Vegane Experimente … vegan experiments

Wir haben schon seit langem öfter mal Paté gemacht. Ein Favorit ist bei uns eine, die halb aus Kichererbsen und halb aus Walnüssen hergestellt wird (dafür koche ich die Kichererbsen in Gemüsebrühe weich; die werden dann mit den Nüssen und etwas von dem Kochwasser im Mixer zu einer homogenen Masse verarbeitet, wobei man die Konsistenz mit mehr Wasser oder etwas Pflanzenöl (wird cremiger) reguliert, und dann kann man, wenn man es scharf haben möchte, ganz zum Schluss noch Chilipfeffer dazugeben), und eine andere vegane, pfeffrige „Leberwurst„. Beides schmeckt hervorragend.

… For a long time we already have made different patés from time to time. One of our favourites is made half of chickpeas and half of walnuts (I cook the chickpeas soft in vegetable stock; then they are put into a blender together with the nuts and a bit of the cooking water and are blended until you have a homogenous creamy substance. You regulate the consistency with adding water or plant oil (makes it creamier), and if you like it hot, you can add some chili at the end), and another one, a vegan „liver paté“ Both are delicious.

2019-02-18 00.58.26

Neulich habe ich dann noch Hummus gemacht nach einem Rezept aus meinem Buch „en verden i grønt“ (eine grüne Welt). Auch sehr lecker, aber ich werde die Knoblauchmenge nächstes Mal etwas reduzieren. (300 g gekochte Kichererbsen, abgetropft; etwas vom Kochwasser, 2 Teelöffel Tahin, 3 Knoblauchzehen, Saft von 1/2 bis 1 Zitrone, etwas Pflanzenöl, Salz und Pfeffer, 2 Esslöffel gehackte Petersilie zum garnieren, alles ausser der Petersilie in den Mixer und huiiiii.)

… A short while ago I made hummus from a recipe from my book „en verden i grønt“ (a green world). That’s a good one too, but next time I will reduce the amount of garlic. (300 g (10.6 oz) cooked chickpeas, dripped off; a bit of the cooking water, 2 teaspoons tahina, 3 cloves of garlic, juice of 1/2 or 1 lemon, a bit of plant oil, salt and pepper, 2 tablespoons chopped parsley for decoration; put everything except the parsley into a blender, and off you go.)

Und dann wollte ich gerne noch eine Paté haben, die etwas milder schmeckt, morgens zum Frühstück, für mich. Die komponierte ich aus so genannten butter beans (Butterbohnen?? Grosse, weisse, die ewig lange kochen müssen, aber man muss die nicht enthäuten) und Cashew-Nüssen und nur ein ganz klein wenig Salz, lecker! Das passt sogar zu Marmelade. (2/3 Bohnen, weichgekocht, 1/3 Nüsse, etwas Salz und Sonnenblumenöl zum cremig machen.)

… And then I wanted to create a paté with a milder taste, for breakfast, for me. I composed it from butter beans and cashew and just a pinch of salt, delicious! It even goes with jam! (2/3 boiled beans, 1/3 cashew, a pinch of salt and sunflower oil to make it creamy.)

2019-02-18 01.02.14

Zusätzlich zu den Patés habe ich damit experimentiert Hafersahne, Mayonnaise und Margarine zu machen.

… In addition to the patés, I have experimented with coffee cream from oats, mayonnaise and margarine.

Die Mayonnaise ist nicht richtig was geworden; sie wurde nicht cremig und der Geschmack liess zu wünschen übrig. Wenn wir das wirklich einmal haben müssen (ich bin kein Freund von Mayo), kaufen wir die eben im Bio-Laden.

… The mayonnaise did not work out; it didn’t get creamy, and the taste left a lot to be desired. If we really have to eat that one day (I am not a fan of mayonnaise), we will buy it at the health food shop.

Die Margarine ist einfach hergestellt und eignet sich gut als Unterlage, genau wie Butter. Ich habe ein einfaches Rezept gefunden, wo man einfach nur Pflanzenöl und Kokosöl zu gleichen Teilen vorsichtig aufwärmt, zusammenrührt und dann im Kühlschrank abkühlen lässt. Ich fügte eine Prise Salz hinzu. Ich machte nur den Fehler, beim ersten Versuch Olivenöl zu nehmen. Das ist zu kräftig im Geschmack, Sonnenblumenöl ist besser geeignet. Olivenöl und Marmelade harmonieren nicht so gut zusammen, obwohl das natürlich Geschmacksache ist. Man kann das auch mit Kakaobutter und Pflanzenöl machen, aber ich muss erst einmal herausfinden, wo ich die bekommen kann, wenn überhaupt. Die Margarine sieht ein wenig bleich aus, das kommt vom Kokosöl.

… The margarine is easily made and is fine to be used instead of butter. I found a simple recipe, that just carefully warms equal parts of plant oil and coconut oil together, stirs it and then lets it cool in the refrigerator.  I added a pinch of salt. I made the mistake to use olive oil for my first trial. It has too dominant a taste, sunflower oil is more suitable. Olive oil and jam don’t really go together, although that is a matter of taste, of course. One can also use cocoa butter and plant oil, but first I have to find out, where I can buy that, if at all. The margarine turned out a bit pale, but that is because of the coconut oil.

2019-02-18 01.00.17

Bleibt als Letztes die Hafersahne. Ich wollte es doch auf jeden Fall einmal probieren, weil ich die Sahne im Kaffee und Tee vermisse. (Schliesslich verzichte ich bereits heroisch auf den Zucker … 😉 .) Ich bin jetzt schon fast entwöhnt, aber solche Experimente reizen mich zu sehr, als dass ich sie sein lassen könnte … 😉
Das Ergebnis ist geschmacksmässig gut, aber die Hafersahne gibt dem Getränk nicht die schöne Karamellfarbe. Man kann nicht alles haben … 😉

… Remains the coffee cream made of oats. I wanted to try it, because I miss the cream in coffee and tea. (I mean, I am already heroically refraining from using sugar … 😉 .) I am nearly weaned from it, but such experiments are far too interesting for not doing them … 😉
The result is fine as far as the taste is concerned, but the oats cream doesn’t give the appealing caramel colour to the drink. One can’t have everything … 😉

2019-02-18 01.01.09

So in der Flasche ist sie nicht von normaler Kaffeesahne zu unterscheiden.
… In the bottle it is hardly distinguishable from normal coffee cream.

Eigentlich ist nur ein Experiment fehlgeschlagen, die Mayonnaise. Das ist doch gar kein schlechtes Ergebnis. Und dann kam meine Nachbarin noch mit selbstgebackenen Brötchen rüber … 🙂

… In the end, only one experiment went wrong, the mayonnaise. That’s not a bad result at all. And on top of it, my neighbour came over with home made buns … 😉

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr seit 1993 verheiratet und in Dänemark lebend. Meine Beiträge erscheinen daher in deutscher Sprache (und nicht in dänischer) und seit 2018 auch in englischer Sprache. … I was born in Germany, have been married with a Dane since 1993 and are living in Denmark. Therefore, my posts are published in German (and not in Danish) and since 2018 in English as well.

13 Gedanken zu „Vegane Experimente … vegan experiments“

  1. & were the buns vegan? if so, she/he is an angel! if not a devil lolol I try to remember how texture, color, etc are as important as flavor, as culturally ingrained as anything else. a friend from Philipines told me that there they spread coconut oil on bread instead of butter. hard for me to get accustomed to the idea of it…

    Gefällt 1 Person

    1. Our buns usually are vegan. There aren’t any eggs in them, and only in special buns we put milk or buttermilk. Yes the coconut oil is not liquid at room temperature. But I don’t really like the texture, it is much like lard, which I really detest. So I dropped the margarine idea in the meantime and use the mild bean/cashew paté as „butter“. It goes with salty and sweet.

      Our neighbour is sweet, it is the lady who gave me so many plants. I brought her some homemade bread today 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Halte eigentlich aus vielen Gründen absolut nichts von dem Trend Vegane Ernährung. Aber zum Beispiel Hafermilch ist wirklich etwas Feines. Vor allem für diejenigen, die keine Kuhmilch vertragen, wie mein kleiner Großer.🙂
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Hanne, das muss ja jeder selbst herausfinden, was für ihn/sie am besten geeignet ist. Wir experimentieren und werden dann sehen, ob es was für uns ist. Wir sind schon seit 1983 Vegetarier, so genannte Ovo-Lakto-, wobei ich aber gar nicht so scharf auf Eier bin. Hafer ist überhaupt ganz toll und enthält viele Mineralien.

      Gefällt mir

      1. Klar muss das jeder für sich selbst herausfinden und jedem das Seine. Ärgere mich nur immer wieder darüber, wenn sogenannte Veganer, die ja eigentlich wirklich alles was überhaupt von Tieren kommt meiden, ja nicht mal Honig essen, weil er durch die Biene ging, sich mit Nahrungsergänzungsmitteln trotzdem einigermaßen sinnvoll ernähren usw… Eine Leidenschaft für Lederschuhe haben und Ledersitze in ihren Autos. Zu oft zu viele Widersprüche, weshalb ich es nur als Modetrent sehe, der inzwischen ja wieder rückläufig ist.
        Vegetarische Ernährung finde ich klasse und natürlich auch laktosefrei usw, wenn Unverträglichkeit besteht und gesundheitlich wirklich besser so.

        Gefällt 1 Person

        1. Mir geht es eigentlich hauptsächlich um die Vermeidung von brutaler Tierhaltung und dann auch noch um meine Gesundheit. Vegetarisch ist für mich ideal, so rein Metabolismus und Blutdruck mässig, ob vegan es auch ist, wird sich zeigen. Vitamin B12 könnte ein Problem werden.
          Milch mochte ich schon als Kind nicht … 😉 … aber ich liebe Quark (den ich in Dänemark nur in sehr geringer Qualität bekomme und daher nicht kaufe), Käse und Joghurt.

          Ich habe mich übrigens mal nach „veganen“ Schuhen im Internet umgesehen. Es gibt durchaus Möglichkeiten für die ganz strengen Veganer, wenn sie nur wollen … 😉

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.