Glückstreffer … I got lucky

Wir hatten wieder Besuch vom Sperber, und dieses Mal gelang es mir ihn zu fotografieren. Er hat mich sogar gesehen, aber das schien ihn nicht zu stören, der hatte die Ruhe weg. Ein schöner Vogel!

… The sparrowhawk visited again, and this time I managed to take fotos. He even saw me, but it did not seem to matter much to him, he had no worry in the world. A beautiful bird!

2020-02-02 12.12.09

2020-02-02 12.12.14

Für das letzte Foto bin ich direkt ans Fenster gegangen. Dort waren wir nur 2-2,5 m voneinander entfernt.  Auch das störte ihn nicht. Er flog erst weg, als ich das Fenster öffnete. Ich habe an dem Tag vorsichtshalber kein Futter für die kleinen Vögel ausgelegt. Mein Mann sagt, genau so ein Vogel ist letztes Jahr mit der Türkentaube abgeschwirrt, kaum grösser als die Beute.

… For the last foto, I placed myself directly at the window. There we had only 6.6-8.2 feet distance between us. But even that did not disturb him. He only flew away, when I opened the window. That day – as a precaution – I did not put food out for the small birds. My husband says that it was a bird like that, that flew off with one of the collared doves last year, hardly bigger than the prey.

2020-02-02 12.14.45

Schade, dass der Löwe nicht mit den Lämmern grasen kann, aber so ist es hier auf der Welt. Ich wünsche euch noch einen friedlichen Tag.

… It is a pity, that the lion cannot graze with the lambs, but that’s how this world works.
I wish you all a peaceful day.

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr seit 1993 verheiratet und in Dänemark lebend. Meine Beiträge erscheinen daher in deutscher Sprache (und nicht in dänischer) und seit 2018 auch in englischer Sprache. … I was born in Germany, have been married with a Dane since 1993 and are living in Denmark. Therefore, my posts are published in German (and not in Danish) and since 2018 in English as well.

34 Gedanken zu „Glückstreffer … I got lucky“

  1. Das war Glück auf der ganzen Ebene. Dein Mann hat recht, die Sperber schleppen mit ihren Krallen richtig viel an Gewicht ab.
    Bei uns sitzen sie auf den Bäumen an den Straßen. Alles was die Autos überfahren, das räumen sie ab. Größere Tiere zerlegen sie in Einzelteile.
    So nun gehe ich auch ins Bett.
    GUTE NACHT – oder GUTEN MORGEN!

    LG Lilo

    Gefällt 5 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.