Schlagzeilen (10) … Headlines (10)

Musik:
Nach wiederum mehrmaligem Umräumen sieht unser Musikzimmer nunmehr so aus:
… Music:
… After several new rearrangements, our music room looks like this now:

Birgit_Musik_2018-08-17 BLOG

Steffen_Musik_2018-08-17 BLOG

Willkommen im Musik-Cafe               … Welcome to the music cafe

Birgit_Musikcafe01_2018-08-17 BLOG

Wir haben ausserdem einigen Kram verkauft, den wir nicht mehr benutzt haben, Nestle Kaffeemaschine und andere Küchengeräte, meine Massage-Bank etc. Wie wir nun einmal so sind, haben wir das Geld nicht auf die hohe Kante gelegt, sondern für ein Teil für die Musikanlage verbraten, das im Sonderangebot war, d. h. es folgten drei Mikrofone und Ständer mit. Es handelt sich um einen Gesangverstärker mit vier individuell regulierbaren Eingängen. Das ist für uns schon wichtig, denn meine Stimme ist sehr zart. Mein Mann hat das ansonsten immer so reguliert, dass er den Kopf vom Mikrofon weggehalten hat. Wenn er das mal vergass, konnte man mich nicht mehr hören. Jetzt können wir also zwei Gastsänger unterbringen und einen Gastgitarristen.

Eine Melodika und ein Pedal zur Regulierung der Lautstärke sprang auch mit in den Einkaufskorb … 😉

… Furthermore, we have sold some stuff that we didn’t use anymore, our Nestle coffee machine and other kitchen gear, my massage table etc.   Being the way we are, we didn’t put the money into the bank account, but bought a part for our music installation. I am talking about a voice amplifier with four individually regulated entrances. As special offer we got three microphones with stands with it. That is important for us, because my voice is very „fragile“. Before that, my husband used to move his head away from his microphone for regulation. When he forgot that you weren’t able to hear me any more. Now we have space for two guest singers and one guest guitarist.

… A melodica and a volume pedal also jumped into the shopping basket.

**************************************************************************

Paprika:
Einige färben sich rot, die werden wir bald essen. Wir haben schon probiert, sie schmecken sehr gut.

… Bell peppers:
… Some are colouring red, which we will eat soon. We have already tasted some, and they are very good.

2018-08-28 15.09.09 BLOG

2018-08-28 15.09.33 BLOG

Die anderen werden es nicht mehr schaffen, denn die Pflanzen sind zu schwach. Sie vertragen keine Trockenheit, keine Nässe, keinen Schatten, keine direkte Sonne und schon gar keinen Sturm. Nun, es war einen Versuch wert, aber sie benötigen ein richtiges Gewächshaus. Ich werde die kleinen Früchte in Salzlake einlegen.

… The others will not make it anymore, as the plants are too week. They can’t take, draught, nor being too wet, nor shade, nor direct sun, and not at all storm. Well, it was worth a try, but they need a real greenhouse. I will preserve the small ones in brine.

2018-09-03 14.56.52 BLOG

Gäste im Garten:
Auf der Nordterrasse hörte ich an einem sonnigen Tag ein bedrohliches Brummen, konnte aber nicht herausfinden, woher es kam. Zum Schluss stellte sich heraus, dass es von unter der Terrasse kam. Dort hatte sich eine Hummelgruppe niedergelassen. Zuerst sah man nur eine einzelne dicke Schwarze mit rostrotem Bürzel. Anscheinend eine Steinhummel, Bombus lapidarius. Dann waren da eine Zeit lang viele Miniaturausgaben, die rumsummten. Jetzt ist da wieder nur eine ganz Dicke. Ich weiss nicht so viel über den Zyklus von Hummeln, aber anscheinend habe ich da so einen beobachtet. Gerade von dieser Hummelsorte gibt es kaum Fotos im Internet, und wenn, dann keine guten. Mir ist es nicht gelungen, welche zu machen, denn sie sind sehr scheu. Aber hier eines von Pixabay:

… Guests in the garden:
… At the northern terrace, one sunny day, I heard a threatening buzzing sound, but couldn’t find out, where it came from. At then end I found that it came from under the terrace. A group of bumble bees had made their home there. First I only saw one really big one, black with a rusty red strip on the behind. It seemed to be a red-tailed bumble bee or Bombus lapidarius. Then there was a period when I saw a number of miniature specimen buzzing about. Now there is only one big one left. I am not so familiar with the living cycle of bumble bees, but it seems like I observed one right here. Especially of this sort of bumble bee I couldn’t find many photos on the Internet, and if I did, they were bad. I didn’t manage to take one myself, as they are very shy. But here one from Pixabay:

Pixabay_bumble-13985_1280

(Foto: Pixabay 13985-1280)

**********************************************************************************

Schweinefarm:
Angeblich gibt es ein Gesetz, das Landwirtschaftsbetriebe unterstützt, und daher kann die Kommune nicht nein sagen. Sie haben dem Bauern aber eine Menge Auflagen gegeben, die vor Inbetriebnahme erfüllt sein müssen, und die er vielleicht nicht erfüllen kann. Aber wer kontrolliert das? In der Zwischenzeit hat man unser abgeknicktes Schild  wieder aufgestellt … 😉 … schöner, höher, besser … 😉 … jemand hat das „U“ von „Ulovligheder“ weiss übermalt, so dass die Illegalitäten jetzt legalitäten sind.

… Pig farm:
… Allegedly there is a law that supports farms, and therefore the Council cannot refuse the request of the farmer. However, they have connected the permission with a lot of requirements that have to be fulfilled before he can start the new branch of his farm, and which he might not be able to meet. But, who will control him? In the meantime our broken signpost has been replaced  … 😉 … prettier, higher, better … 😉 … someone has painted over the „U“ of „Ulovligheder“, so that the illegalities are now legalities.

2018-09-03 13.12.16 BLOG

**********************************************************************************

Motorrad:
Es steht bei einem Händler in Kommission. Er hat nächstes Wochenende eine „Open House“, und wir hoffen, dass es bei der Gelegenheit verkauft wird. Drückt uns mal die Daumen.

… Motorbike:
… It is at the moment with a dealer to be sold on commission. Next weekend he is holding an „open house“ on his premises, and we hope that it will be sold at that opportunity. Cross fingers for us, please.

 

**********************************************************************************

Jetzt seid ihr wieder auf dem Laufenden. Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche!

… Now you are up-to-date again. I wish you a splendid rest of the week!

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr seit 1993 verheiratet und in Dänemark lebend. Meine Beiträge erscheinen daher in deutscher Sprache (und nicht in dänischer) und seit 2018 auch in englischer Sprache. … I was born in Germany, have been married with a Dane since 1993 and are living in Denmark. Therefore, my posts are published in German (and not in Danish) and since 2018 in English as well.

18 Gedanken zu „Schlagzeilen (10) … Headlines (10)“

    1. Wir fühlen uns auch sehr gut behandelt vom Schicksal, mit dem Musikzimmer und überhaupt mit dem Haus, in dem wir jetzt wohnen. Daher will ich auch nicht wegziehen, selbst wenn da tatsächlich eine Schweinefahrm kommt. Dann können alle anderen ja wegziehen, dann wird es schön ruhig im Dorf … 😉 😀

      Wir wollen wirklich mal ein Video anfertigen … wir haben das schon so lange vor. Im Moment ist das wieder aufgeschoben, denn ich bin krank und kann nicht singen … aber vielleicht ist das ein Vorteil … 😉

      Gefällt mir

  1. Das Musikzimmer ist soo geil. Ich hätte das Geld auch gleich wieder ausgegeben. Man weiß ja nie, ob man es morgen noch ausgeben kann. 😀
    Das mit den Paprika ist aber schade. Bekommen die nächstes Jahr denn ein Gewächshaus?
    Und Hummeln find ich toll. Genauso wie Bienen. Am Wochenende saß bei uns eine erschöpfte Biene auf dem Balkon im sechsten Stock. Die konnte nicht mehr fliegen. Ich hab sie mit Honigwasser gefüttert, das sie gierig und äußerst dankbar angenommen hat. Danach dauerte es nicht lange und sie hatte wieder genug Kraft, um nach Hause zu fliegen. Ich will ja nächstes Jahr unseren Balkon begrünen, mit Wildblumen für die Honigsammler und einer kleinen Insektentränke. Ich freu mich irgendwie voll drauf. Mal sehen, was meine geretteten Palmen bis dahin sagen werden. Momentan sind mir alle noch beleidigt, dass sie umgesetzt wurden und ich die Krone abschneiden musste wg. der Größe. Die Kronen stehen in Wasser und treiben dafür auch schon ganz fleißig. Hach….wer hätte gedacht, dass ich mal einen grünen Daumen entwickle.

    Warum verkauft Ihr denn das Motorad? hab ich was verpasst?

    Gefällt 1 Person

    1. Ich glaube ich erwähnte es kurz in den letzten Schlagzeilen. Es ist für uns im Moment finanziell zu belastend. Wir werden auch ein billigeres Auto leasen. Ich habe ja meine Renten noch nicht, das dauert noch drei Jahre, weil ich noch so jung bin … 😉 😀

      Gefällt mir

  2. Liebe Birgit,

    das war ja mal eine interessante Zusammenfassung von euren Neuigkeiten.
    Ich wünsche euch viel Erfolg und auch Glück bei der Umsetzung eurer Planungen.
    Schönes Musikzimmer und ein noch schöneres Hobby von euch Beiden. 🙂

    Zum Paprika, leg eine Folie darüber. Das schützt vor Wind und hält die Feuchtigkeit.
    Es ist immer besser sie so lange wie möglich am Stamm zu halten. Meine Freundin hat gute Erfolge damit, auch ohne Gewächshaus.

    Liebe Grüße,
    Lilo

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, was die Musik angeht, haben wir echtes Glück gehabt, dass mein Mann keine Bandmitglieder finden konnte. Er ist selber froh drüber, dass es so gekommen ist mit uns beiden als „Band“.
      Ich werde wohl nicht wieder Paprika anbauen. Nächstes Jahre werde ich in jedes Minigewächshaus zwei Tomatenpflanzen setzen. Ich habe jetzt nämlich vier in einem, das ist auch viel zu viel, die nehmen sich gegenseitig die Kraft weg.

      Gefällt 1 Person

      1. Manche Dinge sollen eben nicht sein und stellen sich später als Segen heraus. 😉
        Hattet ihr auch schon Auftritte, oder nur als Hausmusik für euch?
        Stimmt das ist viel zu eng für die Tomaten.
        Meine Zwei stehen auf dem Balkon und sie leben NUR in einen Blumentopf. In der Zwischenzeit habe ich 19 kg geerntet und es geht immer noch weiter.
        Nächstes Jahr werde ich es eventuell auch mal mit Paprika probieren.

        Gefällt 1 Person

        1. Ja nämlich, man weiss nie, wozu was gut ist! Von einem öffentlichen Auftreten sind wir noch weit entfernt, wir haben ja erst letzten Dezember angefangen. Aber wir haben jetzt 16 Musikstücke, die wir spielen … 24 muss man wohl haben als Repertoire für 2-2,5 Stunden Programm.

          19 Kilo, wow, das ist beeindruckend! Unsere sind Cherrytomaten.
          Die Samen vom Paprika keimen richtig gut. Es waren anscheinend welche im Wasser zum Blumengiessen, denn da keimen jetzt Paprikapflanzen bei mir in einem Blumentopf auf der Terrasse … 😉

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.