Ein Dienstagslächeln … A Tuesday smile


Ausgezeichneter Service für Leute, die ihren Zug verpasst haben … 😉

… Excellent service for people, who missed their train … 😉


Mir fehlte immer die Geduld für diesen Würfel … ist der eigentlich noch aktuell?

… I have always been lacking the patience for this cube … is it actually still in use?

“ … wo es nichts gibt als Liebe …“ “ … where there is nothing but love …“

Für heute habe ich einen Text von dem deutschen Dramatiker, Dichter und Schriftsteller Heinrich von Kleist gefunden. In meinen Augen kann man ihn durchaus auch einen Philosphen nennen.

… For today I have found some words by the German dramatist, poet and author Heinrich von Kleist. In my eyes, he quite deserves to be called a philosopher.

Bild: Heinrich von Kleist, Reproduktion einer Illustration von Peter Friedel, die der Dichter 1801 für seine Verlobte Wilhelmine von Zenge anfertigen ließ
… Image: Heinrich von Kleist, reproduction of an illustration by Peter Friedel, which the poet had made in 1801 for his fiancee Wilhelmine von Zenge

„Gerade auf diesem Lebenswege, wo du alles fahren läßt, was doch sonst die Menschen reizt, Ehre, Reichtum, Wohlleben, gerade auf diesem Wege wirst du um so gewisser etwas anderes finden, das doch mehr wert ist als das alles – Liebe. Denn wo es sonst noch andere Genüsse gibt, da teilt sich das Herz, aber wo es nichts gibt als Liebe, da öffnet sich ihr das ganze Wesen, da umfaßt es ihr ganzes Glück, da werden alle ihre unendlichen Genüsse erschöpft.“
Heinrich von Kleist

*************************************************************

“ Precisely on this path of life, where you let go of everything that otherwise appeals to people, honour, wealth, well-being, precisely on this path you will all the more certainly find something else that is worth more than all of that – love. For where there are other pleasures, there the heart is divided, but where there is nothing but love, there the whole being opens to it, there it embraces all its happiness, there all its infinite pleasures are exhausted.”
Heinrich von Kleist

**************************************************************
(Quelle/ source: gutezitate.com)

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen beschaulichen Sonntag.

… In this spirit I wish you all a contemplative Sunday.

Ganz kurz … Very short remark

Gestern hat jemand mit dem Namen „Digitalnews“ oder „Digitalwebnews“ versucht meinen Beitrag zu veröffentlichen, bei sich? Wo? Wenn ich den Link angeklickt habe, stellte sich heraus, dass dort gar keine Webseite war. Ich habe daher abgelehnt. Falls das jemand von euch war, und da etwas schief gelaufen ist, dann tut es mir leid. Es schien mir zu riskant, den „pingback“ zu erlauben.

… Yesterday someone with the name „Digitalnews“ oder „Digitalwebnews“ has tried to reblog my post, where, on their site? Where? When I clicked on the link, I found out that there wasn’t a website at all. I therefore declined. If that was somebody of my readers, and something went wrong, I am sorry. I considered it too risky to allow that „pingback“.

Langsø Camping Silkeborg … Same in English

Die Silkeborger Seen befinden sich in Mitteljütland, und es handelt sich hier um eine Landschaft, die während der letzten Eiszeit durch Gletscher geformt wurde. Der Langsø (Langsee), an dem unser Campingplatz lag, ist für dänische Verhältnisse gross, ca. 7 km lang, aber relativ flach. Die durchschnittliche Tiefe liegt bei 2,5 Metern, die tiefste Stelle ist 4,9 Meter tief.

… The Silkeborg lakes are situated in Midjutland and have been formed by glaciers during the last ice age. Langsø (Longlake), where our camping site was, is large for Denmark, about 7 km long (4.3 miles), but relatively shallow. In average it is 2.5 metres deep (8 feet), and the deepest spots measure 4.9 metres (16 feet).

Silkeborg Sø Camping ist ein relativ kleiner Platz mit Plätzen für Wohnwagen, Wohnmobile und Zelte, aber es gibt auch ein paar Hütten. Zum See sind es ca. 50 Meter.

Silkeborg Sø Camping is a relatively small site with plots for caravans, camper vans and tents, but also has some huts. The distance to the lake is about 50 metres (164 feet).



Ein lauschiger Platz für die Zelte und eine dieser offenen Übernachtungshütten, die mehr und mehr in Dänemark entlang Wanderwegen und Fahrradrouten aufgestellt werden. Hier hat man sogar Seeblick.

… A cosy place for the tents and one of those over night shelters, which are more and more popping up in Denmark along hiking paths and bicycle routes. From here you even have a lake view.



Die dänische Naturschutzbehörde hat das Abholzen von den Bäumen direkt am See verboten, so dass man von den Stellplätzen aus nicht direkt auf den See schauen kann. Aber es ist ja nicht weit, nicht wahr?

… The Danish nature protection authorities have prohibited that the trees directly at the lake are being felled, so that one does not have a view of the lake from the plots. But it is not really far to go, right?

Nicht der schlechteste Sitzplatz. … Not the worst place to sit down.

Für einen Süsswassersee ist das Wasser ziemlich rein.
… For a freshwater lake, the water is rather clean.

Auf dieser Seite des Sees gibt es einen Wander- und Fahrradweg, der hauptsächlich durch den Wald führt. Nach links kommt man nach 1,5 km direkt ins Zentrum von Silkeborg; nach rechts geht es am See entlang, wir wissen ja, ca. 7 km. Auf der anderen Seite des Sees, wechseln sich Naturwege und kleine Wohnstrassen ab.

… On this side of the lake there is a hiking and bicycling path, which mainly leads through woodland. To the left you get to Silkeborg’s centre after 1,5 km (1 mile); to the right it follows the lake, as we know, about 7 km long (4.3 miles). On the other side of the lake, nature paths and small residential streets alternate.



Alles in allem war das ein schöner Platz in naturschöner Umgebung (wir bekommen keine Prozente 😉 ), den wir wirklich empfehlen können.

… All in all it was a very nice camping site in beautiful nature (we don’t get any percentage 😉 ), which we can really recommend.

Vorschau … Preview

Auf das, was da kommt. Seit Montag und bis Donnerstag sind wir auf einem Campingplatz bei Silkeborg. Eine tolle Stadt in wunderschöner Umgebung mit vielen Seen, Wald, Heidelandschaft und Hügeln, u. a. dem so genannten „Himmelberg“, der mit den imponierenden 147 Metern über dem Meeresspiegel.

… On what to expect. Since Monday and until Thursday we are on a camping site at Silkeborg. A great city in beautiful surroundings with many lakes, woods, heather landscape and hills, amon others the so called „Heaven’s mountain“, with its impressive 147 metres above sea level.


Am Montag hatten wir starke Regenschauer über den Tag verteilt, Deshalb fuhren wir zu den Kalkgruben in Mønsted, was wir sowieso wollten. Wir waren immer gerade drinnen oder nach Hause gekommen, wenn es regnete, Glück gehabt. Sogar eine halbe Stunde Fahrradfahren am See abends war uns in Trockenheit vergönnt.

… On Monday we had strong showers all day long. Therefore, we went to see the chalk mine at Mønsted, which was on our plan anyway. We were always indoors or had just come home, when it started raining. Lucky us! We were even granted half an hour dry bicycletour along the lake in the evening.



Am Dienstag haben wir eine grosse Seenrundfahrt gemacht. Es ist einfach nur wunderschön hier.

… Tuesday we went on a long cruise through many of the lakes. It is simply beautiful here.


Mittwoch sollte unser letzter Tag sein. Wir hatten eigentlich geplant eine 11.5 km lange Route auf einem dieser ehemaligen Eisenbahnstrecken zu radeln, aber es sah sehr nach Regen aus. Letztendlich beschlossen wir dorthin zu fahren (Fahrräder im Auto) und dann zu entscheiden, was wir machen wollten. Wir fuhren, und es war eine richtig schöne Tour.
Aber dann kam das dicke Ende: mein Mann musste zur Notaufnahme ins Krankenhaus im nahegelegenen Viborg wegen all zu hohem Blutdruck (maliziös) und dementsprechenden vernichtenden Kopfschmerzen.

… Wednesday was supposed to be our last day. We had planned to bike on a 11.5 km long route on one of those former railway lines, but it looked very much like rain. In the end we just packed the bikes into the car and went there to decide on spot. We did it, and it was a great tour.
But then happened the worst: My husband had to be hospitalised acutely in the near city of Viborg. His blood pressure was far too high (malicious) and he had the corresponding devastating headaches.


Heute Morgen am Donnerstag hat er angerufen, dass der Blutdruck runter ist und die Kopfschmerzen weg sind. Er kann aber erst nach dem Stubengang zurückkommen, was eine Weile dauern kann. Das Wetter ist zum ersten Mal richtig schön, ideal für einen Krankenhausaufenthalt! Ich denke ich werde einen langen Spaziergang am See machen bis er zurück ist. Aber erst einmal Abwaschen …

… This morning on Thursday he called and informed me that his blood pressure is down and the headache is gone. What a relief! But he can only come back after the ward round, which might take a while. The weather is – for the first time – splendid, so very ideal for a stay in hospital! I think I will take a long walk along the lake until he is back. But first the dishes …

Jedenfalls bleiben wir eine Nacht länger, damit mein Mann sich erholen kann. Ich darf den Kastenwagen zusammen mit dem Wohnwagen nämlich nicht fahren.
Unverhofft kommt oft ist eben nicht immer positiv …

… Anyway, we will stay a night longer than planned, so that my husband can get a rest. I don’t have the license to drive the van with the caravan attached. Unexpected is not always positive, is it …

Ein Dienstagslächeln …A Tuesday smile


Die Macht von Empathie und Dankbarkeit.

… The power of empathy and gratitude.


In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine gute Woche! (Wir sind übrigens gerade auf einem wunderschönen Campingplads am Langensee bei Silkeborg.)

… In this spirit I wish you all a good week! (By the way, we are at present camping at a beautiful site at the long lake near Silkeborg.)

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst … Love your neighbour as yourself

Swami Prabhavananda at the Santa Barbara Vedanta Temple
Foto: Wikipedia

„Der Herr wohnt in den Herzen aller. Wer ist dann sein Verehrender? Er, der mit seiner ganzen Seele, seinem Herzen und seinem Verstand in Ihm wohnt. Ein solcher Verehrender sieht Gott nicht nur in seinem eigenen Herzen und erkennt sein Einssein mit Ihm, sondern er sieht denselben Herrn in den Herzen aller und dient Gott in der ganzen Menschheit, da er sein Einssein mit allen kennt. ‚Liebe deinen Nächsten wie dich selbst‘, denn dein Nächster ist dein Selbst.“

Swami Prabhavananda, Naradas Weg der göttlichen Liebe

*******************************************************************

“The Lord dwells in the hearts of all. Who then is his devotee? He who dwells in Him with his whole soul, heart, and mind. Such a devotee not only sees God in his own heart and realizes his oneness with Him, but he sees the same Lord in the hearts of all, and serves God in all mankind, knowing His oneness with all. ‚Love your neighbour as yourself,‘ because your neighbor is your self.”

Swami Prabhavananda, Narada’s Way of Divine Love

*******************************************************************

In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen besinnlichen Sonntag.

… In this spirit I wish us all a contemplative Sunday.

Wenn man glaubt, man kennt eine Stadt … When one thinks, one knows a town

Wir waren ja schon oft in Løgstør, eine unserer Lieblingsstädte am Limfjord. Dieses Mal gingen wir auf dem Hinweg durch die Stadt, um vor dem Wind geschützt zu sein und fanden einen Fussweg zur Anhöhe, wo die Häuser mit der schönsten Aussicht stehen. Wir waren zu Radtouren, Spaziergängen, Kunstfunden, Museum, Kunstgalerie und der Windjammer-Regatta „Limfjord rund“ dort.

… We have been to Løgstør many times before, it is one of our favourite places at the Limfjord, This time we chose to walk through town on our way out for wind protection, and we found a path up to the hill, where the houses with the best view are situated. We were there for bicycle tours, walks, art discoveries, museum, art gallery and the windjammer regatta „Limfjord rund“.

Als Erstes stiessen wir auf den Pavillon Christiansminde, was ein Restaurant zu sein scheint, aber zu dem Zeitpunkt geschlossen war. Man kann den Pavillon auch für Feste und Konferenzen mieten.

… The first thing right on top that we saw was the pavilion Christiansminde, which seems to be a restaurant, but was closed at the time. It is possible to rent the pavilion for celebrations and conferences.


Beim Weitergehen verwandelte sich der asphaltierte Weg in einen Grasweg, und wir entdeckten ein ganzes Netz von kleinen Fusswegen am Hang entlang und in einen kleinen Wald hinein, sowie eine Treppe zur Stadt hinunter, die uns vorher noch nie aufgefallen war.


… When walking on, the asphalt path changed into a grass path, and we discovered an entire net of small footpaths along the hill and into a small wool area, as well as a staircase down to the town, which we had never noticed befored



Alle Wege trafen sich dann irgendwie am Kanal. Die Aussicht von dort oben war wirklich schön.

… All paths came together somehow down at the canal. The view from up there was really beautiful.

Ein letztes Foto. Der „Strand“ besteht zu 99% aus Muscheln, daher sind dort auch nie sehr viele Menschen versammelt. Wenn man sich jetzt umdreht, blickt man auf den Ort, nur der Kanal liegt dazwischen. Kann die Lage besser sein?

… A last photo. The „beach“ consists to 99 % of shells and mussels, that is why there are never many people „agglomerated“. If you turn around from here, you look at the town, only separated from it by the canal. Could the location be any better?


Diese Stadt wird für uns immer interessanter! Wenn ihr mal nach Løgstør kommen solltet, lohnt sich nicht nur der Spaziergang am Kanal, man kann – neben vielem anderen – auch gerne mal nach oben schauen. 😉

… This town is getting more and more interesting to us! If you should visit Løgstør, not only a walk along the waterfront is worth the while, among many other things, you might want to look up as well. 😉

„Green washing“ von Energieerzeugung … „Green washing“ of energy

Mit einem neuen Regelwerk möchte die Europäische Union Standards für nachhaltiges Wirtschaften festlegen. Doch wenn es nach der EU-Kommission geht, sollen in der so genannten „Taxonomie“ auch Erdgas und Atomkraft als nachhaltige Formen der Energieerzeugung eingestuft werden! Das wäre ein Greenwashing-GAU, denn dieser Etikettenschwindel würde milliardenschwere Fehlinvestitionen in veraltete Technologien lenken. Milliarden, die wir dringend für den Aufbau eines erneuerbaren Energiesystems brauchen.

Doch noch kann das EU-Parlament sein Veto einlegen! Dabei kommt es insbesondere auf die Stimmen der konservativen EVP-Fraktion (in Deutschland: CDU/CSU) und der Liberalen (FDP und Freie Wähler) an. Machen Sie mit und schreiben Sie jetzt den Europaabgeordneten dieser Fraktionen aus Ihrem Bundesland, damit Erdgas und Atomkraft keinen grünen Anstrich bekommen.

Die Kommission hat das „Ökolabel“ für Gas und Atomkraft als „delegierten Rechtsakt“ auf den Weg gebracht. In diesem Verfahren können sowohl der Ministerrat als auch das EU-Parlament ein Veto einlegen. Während vom Rat in dieser Sache nichts zu erwarten ist, läuft der Prozess für ein Veto im Parlament auf Hochtouren: Ein fraktionsübergreifendes Bündnis hat im Mai eine Resolution zur Ablehnung des Vorschlages entworfen. Mitte Juni werden sich die Ausschüsse für Wirtschaft und Umwelt dazu beraten. Jetzt ist die Zeit, die nötige Mehrheit von mindestens der Hälfte der Abgeordneten zu organisieren, sich hinter einer entsprechenden Resolution zu versammeln. Dies wird nicht einfach, aber es bestehen durchaus Chancen auf einen Erfolg!

Denn die Fraktionen der Sozialdemokraten, Grünen und Linken haben bereits öffentlich gemacht, dass sie den Kommissionsvorschlag voraussichtlich ablehnen werden. Und auch aus den Reihen der Konservativen EVP-Fraktion gab es bereits massive Kritik. Dabei geht es nicht nur um die Inhalte: Viele Abgeordnete sind unzufrieden mit der Vorgehensweise der EU-Kommission, weil sie das Parlament zu wenig einbezogen hat. Deshalb haben wir eine echte Chance, sie zu überzeugen, gegen die Pläne der Kommission zu stimmen.

Machen Sie mit und schreiben Sie jetzt den Europaabgeordneten der konservativen EVP-Fraktion (in Deutschland: CDU/CSU) und der Liberalen (FDP und Freie Wähler) aus Ihrem Bundesland, damit sie den Greenwashing-GAU verhindern!

JETZT DIE AKTION UNTERSTÜTZEN

***************************************************************

ENGLISH

With a new set of rules, the European Union wants to set standards for sustainable management. But if the EU Commission has its way, natural gas and nuclear power should also be classified as sustainable forms of energy production in the so-called “taxonomy”! That would be a greenwashing meltdown, because this fraudulent labeling would steer bad investments worth billions into outdated technologies. Billions that we urgently need to build a renewable energy system.

But the EU Parliament can still veto it! The votes of the conservative EPP group (in Germany: CDU/CSU) and the liberals (FDP and Free Voters) are particularly important. Join in and write to the MEPs of these groups from your state now, so that natural gas and nuclear power don’t get a green coat of paint.

The Commission has launched the „eco-label“ for gas and nuclear power as a „delegated act“. Both the Council of Ministers and the EU Parliament can veto this procedure. While nothing can be expected from the Council on this matter, the process for a veto in Parliament is in full swing: a cross-party coalition drafted a resolution rejecting the proposal in May. The committees for business and the environment will discuss this in mid-June. Now is the time to organize the necessary majority of at least half of the deputies to gather behind an appropriate resolution. This won’t be easy, but there is a good chance of success!

Because the factions of the Social Democrats, Greens and Left have already made public that they will probably reject the Commission’s proposal. And there has already been massive criticism from the ranks of the Conservative EPP Group. It’s not just about the content: many MEPs are dissatisfied with the way the EU Commission is proceeding, because they haven’t included Parliament enough. So we have a real chance of convincing them to vote against the Commission’s plans.

Take action and write now to the MEPs of the relevant parties in your country, so that they prevent the greenwashing meltdown!

SUPPORT THE ACTION NOW

*********************************************************

Es ist ein Skandal, wie die EU-Kommission immer wieder versucht, Beschlüsse ohne Konsultation des Parlamentes zu treffen. Bei den Ackergiften läuft das genauso. Wozu haben wir schliesslich das Parlament und bezahlen den Politikern teure Gagen. Jedenfalls nicht dafür, dass die EU-Kommission den Ländern diktiert!

… It is a scandal, how the EU-Commission time and again is trying to make decisions without consultation of the parliament. It is the same with the agro-poisons. What do we actually have the parliament for and are paying the politicians high salaries. In any case not for giving the EU-Commission the right to dictate to the countries!

A deer turned my harp session into a Disney movie

Ein Dienstagslächeln: Heute habe ich ein etwas anderes Video für euch, das ich bei Blogger MSAMBA gesehen habe (Manchester School of Samba). Bei ihm könnt ihr viele interessante Beiträge zu allen möglichen Themen finden, von Kunst über Natur zu Wissenschaft und vieles mehr, und viel zum Thema Musik!

… A Tuesday smile: Today I have a different kind of video for you that I found on blogger MSAMBA’s site (Manchester School of Samba). On his site you will find many interesting posts about all kinds of topics, from art via nature to science and many more; and, of course, a lot to the topic of music!

msamba

Song is „The Sound of Silence“, by Simon & Garfunkel.
Harp is the Fullsicle, by Harpsicle.
Deer is startled.

[…]

Ursprünglichen Post anzeigen