Sommerzeit … Summertime


Einen Spaziergang vom vergangenen Sommer, den ich euch bisher noch vorenthalten habe, ist der, wenn man von dem allgemeinen Badestrandparkplatz nach rechts geht, weg vom Hafen (den von Østerhurup). Der beginnt an der Brücke, die ihr schon öfter auf meinen Bildern gesehen habt und führt zu einer weiteren der Art. Man kann noch viel weiter an der Küste entlang gehen, als wir es getan haben.

… There still is a walk from last summer that I have kept from you, and that is a path from the general beach parking lot to the right, away from the harbour (Østerhurup’s harbour). It starts at the bridge, which you have seen several times in my blog, and leads to another one of the kind. One can go on and on along the coast line, much further than we did.


Wenn ich nicht hier wohnen würde, wären die Sommerhäuser im Wald dort entlang des Wassers mein bevorzugter Ferienort. Wenn es heiss wird, hat man den Schatten der alten Bäume. Im Sand liegen ist sowieso nicht mein Ding. Wenn man Wasser will, geht man kurz runter. Das Wasser ist flach und steigt nur sehr langsam an, und es gibt keine grossen Wellen. Der Ort ist also perfekt für Familien mit kleinen Kindern. (Die meisten anderen Leute sind drüben auf der anderen Seite vom Hafen, wo mehr Strand ist.) Wenn man spazierengehen will, kann man das entweder am Wasser entlang oder oben am „Wald“ entlang. Wenn man vom Wasser aus nach oben schaut, sieht man nur Bäume, aber dort sind überall verstreut Sommerhäuser zu finden. Wie gesagt, für mich wäre das ideal. Im Ort gibt es 7 oder 8 Restaurants und Cafes (nur in der Saison geöffnet) und das beste Eis im Umkreis von 10 Kilometern. Weiter westlich ist die Konkurrenz hart mit dem Ryå Eis und dem Vebbestrup Eis. Ich würde empfehlen, sie alle drei zu testen … 😉 … so aus rein wissenschaftlicher Neugier.

… If I didn’t live here, the summer cottages among the trees along the water front would be my favourite holiday place. If it is too hot, there is the shade from the old trees. I am not a fan of lying in the sand anyway. If one wants water, one just takes a short walk down there. The water is shallow and deepens very slowly, and there aren’t any large waves. The place is perfect for families with small children. (Most of the other people are on the other side of the harbour, where there is more beach.) If one wants to go for a walk, one can do that either down at the water or above on a path through the „woods“. When you are at the water and look up, you can only see trees, but everywhere are summer cottages hidden. As mentioned, it would be ideal for me. In the town there 7 or 8 restaurants and cafes (only open during summer season) and the best icecream in an radius of 10 kilometres ( miles). Further west, the competition is tough with Ryå and Vebbestrup icecream. I recommend to try them all … 😉 … just out of purely scientific curiosity.

Aber jetzt kommen einfach mal die Bilder vom Spaziergang. Die Bilder sind gemischt von Juli und August.

… But now the photos of the walk. They are mixed from July and August.

Da wird einem doch irgendwie warm, wenn man sich die Bilder anschaut …

… One somehow feels warm again when looking at the photos …


Der nächste Sommer kommt bestimmt … so oder so … höchstwahrscheinlich … 😉 🙂

… The next summer will definitely come … one way or another … most probably … 😉 🙂

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr seit 1993 verheiratet und in Dänemark lebend. Meine Beiträge erscheinen daher in deutscher Sprache (und nicht in dänischer) und seit 2018 auch in englischer Sprache. … I was born in Germany, have been married with a Dane since 1993 and are living in Denmark. Therefore, my posts are published in German (and not in Danish) and since 2018 in English as well.

30 Gedanken zu „Sommerzeit … Summertime“

    1. Das beruhigt mich sehr, Peter! 😉 Corona-Viren und Grippe-Viren existieren schon lange und leider gehen die nicht einfach so weg. Mit COVID-19 ist da eine neue Abart entstanden, mit der wir wohl auch leben müssen. Ein Virus verschwindet nicht einfach so ins Blaue. Unsere beste Chance ist, unser Immunsystem gesund zu erhalten.
      Irgendwo habe ich gelesen, dass in einem Land Vitamin D an die Bevölkerung ausgeteilt wurde, und das half. Das gäbe Sinn. Ich habe nur vergessen, welches Land das war, vielleicht sogar China?

      Gefällt 1 Person

  1. Sehr schöne Bilder, da wird mir warm ums Herz und meine Sehnsucht nach der See wird immer größer.
    Aber jetzt zur Wissenschaft. Solltest Du noch wissenschaftliche Mitarbeiter suchen, würde ich mich jetzt schon anmelden wollen. Es wäre vielleicht sinnvoll die Zahl der Produktionsstätten zu erhöhen und vor allem die Testobjekte vollständig zu erfassen.
    LG

    Gefällt 1 Person

    1. Da bin ich ganz deiner Meinung! Man sollte sämtliche Produkte eines Eisladens testen, da man sonst schiefe Ergebnisse bekommt. Ganz wichtig ist auch ein Sortenvergleich der Produzenten untereinander. Man könnte auf jeden Fall noch den Eiskiosk in Hobro am Hafen mit als Produktionsstätte dazunehmen. Weiter nördlich hat Frau Meermond sicher einige Objekte, die dem Test hinzugefügt werden können.
      Ich würde mich freuen, diesen Test gemeinsam mit dir durchzuführen! 😉 😀

      Gefällt 1 Person

        1. There are still places in Denmark, where not so many people go, inspite of the many inhabitants. At the west coast it is the beaches that don’t have any food shops or toilets nearby … 😉 … the east coast is in general less visited than the west coast. I don’t really understand that, but I don’t complain … 😉 😀

          Gefällt mir

          1. Such resolutions are so difficult to follow during festive atmosphere. I gained weight after Deepawali and now when I was thinking to follow strict diet till new year my brother came and brought three four types of sweets from my home town. My plan has gone for a toss and each day he is demanding to cook this and that😬😩

            Gefällt 1 Person

            1. Oh, the temptation of home town sweets … luckily nobody comes here from Hamburg in the near future …
              The sufferings of a good cook … serve him something terrible, and he might not be so demanding anymore … 😉 haha … I don’t think you can though (serve something terrible), and I don’t think you have it in you to be mean. 😉 🙂 So, at the beginning of the new year there will be something more of precious us … 😀 😀 😀

              Gefällt 1 Person

              1. I so much wish to do that😂😂but after my marriage he has come first time to stay with me ,that also on a official tour which he couldn’t avoid any more (because of virus he was hesitant to travel) so you know sister is little bit of emotional these days🤣🤣

                Gefällt 1 Person

                  1. No, no… he never got a chance to visit to my place. I always used to visit to my hometown and all siblings used to meet. Because of Corona now it has been two years.
                    He is the youngest among us four siblings but married and has two kids.

                    Gefällt 1 Person

                    1. Ah, o.k., that’s different then. My younger brother is in America since 2014. He came to Denmark with his little daughter in 2017, and since then we have only skyped, mainly with my sister in law. He has a little boy now as well. I have no connection to my older brother at all. But that I will comment on another media. 😉

                      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.