Weibliche Musiker … Female musicians

Ich möchte euch in einigen Beiträgen einige weibliche Musiker vorstellen, die mich beeindruckt haben, einmal durch ihre Kunst, aber auch durch ihr politisches oder soziales Engagement. Ich werde sie in der Reihenfolge präsentieren, in der sie mir begegnet sind.

… I would like to present some female musicians to you, who have impressed me, on the one hand by their art, but also by their political or social engagement. I will present them in the order that I „met“ them.

Die erste starke Frauenfigur, die ich sehr respektiert habe, ist Miriam Makeba (ja, so alt bin ich, ich muss um die 20 gewesen sein, 1975). Leider verstarb sie 2008. Ich hatte die grosse Freude, sie zweimal life in Hamburg in der Fabrik in Altona zu erleben.

… The first strong woman figure, whom I have respected a lot, is Miriam Makeba (yes, I am that old; I must have been 20 then, 1975). Unfortunately she died in 2008. I had the great pleasure, to see her twice at life concerts in Hamburg at the „Fabrik“ (factory).

Miriam Makeba wurde 1932 in Johannesburg (Südafrika) geboren. Bereits im Alter von 18 Jahren, begann sie als Sängerin in verschiedenen Gruppen aufzutreten. Sie zog nach New York, wo sie schnell bekannt wurde. Da sie gegen Apartheid agitierte und auch in einem Film gegen Apartheid mitwirkte, durfte sie nicht mehr nach Südafrika einreisen, nicht einmal zur Beerdigung ihrer Mutter. Als sie 1968 den Leiter der Black Panthers heiratete, war sie dann auch in Amerika nicht mehr so populär jedenfalls nicht bei dem weissen Bevölkerungsteil. 1990 konnte sie endlich nach Südafrika zurückkehren, nachdem Nelson Mandela befreit und Apartheid abgeschafft wurde.

… Miriam Makeba was born 1932 in Johannesburg (Southafrica). Already at the age of 18, she started to perform as singer in different groups. She moved to New York, where she got popular quite quickly. As she was agitating against apartheid, and also had a role in an anti-apartheid movie, she was banned from entering Southafrica; she was not even allowed to participate in her mother’s funeral. After she married the leader of the Black Panthers in 1968, she was not that popular anymore in America either, not with the white part of the population in any case. 1990 she could finally go back to Southafrica, after Nelson Mandela had been set free and apartheid had been abolished.

Miriam Makeba starb an einem Herzanfall während eines Konzerts in Italien 2008. Nelson Mandela ehrte sie mit den Worten: „her music inspired a powerful sense of hope in all of us.“ (Ihre Musik hat bei uns allen ein starkes Gefühl der Hoffnung geweckt.)

… Miriam Makeba died of a heart attack in the middle of a concert in Italy 2008. Nelson Mandela honoured her with the words: „her music inspired a powerful sense of hope in all of us.“

Von ihrer Musik habe ich ihren ersten grossen Hit, Pata-Pata und einige andere ausgewählt.

… I chose her first great hit, Pata-Pata, and some other songs from her music.

Aus den frühen Tagen mit den Manhattan Brothers, als Miriam noch keine Vorsängerin war: „Lovely Lies“.
… From the early days with the Manhattan Brother, when she was not yet a lead singer: „Lovely Lies“.
Khawuleza ist ein Lied aus den Townships. Wenn das Militär oder die Polizei dort einfiel, riefen die Kindern ihren Müttern zu: „Khawuleza, Mama, lauf und versteck dich, lass dich nicht fangen!“
… Miriam explains at the beginning of the video what the song is about, in English.
Eine etwas andere Version von „Malaika“, aber auch nicht schlecht, finde ich.
… A different version of „Malaika“, but not bad either, I think.

Wer möchte, kann sich ja noch das nachfolgende Interview ansehen.

… Those who are interested, might have a look at the following interview.

Quellen: Informationen – Wikipedia, Videos – YouTube

… Sources: Information – Wikipedia, videos – YouTube

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr seit 1993 verheiratet und in Dänemark lebend. Meine Beiträge erscheinen daher in deutscher Sprache (und nicht in dänischer) und seit 2018 auch in englischer Sprache. … I was born in Germany, have been married with a Dane since 1993 and are living in Denmark. Therefore, my posts are published in German (and not in Danish) and since 2018 in English as well.

4 Gedanken zu „Weibliche Musiker … Female musicians“

  1. Ist das ein Ding! Ich habe gerade auch über Musik geschrieben und dann finde ich bei dir die Klänge meiner Kindheit! In unserem Haus lebte damals ein hochrangiger Bediensteter der Nato. Ich mochte den unglaublich gebildeten Mann, der uns Kindern die Welt der Oper zeigte, gut gelaunt bei Harry Belafonte mitschnippste und uns stundenlang von verschiedenen Kulturen erzählte. Ich konnte wohl noch nicht richtig sprechen, aber „Bubatapp a Bubatapp“ konnte ich in Kindergartensprache auswendig mitsingen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.