Cavolfiore alla Parmigiano, Blumenkohl mit Parmesan … Cauliflower with parmesan

Gestern (17.11.) gab es wieder etwas aus meinem Toskana-Kochbuch, siehe Überschrift. Es ist sehr interessant zu sehen, wie zwischen Rezepten „alla campagna“ (ländlich) und „alla borghese“ (bürgerlich) unterschieden wird. Bei Ersterem wird viel Butter, Sahne und Käse verwendet, wohingegen bei der bürgerlichen Küche Olivenöl und Zitronensaft vorherrscht. Das ist eigentlich auch sehr vernünftig, denn die Landbevölkerung arbeitet körperlich hart, während die Bourgeoisie mehr auf dem Hintern sitzt. Auch in Dänemark ist die Devise: Reichlich mit Butter, reichlich mit Sahne, reichlich mit Käse, aber ganz generell, auch bei denen, die nicht körperlich arbeiten. Das ist dann schon manchmal sichtbar … 😉 … aber ich sollte darüber vielleicht lieber nichts sagen, denn ich bin auch kein Strich in der Landschaft … 😀

… Yesterday (17.11.) we had something from my Tuscan cook-book for dinner again, see heading above. It is interesting to see, how they make the difference between „alla campagna“ (country style) and „alla borghese“ (urban citizen style). For the first, a lot of butter, cream and cheese is used, whereas in the latter olive oil and lemon juice is prevailing. I find that quite reasonable, as the rural population is working hard physically, while the bourgeoisie is mainly sitting on their bums. Also in Denmark the motto is: plenty of butter, plenty of cream, plenty of cheese, and that in general, also with people, who do not work physically. That is sometimes rather visible … 😉 … but maybe I should not make remarks like that, as I am not exactly a bag of bones either.

2018-11-17 17.37.54

Doch jetzt zum Rezept:                             … But now the recipe:

Erst einmal bereitet man den Blumenkohl vor. Man entfernt alle Blätter und etwaige Braune Stellen, schneidet den Stengel kreuzweise ein und lässt ihn in Salzwasser kurz aufkochen, und danach bei niedriger Hitze 20 Minuten garen. Dann das Wasser abgiessen und im Ofen warmstellen. Ich habe ihn auf 200 Grad C eingestellt.

… First of all you prepare the cauliflower. You cut off all the leaves and eventual brown spots, cut a cross into the stem and heat it in saltwater until boiling; then reduce the heat and boil at low heat for 20 minutes. When done pour the water off and keep the cauliflower warm in the oven. (I set the heat at 200 degrees C, 392 Fahrenheit).

Was ihr dann damit macht, findet ihr nachstehend:      … What you are supposed to do with it afterwards, you will find below (the English further down below the picture):

2018-11-17 18.24.30

… Ingredients:
2 medium size cauliflowers (we had one big one)
1 heaped tablespoon flour
30 g butter (1.06 oz)
1/2 l milk (16.9 liquid oz US/17.6 liquid oz GB)
60 g (2.12 oz) grated parmesan cheese
salt, pepper, nutmeg
1 dessert spoon hot sennip

… Preparation:
Heat the butter in a saucepan
add the flour and stir well
add the milk in small portions and stir well to prevent the flour from lumping
add the grated cheese and let it melt
then add salt, pepper and nutmeg after taste and the sennip.

… The „grande finale“:
Put the cauliflower in one piece into a casserole dish, pour the cheese sauce over it, and sprinkle with some more grated parmesan. Bake under the grill until golden (it doesn’t take long, so don’t stray too far away … 😉 )

Das ist gar nicht kompliziert und schmeckt richtig lecker. Während der Kohl kochte, habe ich einen Risotto mit Lauch und verschiedenen Kräutern (Oregano, Thymian, Petersilie und Minze) zubereitet. Dazu gab es kleine Frikadellen aus Resten, die ich mit dem Stabmixer püriert habe. Das dauerte dann etwas länger, aber am Wochenende mache ich gerne mal etwas Besonderes.

… This is not at all complicated and tastes really good. While the cauliflower was simmering, I prepared a risotto with leek and several green herbs (oregano, thyme, parsley and mint). In addition we had some small vegetarian hamburgers made of leftovers, which I puréed with a handheld electric mixer. That took a bit longer, but on weekends I like to prepare something special sometimes.

2018-11-18 13.04.23

Ich bin ziemlich begeistert von dem Buch, obwohl es ganz unscheinbar ist, keine bunten Bilder oder ähnliches enthält. Es ist kein rein vegetarisches Rezeptbuch, aber zum grössten Teil. Wen es interessiert, hier die Details (Werbung ohne Bezahlung):
Ross & Waterfield
Toskana
Koch-Rezepte um 1900 aus Italiens Gemüse-Garten (Papyrus-Verlag)

… I rather like the book, although it is very inconspicuous; it doesn’t contain any coloured pictures or similar. It is not solely vegetarian, but mostly. The English original title is „Leaves from our Tuscan kitchen“ by Ross & Waterfield.

 

 

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr seit 1993 verheiratet und in Dänemark lebend. Meine Beiträge erscheinen daher in deutscher Sprache (und nicht in dänischer) und seit 2018 auch in englischer Sprache. … I was born in Germany, have been married with a Dane since 1993 and are living in Denmark. Therefore, my posts are published in German (and not in Danish) and since 2018 in English as well.

13 Gedanken zu „Cavolfiore alla Parmigiano, Blumenkohl mit Parmesan … Cauliflower with parmesan“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.