruses, not by vaccines either, as viruses mutate all the time.

While in the past one rather did not inform the public to avoid panic, one is now doing everything possible to spread panic. Why is that? I just say „follow the money“, then you have the answer.

This post is atypical for me, but I’m getting really afraid of the growing fascism. And yes, I will try and let this fear go again …

 

14 klare Corona-Verhaltensregeln … 14 Clear Corona instructions

Fragezeichen

Anja vom Blog Hundepension Wolf & Co hat mir gestattet, ihren wunderbaren Text bei mir zu re-bloggen:

… Anja of the Hundepension Wolf & Co blog hast permitted me to re-blog her great text here: (English follows the German)

******************************************************************

Und hier noch ganz wichtig „Corona Regeln“:

Ganz wichtig 😂
1.
Im Prinzip dürfen Sie das Haus nicht verlassen, aber wenn Sie es möchten, dann dürfen Sie es schon.
2.
Masken sind nutzlos, aber Sie sollten unbedingt eine tragen, denn sie kann Leben retten.
3.
Alle Läden sind geschlossen, ausser die, die geöffnet sind.
4.
Dieses Virus ist tödlich, aber dennoch nicht allzu beängstigend, außer dass es eventuell zu einer globalen Katastrophe führt, bei der dann sehr viele sterben.
5.
Jeder muss ZUHAUSE bleiben, aber es ist wichtig auch RAUSZUGEHEN, besonders bei Sonnenschein, aber es ist besser, nicht rauszugehen, außer natürlich für Sport, aber eigentlich NEIN …
6.
Es gibt keinen Mangel an Lebensmitteln im Supermarkt, aber es gibt viele Dinge, die fehlen und andere sind zur Zeit nicht da.
7.
Das Virus hat keine Auswirkungen auf Kinder, außer auf diejenigen, auf die es sich auswirkt..
8.
Tiere sind nicht betroffen, aber es gibt immer noch eine Katze, die im Februar in Belgien positiv getestet wurde, als sonst noch niemand getestet wurde, plus ein paar Tiger hier und da und selten Hunde, eigentlich keine Hunde, aber manchmal doch auch schon …
Jegliche Oberflächen, ausser das Fell ihres Haustieres, können die Krankheit natürlich übertragen.
9.
Sie werden viele Symptome haben, wenn Sie krank sind, aber Sie können auch ohne Symptome krank werden, Symptome haben, ohne krank zu sein, oder ansteckend sein, ohne Symptome zu haben, sowie visa versa.
10.
Man kann nicht in Altersheime gehen oder seine Grosseltern besuchen, aber man muss sich um die Alten kümmern und am besten Lebensmittel und Medikamente mitbringen.
11.
Das Virus bleibt auf verschiedenen Oberflächen zwei Stunden lang aktiv, nein vier, nein sechs, nein, habe ich Stunden gesagt, vielleicht Tage? Aber es braucht eine feuchte Umgebung. Aber eigentlich nicht unbedingt.
Das Virus bleibt eigentlich nicht in der Luft, aber öfter mal schon. Vor allem in einem geschlossenen Raum..
Es handelt sich hier grundsätzlich nicht um Schmierviren aber eine Schmierinfektion wäre möglich.
12.
Wir sollten so lange eingesperrt bleiben, bis das Virus verschwindet, aber es wird nur verschwinden, wenn wir eine kollektive Immunität erreichen, also wenn es zirkuliert..
Dafür dürfen wir nicht zuviel eingesperrt sein, deswegen bleiben sie besser die meiste Zeit über Zuhause.
13.
Sollten Sie erkrankt gewesen sein, werden Sie möglicherweise später wieder erkranken, dazwischen sind Sie aber immun.
14.
Goldene Regel: Benutzen Sie ihr Gehirn und wenn nicht, halten sie einen enorm großen Vorrat an Mehl, Hefe, Nudel und Toilettenpapier bereit – das wird helfen.
In diesem Sinne.. nehmt Euch das zu ♥️, das wird Euch retten, oder auch nicht. 🤣

******************************************************************

And here are some very clear „Corona rules“:

Very important 😂
1. In principle you are not allowed to leave the house, but if you want you can.

2. Masks are useless, but you should definitely wear one because it can save lives.

3. All stores are closed except those that are open.

4. This virus is deadly, but not too scary, except that it may lead to a global catastrophe that kills many.

5. Everyone has to stay at home, but it is important to GO OUT, especially when the sun is shining. But it is better not to go out, except for exercise of course, but actually NOT.

6. There is no shortage of food in the supermarket, but there are many things that are missing, and others are not there at the moment.

7. The virus has no effect on children other than those whom it affects.

8. Animals are not affected, but there is a cat that tested positive in Belgium back in February when no one else was tested, plus a few tigers here and there and rarely dogs, actually not dogs. But sometimes there are. Any surface other than your pet’s fur can naturally transmit the disease.

9. You will have many symptoms when you are sick, but you can also get sick without symptoms; you can have symptoms without being sick, or be contagious without having symptoms – and visa versa.

10. You cannot go to old people’s homes or visit your grandparents, but you have to take care of the elderly and best bring food and medicine.

11. The virus stays active on different surfaces for two hours, or maybe four, or even six. Did I say hours? Could be days? But it needs a humid environment. But not really. The virus doesn’t actually stay in the air, but it does often. Especially in a closed room. Basically, this is not a smear virus, but smear infection would be possible.

12. We should remain locked up until the virus goes away, but it will only go away if we achieve collective immunity, that is, if it circulates. We can’t be locked up too much for that, so it’s better to stay at home most of the time.

13. If you have been sick, you may get sick again later, but in between you are immune.

14. Golden rule: Use your brain and if not, have an enormous supply of flour, yeast, pasta and toilet paper ready – that will help.

In this sense .. follow these rules. They will save you … or not. 🤣

 

Des Wahnsinns fette Beute … The Madness has reached Denmark

mortality-401222__480
(Foto: Pixabay)

Der Wahnsinn hat jetzt auch Dänemark ergriffen. Gestern wurde von morgens bis abends im Fernsehen NUR über Corona-Virus geredet, und dann wundert man sich, dass die Leute in Panik geraten …

… The madness has now reached Denmark as well. Yesterday Corona was on the tv from morning until late at night, nothing else, and then they are surprised that people panic …

Unsere Staatsministerin hatte gerade geäussert: „Es gibt genügend Waren, die Bevölkerung braucht nicht zu hamstern … “ da rasten die Leute auch schon los, um Toilettepapier zu hamstern … und Dosenfutter. Gestern Abend haben sich in irgendeiner Stadt Leute in einem Netto geprügelt und mit Sachen beworfen … echt jetzt?   Und ich hatte so mit den coolen Dänen geprahlt … 😦

… Our Minister(ess) of State had just appealed to the citizens: „There is sufficient merchandise, you don’t need to hoard anything … “ and those said citizens promptly rushed to the supermarkets to buy in bulk … toilet paper … and tinned food. Last night, in a supermarket in one larger town, people came to blows and threw things at each other … really?  And I have been bragging about the cool Danes … 😦

Erst kommt die Hamsterphase, dann die Plünderphase und zum Schluss bringt man sich gegenseitig um, wenn man sich auf der Strasse begegnet. So mein Mann. Er war heute morgen sichtlich erschüttert.

… First there is the hoarding stage, then the looting stage, and at the end people start killing each other when they meet in the streets. Says my husband. This morning he was visibly distressed.

Ich habe mich mal auf den Seiten der WHO und dem ECDC schlau gemacht. Die WHO rät definitv davon ab, ein Reiseverbot oder Handelsverbot einzuführen. Sie sagen, dass in der Vergangenheit diese Massnahmen ein Auftreten eines Virus in einem Land nicht hat verhindern konnten. Sie würden sich nur negativ auf das soziale Umfeld und die Ökonomie auswirken. Ansonsten geben sie dieselben Ratschläge, wie wir sie 500 Mal am Tag hören: 1 m Abstand zu kranken Personen, Handhygiene, sich nicht ins Gesicht fassen ohne sich die Hände gewaschen zu haben, niemanden anhusten etc. also ganz einfache gesunde Vernunft. Falls es euch interessiert, hier die Links:

… I have looked at the website of WHO and ECDC. WHO is definitely NOT recommending to raise a travel ban or a trade ban. They say that those measures did not prevent a virus to penetrate into a country in the past. They only have negative effects socially and economically. And then they give the same advice, which we hear 500 times per day: keep 1 m distance from sick people, hand hygiene, don’t touch your face without washing your hands, don’t cough at anybody etc. , actually simple common sense. If you are interested, here are the links:

ECDC (nicht auf Deutsch)

WHO (nicht auf Deutsch)

Wenn ihr von der WHO etwas auf Deutsch lesen wollt, müsst ihr die Seite des Regionalbüros für Europa aufsuchen, denn im Genfer Hauptbüro ist Deutsch keine Arbeitssprache.

Was mir insbesondere an diesem blöden Hamstern nicht behagt ist, dass es in Dänemark (auch wenn die Politiker es ableugnen) viele arme Familien gibt, die nicht so viel Geld haben, um grosse Mengen auf einmal kaufen zu können. Die gehen u. U. leer aus, nur weil einige Leute alles an sich raffen. So wie die Frau in der Schweiz mit ihren 120 l Milch, die das, was sie nicht rechtzeitig verbraucht lieber in die Toilette schüttet, als zulässt, dass andere etwas kaufen können. (Hat ein Leser auf Genos Blog berichtet.) Muss denn wirklich immer der Staat eingreifen und die Kaufmengen begrenzen? Ich finde das so traurig … aber bin ich wirklich erstaunt?  😦

… What I find especially disgusting about the hoarding is, that there are many poor families in Denmark (although the politicians deny it), who do not have enough money to buy large quantities. They might get nothing, just because some people grab the whole lot. Like this woman in Switzerland, who buys 120 l milk and prefers to pour what she cannot drink in time down the toilet, instead of letting other people have it. (A reader on Geno’s blog reported that.) Is it really necessary for the State to intervene and restrict the number of items per merchandise? That is so sad … but am I really surprised?   😦

In Krisen zeigt sich die wahre menschliche Natur. Wo sind all die edlen? Die gibt es auch, die machen nur nicht so viel Lärm und Schlagzeilen …

… In times of crises, the true human nature is coming forward. Where are all the noble ones? They exist, but they don’t create so much fuzz and headlines …

Bitte bleibt auf dem Boden der Tatsachen und haut euch nicht gegenseitig die Baguettes um die Ohren!  😉

… Please stay down to earth and don’t hit each other with baguettes!  😉