Kanada hat Talent: Barrage … Canada has talent: Barrage

Barrage bestand zu deren Glanzzeiten aus um die 11 begabten jungen Musikern, die im Prinzip Folklore und Fiddle-Musik spielten, teilweise sehr experimentell behandelt, in die sie dann auch noch bekannte Pop-Melodien und ausländische Klänge einfliessen liessen, denen sie auf ihren Tourneen begegneten.

… At their peak time, Barrage consisted of about 11 gifted young musicians, who basically played folklore and fiddle music, partly very experimentally treated, into which they also merged known pop melodies and foreign sounds, which they jpicked up during their tours.


Ich habe die Gruppe zweimal in Aktion gesehen. Einmal machte mich eine Arbeitskollegin auf sie aufmerksam und wir gingen zusammen zum Konzert, das in einem kleinen, niedergelegten Kino auf der Halbinsel Amager in Kopenhagen stattfand (im Amager-Bio), und das jetzt als Pub und Kleinbühne dient. Damals durfte dort noch geraucht werden … viel Szeneshow war auf der Bühne nicht möglich, aber die Musik war super.

… I have seen the group twice. The first time, a colleague from work draw my attention to them, and we went to their concert together, which they played in a small, former cinema (Amager-Bio), and which now serves as pub and small stage. At that time, smoking was still allowed … there was not so much room for their elaborate show, but the music was great.

Foto: blogspot.com
Kino heisst auf Dänisch „biograf“ oder kurz „bio“, aber wenn man im Kino war, war man „i biffen“, fragt mich nicht, warum … 😉 😀
… The Danish word for cinema is „biograf“ or short „bio“, but when one has been to the cinema, one has been „i biffen“, don’t ask me why … 😉 😀

Das zweite Mal ging ich mit meinem Mann zum Konzert (Vagabond’s Tale), ein paar Jahre später, das fand dann schon in einem grossen Kino im Stadtteil Rødovre statt mit voller Bühnenshow. Wir waren beeindruckt. Nicht nur spielten sie virtuos auf ihren Instrumenten, nein, sie tanzten, sprangen, spagateten gleichzeitig auch noch. Ich las dann später, dass es wohl nicht immer so einfach war, alle zu sammeln, weil die meisten auch noch in grossen klassischen Orchestern spielten (und spielen, nehme ich an). Daher änderte sich auch die Zusammensetezung der Gruppe öfter mal.

… The second time, a few years later, I went with my husband so see them (Vagabond’s Tale). They played in a large cinema in a part of Copenhagen called Rødovre, where they could perform their full stage show. We were impressed. They did not only play their instruments masterly, no, they danced, jumped and did splits at the same time. I read later on that it was not always so easy to get them all together, as most of them also played (and play, I guess) in large, classic orchestras. Therefore the cast of the group changed from time to time.

Dies ist ein Promotion Video, ein bisschen fuzzy, aber man sieht trotzdem ganz gut, was bei Barrage auf der Bühne so abgegangen ist.
… This is a promotion video, a bit fuzzy, but one can see anyway, what was going on when Barrage was on stage.

Doch hier noch ein paar Informationen aus der Wikipedia: (leider nichts auf Deutsch)

… Here some information taken from Wikipedia:

Barrage war ein modernes Worldbeat-Ensemble auf Geigenbasis mit Sitz in Calgary, Alberta, Kanada. Die Gruppe verwendete während ihrer Auftritte eine Mischung aus vielseitiger Geigenmusik und energiegeladener physischer Choreografie. Barrage spielte eine interessante Mischung aus einer Vielzahl von Genres, darunter Celtic, Swing, Bluegrass, Jazz, Rock, Calypso, Pop, kanadische Geige und Latin sowie zeitgenössische Versionen von traditionellem Material aus Ländern wie China, der Ukraine und Indien.

… Barrage was a violin-based, modern worldbeat ensemble based in Calgary, Alberta, Canada. The group employed a blend of eclectic violin music with high-energy physical choreography during their performances. Barrage played a diverse mix of material from a wide variety of genres, including Celtic, swing, bluegrass, jazz, rock, calypso, pop, Canadian fiddle and Latin, as well as contemporary versions of traditional material from countries including China, Ukraine, and India.

Wir fangen langsam und romantisch an …
… We are starting slowly and with romance …

Die Gruppe veröffentlichte am 9. Mai 2012 via Twitter eine Erklärung, dass sie ihre Vorstellungen und ihren Tourplan auf unbestimmte Zeit einstellen und sich effektiv auflösen würden. Im November 2015 starteten die Produzenten von Barrage ein neues Projekt namens „Barrage8“, ein Streichoktett, das annähernd auf dem ursprünglichen Barrage-Konzept basiert.

… The group released a statement via Twitter on May 9, 2012 that they were suspending their performance and touring schedule indefinitely, effectively disbanding. In November 2015, the producers of Barrage launched a new project called „Barrage8“, a string octet that is loosely based on the original Barrage concept.

Barrage begann als musikalisches Unterhaltungskonzept, das 1996 in Calgary, Alberta, von den Musikern Dean Marshall und John Crozman entwickelt wurde. Zusammen mit Jana Wyber, Brian Hanson und Anthony Moore bildeten sie Barrages Executive Production und Creative Team, bekannt als „5 to 1 Entertainments“. Dean Marshall war der musikalische Leiter, Komponist und Arrangeur der Gruppe.

… Barrage began as a musical entertainment concept created in Calgary, Alberta in 1996 by musicians Dean Marshall and John Crozman. Together with Jana Wyber, Brian Hanson, and Anthony Moore, they formed Barrage’s executive production and creative team, known as „5 to 1 Entertainments“. Dean Marshall was the group’s musical director, composer, and arranger.

Für diejenigen, die Flöte mögen; es fängt ruhig an und geht dann über in fetzig, sehr irisch/schottisch.
… For those, who like the tin whistle; it starts calmly and gets hotter later on, very Irish/Scottish.

Barrage bestand ursprünglich aus sieben Geigern sowie einer vierteiligen Backline aus Bassgitarre, Akustik- / E-Gitarre, Schlagzeug und Percussion. In seinen Anfängen konzentrierten sich Barrages Vorstellulngen ausschließlich auf das Experimentieren und Erforschen neuer musikalischer Ideen. Die Gruppe erlangte zunächst Aufmerksamkeit, weil sie die musikalischen Grenzen der Geige verschob, um die allgemeine Wahrnehmung der Öffentlichkeit zu ändern, was zu dieser Zeit als akzeptable Geigenmusik angesehen wurde. Die sieben Geiger begannen, Choreografie und verschiedene Tanzformen in ihre Shows einzubeziehen, während sie gleichzeitig Geige spielten, und schufen so einzigartige Grafiken, die zu den verschiedenen Musikstilen passten. Barrage entwickelte sich schnell zu einer Mischung aus einer Theatermusikproduktion und einer musikalischen Ensembleshow.

… Barrage originally consisted of seven violinists, along with a four piece backline made up of bass guitar, acoustic/electric guitar, drum set and percussion. In its early days, Barrage’s performances concentrated solely on experimenting and exploring new musical ideas. The group initially gained attention for pushing the violin’s musical boundaries in their attempts to change the public’s general perception, at the time, of what was considered acceptable music to be played using the instrument. The seven violinists began incorporating choreography and several forms of dance into their shows while playing the violin at the same time, thus creating unique visuals to match the various music styles they were performing. Barrage quickly evolved into a hybrid cross between a theatrical music production and a musical ensemble show.

(Instrumental) Die guten alten Beatles … … Good old Beatles …

Im Jahr 2006 fügte Barrage seinem Showformat und Tourplan eine wichtige pädagogische Komponente hinzu und arbeitete häufig an amerikanischen Schulen mit ihrem „Energize Your Strings!“ Programm.

… In 2006, Barrage added a major educational component to their show format and touring schedule, and frequently worked in American schools with their „Energize Your Strings!“ program.

Barrage unternahm während ihres Bestehens drei große Konzerttourneen, nämlich „A Violin Sings, A Fiddle Dances“, „Vagabond Tales“ und „High Strung“. Diese Tourneen dauerten jeweils mehrere Jahre und wurden gemeinsam in 27 Ländern Asiens, Mittelamerikas, Europas, Nordamerikas und Ozeaniens vor Publikum gespielt. Die Gruppe reiste auch häufig regional in Nordamerika und Europa unter dem selbstbetitelten Shownamen „‚Barrage“.

… Barrage embarked on three major concert tours during their existence, namely „A Violin Sings, A Fiddle Dances“, „Vagabond Tales“, and „High Strung“. These tours each spanned several years in length, and collectively played to audiences in 27 countries across Asia, Central America, Europe, North America, and Oceania,. The group also frequently toured regionally in North America and Europe using the self-titled „‚Barrage“ show name.

Richtig fetzig! … Really spanking!

Barrage setzte sich aus einer Gruppe junger professioneller Musiker mit unterschiedlichen musikalischen Werdegängen zusammen. Barrage bestand im Laufe seiner Geschichte aus mehreren verschiedenen Musikern, von denen jeder durch weltweite Auditions speziell für die Gruppe ausgewählt wurde. Die Musiker kamen aus Kanada, Großbritannien, Deutschland, Neuseeland und den USA, darunter die Geiger Miranda Mulholland, Mitchell Grobb und Kiana Weber.

… The cast of Barrage was a group of young professional musicians from a variety of musical backgrounds. Barrage was made up of several different musicians throughout its history, each of whom were specifically selected for the group through worldwide auditions. The musicians came from Canada, the United Kingdom, Germany, New Zealand, and the United States, and included violinists Miranda Mulholland, Mitchell Grobb and Kiana Weber.

Hier sieht man wieder mehr von der Bühnenshow.
… Here we can see a bit more of the stage show.

Sie können übrigens auch singen, falls ihr euch wundern solltet. Leider sind alle die Musikstücke mit Gesang nicht auf YouTube zu finden.

… By the way, they can also sing, in case you were wondering. Unfortunately, I was not able to find the songs with vocals on YouTube.

Auf der Fan-Webseite sind ein paar gute (scharfe) Fotos unter der Fahne „Vagabond’s Tale“. Auch kann man alle mp3s von der CD dort anhören (da sind dann auch welche mit Gesang dabei und das erste ist bulgarisch beeinflusst, sehr interessant). Aber nicht zu lange warten, denn wie ich gesehen habe, wird der Domänename der Fan-Webseite zum Verkauf angeboten. Von Barrage8 habe ich nur als unsicher eingestufte Webseiten gefunden. Anscheinend löst sich das alles auf. Das ist schade, aber die begabten Musiker sind ja weiterhin vorhanden.

… On the fan website are some good (sharp) photos under the flag „Vagabond’s Tale“. You can also listen to all mp3s of the CD there (there are also some with vocals, and the first one is influenced by Bulgarian music, very interesting). But don’t wait too long, I have seen that the domain name of that website is for sale. Of Barrage8 I only found websites that are classified as unsecure. It seems like everything is dissolving. That is a bit sad, but all the gifted musicians still remain.

Barrage Fan Club

Ich hoffe, dass die Gruppe euch gefallen hat. Ich wünsche euch noch einen angenehmen Tag!

… I hope you liked this group, and wish you all a pleasant day!


Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr seit 1993 verheiratet und in Dänemark lebend. Meine Beiträge erscheinen daher in deutscher Sprache (und nicht in dänischer) und seit 2018 auch in englischer Sprache. … I was born in Germany, have been married with a Dane since 1993 and are living in Denmark. Therefore, my posts are published in German (and not in Danish) and since 2018 in English as well.

7 Gedanken zu „Kanada hat Talent: Barrage … Canada has talent: Barrage“

          1. It’s all all right. From what I read they had lot of rotation, and sometimes couldn’t get everybody together since many played in classical orchestras. They must have had lots of fun playing that… thanks for the discovery.

            Gefällt 1 Person

    1. Da kannst du mal sehen, was du bei mir alles über Kanada lernst, Peter … 😉 😀 … they were „just“ on the other side of the Rocky Mountains … but when you look at their sloppy promo video … I don’t think they got the promotion they deserved. They were on TV with life streaming of their shows, but the quality was terrible.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.