Oliven-Gnocchi mit Gorgonzolasosse … Olive gnocchi with gorgonzola sauce

Dies ist ein etwas abgewandeltes Rezept aus „Das grosse 5 Elemente Kochbuch“ von Daniela Herzberg. Im Originalrezept wird es mit in Öl gebratenem Knoblauch serviert, was sicherlich auch gut schmeckt. Ich stehe im Moment etwas auf Kriegsfuss mit Knoblauch, denn ich bekomme asthmaähnliche Anfälle, wenn ich ihn esse. In der Sosse war auch etwas Knoblauch, aber nicht so viel, dass ich einen schlimmen Anfall bekommen würde.

… This is a variation on the recipe from the book „Das grosse 5 Elemente Kochbuch“ (the great 5 elements cooking book) by Daniela Herzberg. In the original recipe the gnocchi are served with garlic fried in oil, which certainly sounds tasty. But, at the moment I have an issue with garlic, because I am getting asthma like attacks when I eat it. In our sauce was also a bit of garlic, but not so much that I would get a bad attack.

Doch hier zum Rezept:

… But here the recipe: (the English version follows the German)

Zutaten Gnocchi:
500 g gekochte und gepellte Kartoffeln (Erdelement)
80 g Weizenvollkorngriess (Erde)
40 g Maisstärke (Erde)
2 Eigelb (Erde)
1/4 Teelöffel geriebene Muskatnuss (Metallelement)
Pfeffer (Metall), Salz (Wasser)
je 30 g grüne und schwarze Oliven ohne Kern, ganz fein gehackt  (Wasser)
6 Esslöffel Olivenöl (Erde), 3 Knoblauchzehen (Metall)

Zubereitung:
Die gekochten Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer pürieren (nicht mit einer Maschine, denn dann werden die Kartoffeln zu matschig) und dann nach und nach alle Zutaten ausser Olivenöl und Knoblauch dazugeben und gut vermengen. Der Teig darf nicht mehr kleben, sonst fallen die Gnocchi beim Kochen auseinander.

So sahen meine vor dem Kochen aus, zum Grössenvergleich ein Mokkalöffel rechts am Teller:

2018-11-25 17.33.41

Einen grossen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Jetzt soll man mit zwei Mokkalöffeln die Gnocchi formen. Das war mir aber zu fummelig, und so habe ich sie mit der Hand geformt. In kleinen Portionen nacheinander im Wasser gar ziehen lassen. Sie sind fertig, wenn sie an die Oberfläche kommen, dann müssen sie auch gleich herausgenommen werden.

Jetzt werden sie nach dem Originalrezept in dem Olivenöl gewendet, in dem man die drei Knoblauchzehen gebraten hat.

Wir haben die Gorgonzolasosse gewählt, weil wir uns vorstellen konnten, dass das gut zu diesen speziellen Gnocchi passen könnte. Das Rezept stammt von meinem Mann, und ich werde mich anderen Bloggern anschliessen, die alle die weltbesten Rezepte haben, und diese Sosse zur weltbesten Gorgonzolasosse erklären. 😉

Zutaten Gorgonzolasosse
2 Handvoll Spinat
1 Packung Streichkäse pikant (das ist der mit dem roten Paprika)
1 Packung Streichkäse mit Kräutern und Knoblauch (oder nur Kräutern)
2 Packungen Gorgonzola
1 Dreieck Parmesan (parmigiano reggiano, bitte!  😉  )
Salz, Pfeffer, Muskatnuss und ein Teelöffel Gemüsebrühepulver und einen Hauch von Cognac

Zubereitung
Mein Mann kocht zuerst den Spinat weich in ca. 200 ml Wasser und lässt ihn dann abtropfen und fängt das Wasser auf. Von diesem giesst er etwas zurück in den Topf, fügt 10 ml Cognac, 1/2 Teelöffel Muskat, Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe hinzu. Die Flüssigkeit wird wieder aufgewärmt, bei mittlerer Hitze, und jetzt werden nach und nach die Käse ausser dem Parmesan hinzugefügt und miteinander vermengt. Ich finde, dass der Gorgonzola sich leichter schmelzen lässt, wenn man ihn vorher in kleine Stücke schneidet. Wenn alles schön gleichmässig zusammengerührt ist, gibt man den Spinat wieder hinzu und rührt noch einmal um. Wenn einem die Sosse zu dick ist, kann man noch mehr von dem Spinatwasser unterrühren (oder mehr Cognac … 😉  ).

Hier eine Portion parat zum Einatmen: Gnocchi, Sosse darüber, dann noch den Parmesan darüberreiben und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer als krönender Abschluss.

2018-11-25 17.44.05

Unsere Vermutung bestätigte sich; die kräftig nach Oliven schmeckenden Gnocchi harmonierten gut mit der Gorgonzolasosse.

Guten Appetit, kann man da nur noch sagen!

ENGLISH

… Ingredients Gnocchi:
500 g (17.6 oz) boiled potatoes without peel (earth element)
80 g (2.8 oz) wholemeal wheat semolina (earth)
40 g (1.4 oz) maize starch (earth)
2 egg yolks (earth)
1/4 teaspoon grated nutmeg (metal)
pepper (metal), salt (water)
30 g (1 oz) each of green and black olives, stones removed and finely cut (water)
6 tablespoons olive oil  (earth), 3 cloves of garlic (metal)

Preparation:
Puree the boiled potatoes with a masher (not with a machine, then the potatoes get too mushy), and then add one at a time the other ingredients except the olive oil and the garlic and blend well.  The dough should not be sticky anymore, because otherwise the gnocchi would fall apart when being cooked.

This is what mine looked like before being cooked. For the size see the mocha spoon at the rim of the plate:

2018-11-25 17.33.41

Heat water in a big pot until boiling. Now you are supposed to form the gnocchi with the help of two mocha spoons. That was too fiddly for me, so I just formed them by hand. Let them simmer in small portions in the hot water. They are done when they come up to the surface, and should be taken out immediately.

In the original recipe they are now being turned in the olive oil, in which you will have fried the three cloves of garlic (cut into small pieces).

We have chosen the gorgonzola sauce, because we imagined that it would fit fine with these special gnocchi. My husband created the recipe, and I will join other bloggers, who all have the world’s best recipes, and declare this sauce to the world’s best gorgonzola sauce.  😉

Ingredients gorgonzola sauce
2 handfuls of spinach
1 package spread cheese (7 oz) savoury (that is the one containing red bell pepper)
1 package spread cheese (7 oz) with herbs and garlic (or only herbs)
2 packages gorgonzola
1 triangle parmesan (parmigiano reggiano, if you please!  😉  )
10 ml Cognac (0.33 liquid oz US respectively 0.35 liquid oz GB)
salt, pepper, nutmeg, a teaspoon powdered vegetable stock and just a hint of cognac

Preparation
My husband first cooks the spinach in very little water (200 ml or 6.76 liquid oz US respectively 7 liquid oz GB) until soft. Then let the water drip off, but keep it. Some of the water is being used to melt the cheeses, so you put some of it back into the pot, add 10 ml Cognac, 1/2 teaspoon nutmeg, salt, pepper and vegetable stock. The liquid has to be warmed again at medium heat, and now you add slowly all the cheeses, except the parmesan, and blend them together until you have a homogenous sauce. I find it easier to melt the Gorgonzola, when it is cut into small pieces beforehand. Then you add the spinach and stir again. If you find the sauce too thick, you just some more of the spinach water (or more Cognac … 😉  ).

Here a portion ready to be inhaled: Gnocchi, sauce on top, and than grated parmesan all over and freshly ground black pepper as the crown of the creation.

2018-11-25 17.44.05

We were right, the gnocchi with the strong olive taste went well with the gorgonzola sauce.

All that is left to say is: enjoy your meal!

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr seit 1993 verheiratet und in Dänemark lebend. Meine Beiträge erscheinen daher in deutscher Sprache (und nicht in dänischer) und seit 2018 auch in englischer Sprache. … I was born in Germany, have been married with a Dane since 1993 and are living in Denmark. Therefore, my posts are published in German (and not in Danish) and since 2018 in English as well.

15 Gedanken zu „Oliven-Gnocchi mit Gorgonzolasosse … Olive gnocchi with gorgonzola sauce“

  1. Bestellung:
    2 mal normale Portion
    1 mal doppelt Knoblauch
    Lieferung: per express oder beamen :-)))

    Hallo meine Liebe, Dir ist bewusst, dass Knoblauch und Cognac eine „tödliche“ Kombination ist? Mein Mann würde nicht aufhören mit Essen;-).

    Seeehr lecker!

    Liebe Grüße
    Balle

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich glaube was Essen angeht, haben unsere Männer etwas gemeinsam … also das ist Schicksal, wenn ihr wirklich mal bei uns vorbeischneit, gibt es Spaghetti mit Gorgonzolasosse (Oliven-Gnocchi kann ich nicht versprechen).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.