Über das Geben … On giving

Syriac Maronite Church of Antioch
Foto: J.Hassoun – Own work, CC BY-SA 3.0

Du gibst nur wenig, wenn du etwas von deinem Besitz fortgibst.
Wenn du einen Teil von dir selber gibst, dann gibst du wirklich.
Denn was sind deine Besitztümer anderes als Dinge, die du aufbewahrst und bewachst aus Angst, dass du sie morgen brauchen könntest?
Und was ist die Angst vor Entbehrung anderes als Entbehrung selber?
Ist nicht die Furcht vor dem Dursten, wenn man einen vollen Brunnen hat, nicht ein unstillbarer Durst?
Es gibt Menschen, die geben etwas von dem Vielen, das sie haben – und sie geben, um Anerkennung zu bekommen, und ihr versteckter Wunsch verdirbt die Gaben.
Und es gibt Menschen, die wenig haben und alles geben.
— Khalil Gibran, Der Profet

*****************************************************************

You give but little, when you give of your possessions.
It is when you give of yourself that you truly give.
For what are your possessions but things you keep and guard for fear you may need them tomorrow?
And what is fear of need but need itself?
Is not dread of thirst when your well is full, thirst that is unquenchable?
There are those, who give little of the much which they have – and they give it for recognition and their hidden desire makes their gifts unwholesome.
And there are those who have little and give it all.
— Khalil Gibran, The Prophet

******************************************************************

Ich wünsche euch allen einen guten Sonntag!

… I wish you all a good Sunday!