Am Sonntag war ich war im Garten … arbeiten … Last Sunday I was in the garden … working

Ich habe in einigen mehr Beeten die Stauden von den vertrockneten Teilen befreit.

… I have freed some more perennials from the old, dry parts in some more beds.

2020-03-23 13.56.45

Bis hierher bin ich gekommen, dann war die Energie weg. Normalerweise hätte ich weitergemacht, bis zumindest das eine Beet ganz fertig war, aber dann wäre ich total fertig gewesen. Das tue ich mir nicht mehr an. So hatte ich doch noch genügend Energie, den leckeren überbackenen Blumenkohl von Ballesworld zu machen.

… I came until here, then the energy was gone. Normally I would have continued, until at least the entire bed was finished, but then I would have been completely finished. I don’t do that to myself anymore. As it was, I had enough energy to prepare the delicious cauliflower gratin from the Ballesworld blog.

2020-03-23 13.56.54

Dann haben wir musiziert und mein Mann hat mich im Jatzi geschlagen. Das dritte Musikstück von Neighbours wird morgen fertig, Es heisst 11 Mann an Bord. Das ist im Grunde ein Seemannslied.
Solange wir leben und die Gesundheit es zulässt segeln wir auf dem Meer. Wir sind elf Mann an Bord, mit Segel, Weste und Ruder. Wir sind Seeleute und wollen es sein, so lange wir leben.

… Then we have played music and my husband has beaten me in yatzi. The third song by neighbours will be done tomorrow, so we can play it. It is called 11 men on board. It is a basically a shanty.
As long as we live and health allows it, we will sail the seas. We are eleven men on board, with sail, vest and rudder. We are sailors, and that’s what we want to be, as long as we live.

 

Ach ja, das eine Gras habe ich umgeplanzt. Das wurde ja etwas zu gross am Steinbeet, so dass ich es zu einem Zopf flechten musste. An der neuen Stelle darf es sich voll entfalten. Den Zopf habe ich abgeschnitten, denn der war total eingetrocknet. Der Gentleman hat versucht – und teilweise geschafft – das Scheunentor abzudichten, was nicht so einfach ist.

… Ah, yes, I moved the grass that was getting two big at the rockery, and that I had to braid. In the new place it can unfold out freely. I cut the braid off, it was all dried up.  The Gentleman has tried – and partly succeded – to tighten the port of the shed, which is not that easy.

2020-03-23 14.32.03

Da wo noch abgedeckt ist, wird ein Rosenbeet entstehen, und zwar – mit Ausnahme einer einzigen – alles Planzen aus bewurzelten Stecklingen.

… The part that is still covered will be made into a rose bed, and that – with the exception of a single one – all plants from cuttings.

2020-03-23 14.32.15

Irgendwie ist da nicht mehr genügend Energie in uns für einen Spaziergang UND andere Arbeit.

… Somehow there is not enough energy left in us for a walk AND other work.

Mehr fand nicht statt …                                   … That was it …

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr seit 1993 verheiratet und in Dänemark lebend. Meine Beiträge erscheinen daher in deutscher Sprache (und nicht in dänischer) und seit 2018 auch in englischer Sprache. … I was born in Germany, have been married with a Dane since 1993 and are living in Denmark. Therefore, my posts are published in German (and not in Danish) and since 2018 in English as well.

30 Gedanken zu „Am Sonntag war ich war im Garten … arbeiten … Last Sunday I was in the garden … working“

          1. I guess with the big population of India, situation is not bad. Lock down period is really helpful in controlling things. But you know, sometimes when highly educated people behave like complete illiterate fools, you can’t do anything. Probably, no one was ready to accept that in modern society we can face this kind of pandemic.

            Gefällt 1 Person

  1. Musik machen, wenn auch nur für mich auf der Mundharmonika, das hält uns jung und ist, wie du richtig sagst, ein Mittel gegen die Demenz und andere Alterserscheinungen. Hab noch eine schöne Woche mit steigender Energie, liebe Birgit!

    Gefällt 1 Person

    1. Der Manchester School of Samba blog (Msamba) hat mal einen Artikel veröffentlicht mit Momentaufnahmen von Gehirnen im Ruhezustand, beim Musik hören und beim Musik spielen (das Instrument ist dabei wohl nicht so wichtig, und Singen sollte auch zählen). Jedenfalls konnt man sehen anhand von Farben, wie viele Hirnzentren jeweils aktiviert wurden. Das war ein Augenöffner für mich. Selber Musik machen zeigte die höchste Aktivität. Es macht also nicht nur Spass, man tut sich physisch und psychisch etwas Gutes.

      Gefällt 2 Personen

  2. Irgendwann lässt wohl bei jedem die Energie nach und nichts ist mehr so leicht wie noch in jungen Jahren durchzuführen.
    Wichtig aber ist es doch überhaupt soweit und so viel wie möglich aktiv zu bleiben um das Leben trotzdem zu lieben wie es nunmal ist, denke ich.
    Bei uns wurde inzwischen vernünftiger Weise die Bewegungsfreiheit wegen der Krise sehr eingeschränkt und deshalb ist genügend völlig entschleiunigte Zeit für den Garten. Nur schade, dass es wieder Nachtfröste gibt, die meiner bereits zum aufblühen bereiten Magnolie ziemlich schaden und der rosa Blütentraum somit eher ein brauner Alptraum wird. Aber ist nunmal Natur und Hauptsache ist ja, wir kommen alle heile aus dieser schlimmen Krise raus!
    Liebe Grüße von Hanne und bleib gesund 🌷🌞🍀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.