Fahrradtour Hobro Østerskov

Den Ostwald in Hobro haben wir entdeckt, als wir unseren Besuch zum Bahnhof bringen wollten, es aber zu früh war und wir dann noch ein wenig sightseeing machten.

… We discovered the Eastwood in Hobro when we took our visitor to the station, found out that we were too early, and went on a little sightseeing tour.

Wir fuhren an dem Kajakklub vorbei, an den ihr euch vielleicht noch vom letzten Hobro-Beitrag erinnert, wo es dann in den Wald hinein ging.

… We drove past the kayak club, which you might remember from my last post about Hobro harbour, from where the path entered the wood.

cof

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hier ist Endstation für Autos. Ein Fahrradweg setzt am Fjord fort, aber er gehört zu der Kategorie „fahrradfreundlich“, was so viel bedeutet wie „schaff dir ein Mountainbike an“. Das ist nichts für unsere konventionellen Fahrräder und uns alte Knacker. Dadurch wurde das eine eher kurze Fahrradtour. Aber ich würde dort gerne mal zu Fuss entlang gehen.

… Cars cannot go further than here. There is a bicycle path continuing along the fjord, but it belongs to the category „bicycle friendly“, which basically means „get yourself a mountain bike“, nothing for our conventional bikes and us oldies. For this reason, the tour was rather short. But I would like to walk there one day.

cof

Und dann war der Gentleman auf einmal weg … aber ich fand ihn schnell wieder … 😉 … er hatte einen idealen Picknickplatz entdeckt, direkt am Wasser.

… And then the Gentleman was gone all of a sudden … but I found him again … 😉 … he had discovered the ideal picnic place, directly at the water.

sdr

cof

dav

Auf dem Rückweg machten wir einen kleinen Schlenker einen Hügel hoch und entdeckten einen Kletterwald oder wie das heisst, wo man sich von Baum zu Baum schwingen kann, wie Tarzan. Nun, man schwingt sich nicht, man gleitet an Seilen, aber ich würde es trotzdem nicht machen … der Gentleman schon.

cof

… On the way back we made a little detour up a hill and discovered a climbing wood. I don’t even know the correct German name for this, so I really don’t know the English … 😉 … a place where you swing yourself from tree to tree like Tarzan. Right, you don’t swing yourself, you glide on ropes, but I wouldn’t do it anyway … the Gentleman would.

sdr

dav

Und hier ein Beispiel für die immer populärer werdenen Übernachtungshütten, die die so genannten primitiven Campingplätze (eine Grasfläche und sonst nichts) langsam und allmählich ablösen. Hier waren gleich zwei davon und ein überdachter Picknicktisch (da sassen Leute, daher habe ich ihn so durch den Baum fotografiert). Auf der anderen Seite vom Weg waren dann noch ein Grill- und eine Feuerstelle zum Kochen.

… And here an example of the hiker huts that are getting more and more popular and slowly replace the so called primitive camping sites (a space with grass and nothing else).  Here were even two of them and a roofed picnic table (there were people sitting at the table, that is why I took the photo through the tree). On the other side of the path were a grill and a fireplace for cooking.

cof

cof

sdr

Hier zu wohnen ist schon recht idyllisch.

… It is rather idyllic to live here.

sdr

sdr

sdr

Dies ist die ehemalige Fabrik in der jetzt u. a. ein Institut für Erwachsenenbildung untergebracht ist von der anderen Seite gesehen als letztes Mal. Auf diesem Foto sieht man sehr schön die hinzugefügten Aussichtsplätze auf dem Dach.

… This is the former factory, which is now housing, among others, an institute for adult education, seen from the other side than last time. On this photo the additional view places on the roof are clearly visible.

dav

Da könnte man es aushalten oder? Und es nicht weit zur Stadt.

… One could live in a worse place, right? And it is not far into town.

 

Fahrradtour im Aalborg Fjordland … Bicycle tour around Aalborg Fjordland

Die Radtour entlang der niedergelegten Eisenbahnlinie inspirierte uns dazu, ähnliche Wege aufzuspüren. Das gelang uns mit dem so genannten Bjergbanesti (Bergbahnweg, hüstel …), der von Nibe nach Vegger führt. Ausserdem führt er durch eine unserer Lieblingslandschaften. Die Strecke war 8,5 km lang, hin und zurück 17 km, aber dann kamen noch 2×5 km hinzu zu dem Parkplatz, wo unser Auto stand, also kamen wir doch Wieder auf 27 km. Wir wählten einen bewölkten Tag für die Tour, weil ich Probleme mit zu viel direkter Sonne habe. Auf der nachstehenden Karte sind drei verschiedene Touren eingezeichnet. Wir sind die Hälfte der grünen gefahren, denn die Karte fanden wir erst in Halkær Mølle. Wir werden bald versuchen, den grünen Ring ganz zu fahren.

… The bicycle tour along the closed down railway line inspired us to try and find more of this kind. We succeeded with the so called Bjergbanesti (Mountain train path, cough, cough …). It goes from Nibe to Vegger. Furthermore it passes one of our favourite landscapes. The distance was about 5.3 miles, back and forth 10.6 miles. But I have to add 2×3 miles to the parking place, where we left our car, so in the end we were up at 16.6 miles again. We chose a day with overcast sky, because I have a problem with too much direct sun. On the map below are marked three different bicycle/hiking tours. We did half of the green one, because we only found the map at the mill at Halkær. We will soon try to cycle the green tour in its entirety.

2019-07-25 16.41.15 BLOG

Es handelt sich hier um einen zivilisierten, asphaltierten Weg.

… This is a civilized, tarmaced path.

sdr

cof

Von hier ab hatten wir auf der linken Seite Hügel und Wald, und auf der rechten Seite Wiesen und Wasser, zuerst Halkær Bredning, eine Bucht, die man wohl zum Limfjord gehörig ansehen muss, und danach Halkær See, eine Umgebung, die wir sehr gerne mögen.

… From here on we had hills and trees on the left, and meadows and water on the right, first Halkær Bredning, a bay that presumably belongs to the Limfjord, and then Halkær Lake, a region that is one of our favourites.

cof

cof

Hier sehen wir zur Halkær Mühle hinüber, und was erspähten meine Augen? Den idealen Picknicktisch unter dem grossen Baum. (Trotz der dicken Wolken hat es nicht geregnet und wir hatten so um die 20 Grad C.)

… Here we look over to Halkær mill, and what does my eyes espy? The ideal picnic table under the large tree. (In spite of the thick layer of clouds, it didn’t rain and the temperature was about 68 degrees Fahrenheit.)

dav

cof

cof

Hier kommen einige Pferdebilder; ich meine, dass das Shetland-Ponies sind. Ich konnte mich einfach nicht dazu bringen, Bilder auszulassen, die waren zu herrlich, die Viecher.

… And now this! Some horse photos; I think they are Shetland ponies. I couldn’t bring myself to leave out any of them, these little beasties were too charming.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese beiden hatten sich gerade in einem Affenzahn über die Weide gejagt als wir kamen. Daher von diesen beiden einen Film (die wilde Jagd war da allerdings vorbei).

… These two had just given each other a wild chase over the grassland when we arrived. Therefore, we made a little video of them (the wild chase was over though).

cof

Immer wenn ich fotografiere, übt sich der Gentleman in Geduld … 😉

… Every time I take a photo, the Gentleman is patience incarnate … 😉

sdr

Diese cremefarbig blühenden Pflanzen erinnerten mich an eine Gartenstaude. Das sah hübsch aus zusammen mit den Weidenröschen.

… These cream coloured flowering plants reminded me of a garden perennial. It looked pretty together with the willow-herb.

sdr

oznor

Dieses Häuschen liegt dicht am Fahrradweg unter Bäumen, mit Blick auf die Wiesen und die Bucht. Das kann man doch gut aushalten … 😉

… This little cottage was situated very close to the bicycle path underneath trees, with a view on the grassland and the bay. It could be much worse, couldn’t it? … 😉

cof

Nachdem wir unser Auto geholt hatten fuhren wir zielstrebig nach Halkær, um bei der Mühle zu picknicken. Hier schauen wir hinüber zum Fahrradweg.

… After picking up our car, we drove directly to Halkær to picnic at the mill. Here we are looking over to the bicycle path.

cof

cof

Hier kommt der Gentleman mit dem wichtigsten, den Lebensmitteln.

… And here the Gentleman arrives with the most important, the food.

cof

Halkær Mühle ist auch noch anderweitig interessant. Es gibt dort z. B. einen so genannten „Madpakke rum“, einen Butterbrotraum, wo man sein mitgebrachtes Essen verspeisen kann, wenn es draussen regnet. So etwas merke ich mir, auch die Stellen, an denen es überdachte Picknickplätze gibt, denn das ist immer gut zu wissen.

… Halkær mill is also otherwise interesting. They have for example created a so called „Madpakke rum“, a sandwich room, were one can eat one’s own food, in case it is raining outside. I put that on the virtual memory list, just like all the places, where one can find covered picnic tables, that is always good to know.

Ausserdem gibt es eine Ausstellung im Stall mit u. a. landwirtschaftlichen Geräten und Tafeln, auf denen das Leben der Leute zwischen 1850 und 1950 in Bildern und Schrift dargestellt wird. Ich habe die mit den Kinderspielen fotografiert. Einiges konnte ich doch noch aus meiner Kindheit wiedererkennen.

… Furthermore, there is an exhibition in the stables with agricultural „gear“ among others, and planches on which the life of the local people between 1850 and 1950 is shown in picture and script. I took a photo of the one with the children’s games. Some of them I was able to recognize from my childhood.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In der Mühle ist dann noch extra eine Ausstellung. Hier zwei Videos vom Mühlrad, innen und aussen. Der Gentleman hatte eine tragende Rolle.  😉  (wie auch mit dem Picknick-Korb 😉 )

… In the mill is another exhibition. Below two videos of the millwheel, inside and outside. The Gentleman had a bearing role. 😉 (as he had with the picnic basket 😉 )

Zum Abschluss einen Blick auf das Wohnhaus, das ich auch sehr schön fand.

… Finally, a look at the farmstead house, which I also quite liked.

cof

Vielleicht kühlt ihr etwas ab, wenn ihr die bewölkten Fotos seht.  😉  Die stammen übrigens vom 15. Juli.

… Maybe you will cool down when looking at the overclouded photos. 😉 They were taken on 15 July, by the way.

Bleibt cool am Wochenende und passt gut auf euch auf!

… Stay cool during the weekend and take good care of yourselves!

Fahrradfahren auf einer stillgelegten Eisenbahnstrecke … Cycling on a closed down railroad track

Man hat an einigen Stellen Dänemarks stillgelegte Eisenbahnstrecken dazu benutzt, um Fahrradwege anzulegen. (Die Schienen etc. hat man natürlich entfernt … 😉 )  Diese Wege haben den Vorteil, dass sie quer durch die Landschaft gehen und man Strassen mal überquert, aber nicht an ihnen entlang oder gar auf ihnen fährt. Wir bekamen den Tipp von einem unserer Neffen. Es handelt sich um einen Weg von Løgstør nach Süden. Wir wollten ca. 11,5 km fahren, weil wir dann ja auch die gleiche Strecke wieder zurück zum Auto mussten, also alles in allem 23 km, reichlich für mich!

… In some places in Denmark the town councils have used closed down railroad tracks to create bicycle routes. ( They did remove the tracks, of course … 😉 )  These paths have the advantage that they lead across the countryside, and roads are being crossed, but not followed, and one never has to bike on a road. One of our nephews gave us the hint. The path we took leads from Løgstør southward. we had planned to go 7 miles, because we also had to return the same distance to the car, meaning all in all 14 miles km, plenty for me!

2019-07-08 13.00.08 BLOG

Wir machten hier kurz Pause, um das Panorama zu geniessen. Der Streifen ganz im Hintergrund ist Heidelandschaft. Der Weg führt durch verschiedene Landschaften, Wald, Felder, manchmal kommt man auch an einem Haus vorbei, alles in allem sehr angenehm und ausblickmässig ein Genuss.

… We took a short break to enjoy the panorama. The stretch of land in the background is heather landscape. The path leads through different kinds of landscape, wood, fields, sometimes one passes a house, all in all very pleasant and as far as views are concerned an absolute treat.

dav

Als ich fühlte, dass wir jetzt umkehren sollten, weil mein Hintern und ich es sonst nicht zurück nach Løgstør schaffen würden, dachten wir, dass wir noch ca. 2 km von unserem Wendepunkt entfernt wären. Gut jedenfalls, dass wir umkehrten, denn ich habe es nur mit Mühe und Not geschafft, so sehr schmerzten meine Gesässknochen. Wir stellten dann fest, dass wir sogar weiter gefahren waren als geplant, siehe Karte unten.

… When I felt that we should turn around, because my behind and I otherwise wouldn’t make it back to Løgstør, we thought that we were still about 1.2 miles away from our turning point. In any case, good that we turned around, because I have only barely made it, my bones hurt so much (the ones you sit on, I can’t find the English name). We found out that we had even cycled longer than planned, see map below.

FahrradtourKarte

Mein Mann fand, dass ich mir mit meinem Heroismus ein Eis verdient hätte unten am Hafen, er würde sich dann opfern und eins mitessen. 😉

… My husband thought that my heroism should be rewarded with an ice cream down at the harbour. He would make the sacrifice and eat one too, just to keep me company. 😉

Sieht das nicht gemütlich aus?           … Doesn’t this look cozy?

cof

Ganz unten war es schön windstill und die Bretter von der Sonne vorgewärmt. Und ich habe nicht zwei Eis auf einmal gegessen, das eine halte ich nur für den Fotografen!

… Down there I was sheltered from the wind, and the planks were pre-heated by the sun. And I did not eat two ice creams, I am just holding one for the photographer!

Das war mein Ausblick, gut auszuhalten:             … That was my view, very bearable:

dav

Man beachte die trendigen Socken …  😉        … take notice of the trendy socks …     😉

Das waren nicht viele Fotos dieses Mal, aber wir werden noch öfter dorthin fahren. Ich wollte aber trotzdem diese Anregung geben für eventuelle, sportliche Dänemarkurlauber, die dann die ganze Strecke fahren (Løgstør-Viborg = 72 km). 😉

… There are not so many photos to show this time, but we will go there again. I wanted to post this suggestion anyway for possible sporty Denmark holiday makers, who will cycle the entire distance Løgstør-Viborg of 43.2 miles.  😉

Fahrradtour bei und in Ebeltoft (Djursland) … Bicycle trip near and in Ebeltoft (Djursland)

dav

Wir waren zwar schon mehrmals in Djursland, aber nicht genau in der Umgebung. Wir wollten einen Fahrradweg finden, der erst durch Natur und dann durch Ebeltoft ging.

… We have been several times in Djursland, but not in that area. We wanted to find a nice bicycle path leading through nature and then through Ebeltoft.

Hier beginnt der Radweg. Das Auto parkten wir auf dem Grasstreifen.

… Here the bicycle path starts. We parked the car on the grass.

dav

Nach 30 Metern mussten wir bereits stoppen, weil wir auf einer Weide ein relativ frisch geborenes Fohlen entdeckten. Ich denke es war von der Nacht davor, denn es war noch nicht so ganz sicher auf den Beinen. Ich musste unbedingt ein Video machen.

sdr

… After 30 metres we had to stop already, because we spied a freshly born foal in a paddock. I think it was from the night before, in any case it was not quite secure on its legs yet. I had to film it.

Mit dem Wasser konnte der Kleine nichts anfangen. Er ging dann zur Mutter nach etwas Besserem … 😉

… The little guy was not very fond of the water. He went over to his mum to get something better … 😉

Wir kamen dann zum Jachthafen mit den schönen kleinen Ferienhäusern am Wasser, und weiter zum Fischereihafen. Dort war Färöer-Woche und grosse Holzsegler von ebendort lagen im Hafen, genau was für uns. Ein junger Mann teilte Broschüren aus und versuchte Touristen für die Färöer Inseln zu begeistern. Ich nahm mir eine Menge Broschüren mit … 😉

sdr

… We came to the marina with its pretty small cottages at the waterfront, and on to the fishing harbour. They had Faroe week, and large wooden sailing boats from there were in the harbour, really something for us. A young man distributed brochures and tried to inspire tourist to travel to the Faroe Islands. I picked up a lot of different brochures … 😉

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das folgende Schiff, die „Westward Ho“,  wurde in Grimsby im Nordosten von Lincolnshire gebaut. Es ist ein dänisches Wort und kann mit Hässlichstadt übersetzt werden, was auch richtig ist, wir waren dort. 😉 In Grimsby gibt es ein richtig schönes Ding, und zwar das Denkmal für die Fischer, die auf See verschollen sind. An der Küste entlang gibt es viele Orte mit nordischen Namen, das ist ganz schön erstaunlich, wenn man auf die Karte schaut.

sdr

… The following boat, the „Westward Ho“ was built in Grimsby, North-East Lincolnshire. It is actually a Danish word and translates with Ugly-Town, which also is correct, we have seen it. 😉 There is one beautiful thing in Grimsby, and that is the memorial for the fisherman who died at sea. Along that coast are a lot of towns with Nordic names, it is astonishing, when you look at the map.

sdr

sdr

Und dann noch die wunderschöne Fregatte „Jylland„, jetzt ein Museumsschiff.

… And last but not least the beautiful frigate „Jylland„, now a museum.

dav

Wir fuhren am Ebeltoft Vig entlang und machten Pause am Strand. Da war eine Surf-Möwe, die natürlich auch gefilmt werden musste. Oben in der Stadt waren wir nicht, dafür muss man einen langen und steilen Hügel hochradeln. Ich habe aber ein paar Bilder aus 2018.

Hier war gut sein.                        … A very pleasant place.

dav

… Then we proceeded along Ebeltoft Vig (Ebeltoft Bay) and had a break at the beach. There was a surfing seagull, which, of course, also had to be filmed. We were not in the centre of the town, as one has to climb a long and steep hill to get there. But I have some photos from 2018.

Diese nette Einkaufsstrasse mit Cafes, Restaurants, Geschäften, Museen und Vielem mehr zieht sich auf dem Kamm eines ziemlich steilen Hügels entland. Es war nicht wirklich so menschenleer dort, ich habe immer schnell fotografiert, wenn gerade niemand zu sehen war, damit ich nicht Gesichter übermalen musste. Ich wollte gerne die Fahne umarmen, aber sie hing zu hoch … 😉

… This pleasant little shopping street with cafes, restaurants, shops, museums and much more, stretches all along the centre of the town on top of a rather steep hill. It was not really as lifeless as it looks, but I have taken photos when nobody was in sight, so I didn’t have to paint over the faces. I tried to hug the flag, but it hang too high … 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auf dem Rückweg kehrten wir in diesem kleinen Cafe ein, wo man guten Kaffee und Selbstgemachtes gekam. Es wurde von einem jungen Mann geführt, der selber Brot und Brötchen backt und sein Freund backt Croissants und drei Sorten Muffins, Schokolade, Karamell und Zitrone. Mein Mann behauptet, dass sein Schokolademuffin der beste wäre, den er je irgendwo gegessen hätte. Er leckte sogar das Papier ab … 😉  Wenn ihr nach Ebeltoft kommt, macht doch eine kleine Pause dort. Es lohnt sich. Es liegt zwischen der Fregatte „Jylland“ und den roten Häuschen vom Jachthafen. Ich selbst hatte mich in ein Rundstück verliebt, das ich mit grossem Genuss verzehrte. Ich hatte gar nicht gemerkt, dass ich so hungrig geworden war. Er bereitet den Teig abends mit wenig Hefe vor, lässt ihn über Nacht ziehen und backt dann am nächsten Morgen. Sein besonderer Trick: er nimm ein Drittel Kartoffelmehl und zwei Drittel Dinkelmehl. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

sdr

… On our way back, we took a break at this little Cafe, where one gets good coffee and homemade goods. A young man managed it, who baked bread and bread rolls himself, while a friend of his took care of croissants and three kinds of muffins: chocolate, caramel and lemon. My husband claimed that the chocolate muffin was the best he had ever tasted anywhere; he even licked the paper … 😉  If you should visit Ebeltoft, why not take a break there? It is worth the while. It is situated between the frigate „Jylland“ and the red cottages at the marina. I fell in love with a bread roll, which I consumed with great regalement. Until then I hadn’t noticed how hungry I was. He prepares the dough in the evening with little yeast, leaves it over night and bakes the next morning. His special trick: he uses one third potato flour and two thirds spelt flour. I will definitely try that!

sdr

Ob das ein Landhai ist??? 😉              … Is that a land shark, I wonder??? 😉

cof

Diese Rosenbüsche hatte ich schon auf dem Hinweg „registriert“ zur weiteren Begutachtung auf dem Rückweg.

… These rose bushes I had already „registered“ on the way out for further inspection on the way back.

sdr

Die Blüten waren wirklich wunderschön und dufteten!

… The flowers were really beautiful and had a wonderful scent!

sdr

Die sumpfige Gegend bei dem Sommerhausgebiet, wo der Fahrradweg anfing und wir unser Auto stehengelassen hatten, war ein Naturschutzgebiet mit einer ganzen Menge Vögel. Ich habe versucht zu zoomen, aber das Bild wurde nicht scharf. Alle weissen Flecken sind auf jeden Fall verschiedene Vögel. 😉 Nächstes Mal nehme ich das Fernglas mit. Das sollte wirklich immer im Auto liegen … das hilft natürlich nicht bei den Fotos …

dav

… The marshy area near the summer cottage colony, where the bicycle path begins and where we had left our car, was a national reserve with a lot of birds. I tried to zoom them in, but the photo is not sharp. All white dots are with certainty different kinds of birds. 😉 Next time I will take the binoculars along. They really should be in the car at all times … they wouldn’t help with the photos though …

oznor

Das war wieder einer dieser schönen Ausflugstage. Und zum Schluss möchte ich noch kundtun, dass ich nicht ein einziges Mal mit Elektrizität gefahren bin, nur mit Muskelkraft, sogar die Brücke und die steile Parkplatzauffahrt hoch! Ich bin eine Heldin!  😉  😀

… That was again one of those great excursions. And finally I should like to make known that I did not use electricity once, I only cycled with muscle power, even up the bridge and the steep parking place exit! I am a heroine!  😉  😀

 

Radtour bei Løgstør … Bicycle tour near Løgstør

(Unsere Gäste kommen erst später wegen eines kaputten Stossdämpfers, da kann ich genauso gut noch ein paar Beiträge zaubern.

… Our guest will come later because of a damaged buffer, so I can just as well fabricate some posts.)

Wir parkten das Auto einige Kilometer vor Løgstør und radelten am Hafen vorbei, um dem Radweg an dem von Deutschen Arbeitern gegrabenen Kanal zu folgen (siehe hier). Auf beiden Seiten des Kanals geht ein Weg. Jetzt lasse ich erst einmal die Bilder sprechen.

… We parked the car a few kilometres outside Løgstør and then cycled past the harbour to reach the path along the canal that was dug by German workers (see here). There is a path on both sides of the canal. For now I will let the photos speak for themselves.

IMG_20180505_131248

IMG_20180505_131802

IMG_20180505_132349

IMG_20180505_132132

Am Ende des Weges liegt eine idyllische kleine Ferienhaussiedlung.

… At the end of the path we found an idyllic little settlement of summer cottages.

IMG_20180505_133407

IMG_20180505_134002

IMG_20180505_133952

IMG_20180505_133501

Der Weg auf der anderen Seite, den wir für die Rückfahrt wählten, ist meiner Meinung nach nicht für Fahrräder geeignet. Er ist voller Hubbel (Erhebungen), Steine und Gras. Wir waren auch die einzigen Fahrradfahrer auf der Seite … 😉  … Auf dem einen Foto ist übrigens kein weisser Sand zu sehen, das sind zu 90% kaputte Muscheln.

… The path on the other side, which we took on our ride back, cannot be recommended for bicycles. It is very bumpy and stony and grassy. We were the only cyclists on that side … 😉 … By the way, on one of the photos it is not white sand that you see, but 90% broken seashells.

IMG_20180505_134805

IMG_20180505_135618

Ich wollte euch hier mal ein Foto von echter dänischer Wochenendfamilienhygge zeigen, aber jetzt muss ich ja die Leute undeutlich machen wegen des neuen Gesetzes.

… I wanted to show you a photo of real Danish weekend-family-cosy-togetherness, but now I have to blurr the people because of the new law.

IMG_20180505_140505

IMG_20180505_140513

Guckt euch mal dieses Stück Kuchen an, das ist fast eine Vierteltorte! Den Helm habe ich zum Grössenvergleich daneben gelegt.

… Look at this giant piece of cake, it is nearly a quarter of a torte. I put my bicycle helmet next to it for comparison.

IMG_20180505_141456

Die schöne kleine Kunstgalerie hatte offen.

… The nice little art gallery was open.

IMG_20180505_143715

Und zum Schluss eine neue Skulptur, entgegen aller Erwartung keine Miesmuschel (die anscheinend das Wahrzeichen oder Maskotchen von Løgstør ist), sondern eine Kuh mit Kalb.

… And as final greeting a new sculpture in town, against all expectations not a mussel (which seems to be the emblem or the mascot of Løgstør), but a cow with a calf.

IMG_20180505_143848

 

Radtour am Limfjord

Am letzten Sonntag (9. April), sollte schönes Wetter werden. Also plante mein Mann, nachdem wir unsere Freundin am Bahnhof in Aalborg abgesetzt hatten, eine Fahrradtour zu machen. Wir fuhren mit dem Auto in Richtung Nibe und parkten auf einem regulären, legalen Parkplatz in Klitgårds Fiskeleje und radelten an Nibe vorbei und rechts in das kleine Örtchen Valsted (siehe Karte 1). Das war ein Fund, ein kleines Stückchen heile Welt. In Valsted kann man den Fjordvej runterfahren (Sandweg) und kommt dann nach etwas Zickzack an eine Stelle, wo nach links ein Grasweg abgeht; der führt zu einem Picknickplatz mit Bänken und Tisch am Wasser.

Karte 1_KlitgaardsValstedGoogleKort

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auf dem Weg von Aalborg nach Klitgårds Fiskeleje kamen wir an vielen gutsituierten Häusern vorbei. Die Gegend dort ist Pferdezüchtergebiet. Jütland ist bekannt für seine wunderbaren Pferde. Man denke an Tarok, der allerdings aus Skive stammte, etwas weiter südlich, aber immer noch Limfjord.

Wir fuhren den gleichen Weg zurück, allerdings durch die Stadt Nibe, die sehr gemütlich ist, und machten auch am Hafen halt.

Mit unserem Auto setzten wir dann fort nach Aggersund und wählten eine Strasse, die über einen kleinen Damm führt. Das wollten wir immer schon einmal ausprobieren. (siehe Karte 2)

Karte 2_AggersundRyaaMejeriGoogleKort

Der Damm ist sehr schmal (auf der Karte eingekreist). Es kann hier wirklich nur ein Auto zur Zeit fahren. Allerdings gibt es auf der einen Seite mehrere Ausweichstellen, so dass die Autos, die von der Gjøl-Seite kommen, immer auf die anderen warten müssen. Wir kamen von Østerby … am Anfang des Dammes steht dort ein kleines Aussichtshaus.

IMG_6057 Daemningen 2IMG_6067 DaemningenIMG_6064 DaemningenIMG_6060 Daemningen 2

Das ist natürlich nichts Atemberaubendes, aber ein kleines Abenteuer, eine der vielen kleinen Putzigkeiten in Dänemark.

Von der anderen Seite aus kann man dann über Birkely zur Strasse 55 fahren, die dann nach Blokhus, Løkken, Lønstrup usw. führt.

Wir machten in Blokhus Halt, weil wir hungrig waren. Das war schwierig, denn viele Restaurants haben zwischen 15.00 und 17.00/17.30 Uhr geschlossen (es war 15.30 Uhr). Wir fanden aber ”Futten”, das durchgehend geöffnet ist und in einem alten Fachwerkhaus untergebracht ist, gemütlich, urig, rustikal. Das Essen ist einfach, aber schmackhaft (anscheinend sind die Burger gut), die Bedienung ausserordentlich nett und freundlich.

An manchen Wochenenden gibt es Jazz-Lunch im „Futten“. Dazu muss man sich anmelden, weil der Jazz bei zu wenigen Anmeldungen ausfällt.

Man kann jedoch auch in Ryaa Halt machen und die dort ansässige Meierei besuchen (siehe Karte 2). Dort hat man im ehemaligen Wohnhaus ein kleines Cafe eingerichtet mit einigen der alten Möbel. Man bekommt kleine Gerichte, die preisgünstig sind und sehr gut schmecken. Alles ist frisch, es gibt die eigene Butter, Brot wird auch selbst gebacken etc. etc. und dann wird dort das berühmte Ryaa-Eis hergestellt. Neben dem Cafe ist ein Laden, wo man sich verführen lassen kann. Mehr darüber könnt ihr hier www.ryaais.dk lesen. Ich gehe sehr gerne dort essen, wenn wir in der Nähe sind, weil ich auch immer etwas Vegetarisches bekommen kann. Vegan ist allerdings ein Problem, aber das ist es allgemein in Dänemark.

Das war’s für heute, vielleicht kommt ihr ja mal in die Gegend. Ich wünsche euch allen noch eine schöne Woche.