Eine dunkle Schönheit … A dark beauty

Ihr wisst ja, dass ich gerne Likör mag und auch selber herstelle, wie z. B. Limoncello und Rosenblütenblätterlikör. Dieses Mal fiel mir ein einfaches Rezept in die Hände, und zwar für Kaffeelikör.

… You know that I like liqueur and also make it myself, as for example Limoncello and rose petal liqueur. This time, a simple recipe fell into my hands, for coffee liqueur. (The English recipe follows after the German in one block.)


Zutaten:
1 l Wodka
1 Handvoll Kaffeebohnen
1 Stange Zimt
1 Vanilleschote oder 1 Päckchen Vanillezucker
100 g brauner Kandis

Anleitung:
Am besten lässt sich das in einer 2 l Flasche ansetzen. Ich habe ein grosses Spaghettiglas mit breiter Öffnung, das ich dann noch extra mit einer Lage Plastik verschliesse, damit der Alkohol nicht entfleucht.
Man kommt einfach alle Zutaten in das Ansetzgefäss und giesst den Alkohol darüber und schüttelt ordenlich. Dann wird das Gefäss dicht verschlossen und soll ca. zwei Wochen an einer warmen Stelle stehen. Am besten schüttelt man den Ansatz einmal am Tag ordentlich durch.
Nach den zwei Wochen durch ein Sieb oder ein Tuch giessen und in Flaschen füllen.


ENGLISCH

Ingredients:
1 l Vodka (0.22 British gallons/0.26 American gallons (guys, please go decimal …)
1 handful coffee beans
1 cinnamon stick
1 vanilla bean or 20 g (0.7 oz) vanilla sugar
100 g (3.5 oz) brown rock sugar

Instructions:
The best way to do this is in a 2 liter bottle. I have a large spaghetti glass with a wide opening, which I then seal with a layer of plastic so that the alcohol does not escape.
You just put all the ingredients in the preparation vessel, pour the alcohol over it and shake it well. Then the vessel is tightly closed and should stand in a warm place for about two weeks. The best thing to do is to give the mixture a good shake once a day.
After the two weeks, pour through a sieve or cloth and fill into bottles.

*****************************************************

Bemerkungen:
1) Ich hätte nie gedacht, dass der Likör ohne Farbstoff so dunkel werden würde. Ich hatte keinen dunklen Kandis, sondern nur den helleren Zucker. Wenn man den Likör dunkler haben möchte, kann man dunklen Sirup nehmen anstatt Zucker.
2) Ich würde nächstes Mal mehr Kaffeebohnen und weniger Zimt nehmen.
3) Uns war der Likör zu stark, so dass ich etwas Zuckerwasser hinzugefügt habe.
4) Ich finde es am generell wirksamsten, den Likör durch ein Tuch (Geschirrtuch) zu giessen, weil dann auch all die kleinen Teilchen hängenbleiben.

… Remarks:
1) I never expected the liqueur to get that dark without colouring. I did not have rock sugar, only demarara sugar. If you wish the liqueur to be even darker, you could use dark syrup instead of sugar.
2) Next time I would use more coffee beans and less cinnamon.
3) The liqueur was too strong for us, so I added some sugary water.
4) I find it generally most effective to pour the mixture through a cloth (tea towel), because also the smallest parts will be filtered out.

Zum Wohl! Wohlsein! Prosit! Prost!

… Cheers! To your health! Bottoms up!

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr seit 1993 verheiratet und in Dänemark lebend. Meine Beiträge erscheinen daher in deutscher Sprache (und nicht in dänischer) und seit 2018 auch in englischer Sprache. … I was born in Germany, have been married with a Dane since 1993 and are living in Denmark. Therefore, my posts are published in German (and not in Danish) and since 2018 in English as well.

11 Gedanken zu „Eine dunkle Schönheit … A dark beauty“

    1. Genau diese Frage habe ich mir auch gestellt, Peter, habe mich dann aber doch an das Rezept gehalten. Wahrscheinlich ist das abseihen einfacher mit ganzen Bohnen, aber wenn man durch ein Tuch abseiht ist das ja egal. Ich werde es nächstes Mal jedenfalls mit gemahlenem Kaffe probieren, so ganz normal gemahlen, nicht so fein wie für Espresso. Falls du es vor mir probierst, sag doch mal Bescheid, wie das geworden ist.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.