Gesehen in … … Seen in …

Dorfkunst am Ortseingang von Lillevorde, die unerwartet und unmotiviert im Gestrüpp steht. Ich musste etwas mit Kontrast arbeiten, damit man überhaupt etwas erkennen kann, da die beiden Stelzvögel mit dem Hintergrund zusammenschmelzen. Ob das Kraniche sein sollen?

… Village art at the entrance to the village Lillevorde, which stands around in the thicket, unexpected and without reason (the art, that is). I had to work with contrast, so that you can see something at all, as the two long legged birds are melting into the background. Are they supposed to be cranes, I wonder?

Das eine Bein ist anscheinend schon einmal ausgetauscht worden. Es gibt keinen Hinweis auf den Künstler.
… One of the legs has obviously been renewed at a point. There isn’t any mention of the artist.


Was man nicht alles so am Wegrand findet … 😉

… Astonishing, what one finds at the roadside … 😉