Spontanflug nach England … Spontaneous flight to England

Und zwar mit Rxxx Air, ein Erlebnis für sich. Der Service war jedoch auf dem Rückweg wesentlich besser. Aarhus ist eben ein kleiner Flughafen … 😉 … Aber so eine lange Schlange nur für die Passkontrolle wie in Stanstead Airport habe ich noch nie erlebt. Zwei lange Schlangen webten sich durch einen grossen Saal. Stellt euch einen riesigen Raum voller Leute vor, die erste Hälfte geht in die eine Richtung, die zweite in die entgegengesetzte Richtung, das ergab ein fast surrealistisches Bild, zielstrebig und doch ein keltischer Knoten … 😉

… And that with Ryan Air, an adventure in itself. But I have to say that the service on the way back was way better. Aarhus is a small airport … 😉 … But such a long queue only for pass control like at Stanstead Airport, I have never experienced yet. Two long queues were weaving through a big hall. Imagine an immense room full of people, the first half walks into one direction, the second half in the opposite direction. That picture was almost surreal, they were determined, but walking a celtic knot at the same time … 😉

Wir hatten ein Hotel in Islington gebucht, Underground station Tufnell Park. Das sind 7 Stationen von Tottenham Court Road, schön ruhig, aber trotzdem ist man schnell in der Stadt. Ich war in dem Hotel schon dreimal vorher, einmal mit meinem Mann, alles vor mehr als 20 Jahren. Aber das Wiedersehen war eine ziemliche Enttäuschung, nicht mit Islington, aber mit dem Hotel. Das Zimmer war ein Witz, hier meine Beurteilung auf Booking.com:
„Alles in Allem eine Enttäuschung.“
Minus: The Matratze war extrem hart. Junge Leute können das vielleicht aushalten, aber wir sind etwas älter. Die Toilette war ein schmaler Besenschrank, mein Mann konnte die Tür nicht schliessen, wenn er darauf sass, seine Knie ragten heraus. Die Duschkabine stand mitten im Raum mit durchsichtigem Glas.
Empfehlung: Kauft das Frühstück nicht, esst lieber in der Stadt.
Ich bin in diesem Hotel schon vor über 20 Jahren gewesen, und es war damals wesentlich besser.
Plus: Mir gefiel die Umgebung, eine ruhige Strasse in Islington, ideal wenn man nach einem Tag im geschäftigen London zurückkommt. Und noch eine Sache, der Internet-Service ist hervorragend, wir konnten HBO-Filme streamen!

In der Strasse, in der das Hotel lag, waren damals noch 4-5 andere kleinere Pensionen gewesen. Die waren jetzt alle weg.

… We had booked a hotel in Islington, Underground station Tufnell Park. That is 7 stops from Tottenham Court Road, quiet, but one is quickly downtown. I had stayed three times before in this hotel, once with my husband, all more than 20 years ago. But the reunion was quite a disappointment, not with Islington, but with the hotel. The room was a joke, here my evaluation on booking.com:
„All in all a disappointment.“
Not like: The matrass was extremely hard. Maybe younger people would not mind, but we are elderly. The toilet was a broom cupboard, my husband could not close the door when he sat down, the knees stuck out. The shower cabin was in the middle of the room with see-through glass.
Recommendation: don’t buy the breakfast, rather have breakfast in town.
I stayed in this hotel several times over 20 years ago and it was much better then.
Like: I liked the location, a quiet street in Islington, ideal for after a day in the busy city of London. And one thing more, the WiFi service is excellent, we could stream HBO movies!“

… In the street, where our hotel was situated, had 20 years ago been 4-5 more small pensions, which now had all gone.

Doch hier ein paar Fotos von Islington, zuerst der schöne Bahnhof mit den weinroten Fliesen:

… But now some photos of Islington, first the pretty station building with the purple tiles:

IMG_20180515_191205

IMG_20180515_084739

IMG_20180515_191544

Diese wunderschönen Büsche sah man viel in den Vorgärten in Islington. Ich kannte sie bisher nur aus französischen Gartenkatalogen (Ceanothus).

IMG_20180515_084935

IMG_20180515_193539

Man musste die Hose runterziehen, bevor man hineinging, drinnen ging es nicht. Oh, und warmes Wasser gab es nur morgens. Wir haben uns aber nicht beschwert, daher weiss ich nicht, ob man uns da geholfen hätte.

… One had to pull down the trousers before entering, once inside, it wasn’t possible. And warm water was only available in the morning. But we didn’t complain, so I can’t say, whether they would have done something about it or not.

Am nächsten Tag war London-Tag. Am Vormittag hatten wir eine zweistündige Dickens-Tour geplant, zu Fuss, man brauchte nur aufzutauchen, Treffpunkt war an der Touristen-Information hinter St. Paul’s Church. Danach wollten wir in einem altbekannten indischen Restaurant in einer Nebenstrasse der Tottenham Court Road zu Mittag essen und später planlos herumlaufen. 😉

… The next day was meant to be a London day. We had planned a two hours Dickens-Walk for the morning. No need to book, you just showed up, meeting point was at the tourist information behind St. Paul’s Church. Afterwards we wanted to have lunch at an Indian restaurant that we knew of old, in a side road off Tottenham Court Road, and later we planned to walk around aimlessly. 😉

Wir waren etwas zu früh zur Stelle und gingen daher um die Kirche herum und tranken auch einen Kaffee.

… We were a bit early and walked around the church and drank a coffee.

An der Touristen-Information warteten wir dann auf unseren Fremdenführer, der nicht auftauchte. Es warteten noch drei andere Leute, aber die gaben vor uns auf. Wir gaben der Sache eine Viertelstunde, dann waren wir auch weg.

… At the tourist information we waited for our guide, who didn’t show up. There were three other people waiting, but they gave up before us. We waited 15 minutes over the announced time, then we also went away.

Jetzt waren wir irgendwie im Limbo und mussten umdenken. Mein Mann hatte jedoch die Millennium-Brücke entdeckt, und da mussten wir natürlich rübergehen.

… We felt a bit hanging in the air and had to rethink. But my husband had seen the Millennium-Bridge, which, of course, we had to cross.

IMG_20180515_111858 Blick vom südlichen Ufer        …   View from the South Bank

IMG_20180515_112714

Diese Mischung aus Altem und Futuristischem ist ganz schön umwerfend … This blend of old and futuristic is quite overwhelming.

IMG_20180515_113144

Der Bogen ist die neue U-Bahn-Brücke.     … We are standing under the new Underground bridge, at this point above ground. 😉

IMG_20180515_113131

Die schöne Blackfriar’s Brücke. Die roten Pfeiler sind Überbleibsel der alten Eisenbahnbrücke.

… The beautiful Blackfriar’s Bridge. The red pillars are remains of the old railway bridge.

Und auf dem nächsten Foto seht ihr den dicken schwarzgekleideten Mönch an der Hausfassade. Nach ihm sind Brücke, U-Bahn-Station und Stadtteil benannt. Was es mit ihm auf sich hat, könnt ihr HIER nachlesen.

… And on the next photo you can see the fat black clad munk on the facade of the house. Bridge, Underground station and district are named after him. You can read more about him HERE.

IMG_20180515_114257

Von hier aus gingen wir am Embankment entlang bis zur Northumberland Avenue, denn wir wollten via Trafalgar Square zum Leicester Square.  Wir trafen zwei sehr nette Tourismus-Angestellte, die uns den Weg erklärten. Einer hatte sogar einen Stadtplan, den er seinem Kollegen aber gar nicht gerne geben wollte, denn es war sein letzter. Später wollte er ihn uns sogar vermachen, trotz allem, war das nicht nett? Wir haben ihn ihm aber gelassen.  😉

Ich fand, dass die Leute viel netter waren als vor 20 Jahren, wenn man sie nach etwas fragte. Damals ist es mir öfter passiert, dass man einfach  nur „sorry“ zu mir sagte und einfach weiterging. Dieses Mal wurde immer gleich der Handy-Navy befragt und Leute bildeten Beratungsgruppen, einheimische und Touristen. Ich fand das toll. In Islington sprach uns sogar jemand von sich aus an ob er uns helfen könnte, weil wir wohl etwas hilflos wirkten. Nach 20 Jahren konnten wir uns nicht 100% an den Weg zum Hotel erinnern.  😉

… From here we walked along Embankment. We wanted to go to Leicester Square via Trafalgar Square. We met two very nice tourism-employees, who explained us how to get there. One of them even had a map, which he did not really want to hand over to his colleague, because it was his last one. Later he wanted to give it to us, in spite of that, was that not kind? But we couldn’t take it away from him.  😉

… I found people friendlier when approached, than 20 years ago. Then it happened often that people said „sorry“ and just moved on, they couldn’t be bothered. This time they immediately checked on the mobile GPS when asked for directions. People even formed consultant groups, locals and tourists, that was so nice! In Islington somebody even approached us, if we needed help. I guess we looked a bit helpless, but after 20 years we couldn’t remember 100% how to get to the hotel.  😉

 

Die Armlehnen der schönen alten Bänke sind sehr kunstvoll. Es gab auch Kamele und eine Sphinx-ähnliche Figur.

… The arm rests of the beautiful old benches are quite artistic. There were also camels and a sphinx like creature.

IMG_20180515_122241

 

Dieses Cafe war eine Überraschung (ich bekomme kein Geld für Werbung!). Sie hattten so viele schöne Kuchen, es war schwer zu wählen. Aber ich bekam einen Zitronen-Käsekuchen und mein Mann einen Vanille-Schokoladen-Mousse. Man konnte auch Snacks und Nachmittagstee bekommen. Das ist ein dreistöckiges Gebilde mit Sandwiches, Scones und kleinen Kuchenstückchen.

… This cafe was a surprise (I don’t get paid for advertising!). They had so many wonderful cakes, it was difficult to choose. But I got a lemon cheese cake and my husband a vanilla chocolate mousse one. They also serve snacks and afternoon tea, which is a three story plate with sandwiches, scones and small pieces of cake.

IMG_20180515_122729

Trafalgar Square sah aus wie immer, aber Leicester Square war eine Enttäuschung. Es gab gar keine indischen Restaurants mehr und das schöne Odeo-Kino war geschlossen. Das in Tottenham Court Road gibt es auch nicht mehr. Es gab zwei kleinere Kinos, aber da liefen dieselben Filme, ein Superheldenfilm und ein Horrorfilm.

… Trafalgar Square looked as always, but Leicester Square was a disappointment. There weren’t any Indian restaurants anymore, and the great Odeo-cinema was closed. The one in Tottenham Court Road doesn’t exist anymore either. There were two smaller cinemas, but with the same movies, one super hero movie and one horror movie.

Wir gingen zurück zur Themse und über die nächste Brücke wieder ans Südufer.

… We walked back to the Thames and crossed the next bridge back to Southbank.

IMG_20180515_141324

Blick auf das Parlamentgebäude und Big Ben, der ganz in Stellagen eingewickelt ist.

… View on the Houses of Paliament and Big Ben, completely wrapped up in scaffolding.

IMG_20180515_135729

Die schöne Westminster-Brücke. Ich habe extra darauf gewarten, dass viele rote Busse darauf fuhren. Den eingewickelten Big Ben links habe ich ausgeblendet.

… The beautiful Westminster Bridge. I waited a bit to catch as many red buses on it as possible. I cut off Big Ben in his wrappings to the left.

IMG_20180515_141939

Via Lambeth-Brücke kamen wir wieder auf die andere Seite. Hier ein Park am Parlaments-Gebäude.

… Via Lambeth-Bridge we crossed the river again. Here a park next to the Houses of Parliament.

IMG_20180515_142005

Ich liebe diese Flusspanoramen!          ….   I love those river views!

IMG_8675 BLOG

Die blauen Linien waren unsere zurückgelegten Wege. Das sieht nicht nach viel aus, aber wir waren alles in allem 7 Stunden unterwegs.

… The blue lines show were we have walked. It does not look like much, but we were all in all 7 hours on our feet.

Nach einer weiteren Nacht auf der eisernen Jungfrau wurden wir vom Bahnhof Kings Cross, Bahnsteig 9 3/4, nach Lincoln transportiert.

… After another night on the iron maiden, we were beamed from Kings Cross station, platform 9 3/4 to Lincoln.

IMG_20180516_115331

IMG_20180516_150112

Ich teile den Bericht von England in drei Teile. London, östliches Lincolnshire und Lincoln. Entgegen aller Wettervorhersagen hatten wir an allen fünf Tagen hervorragendes Wetter!

… I am dividing the England report into three parts, London, eastern Lincolnshire and Lincoln. Against all weather reports we had splendid weather all five days!

Liebe Grüsse aus dem immer noch sommerlichen Dänemark. Bis Sonntag einschliesslich wird es auf jeden Fall noch anhalten. Die Bauern weinen schon, weil alles so trocken ist.

… Kind regards from still summerly Denmark. It is supposed to hold until Sunday inclusively. The farmers are complaining now, because everything is so very dry.