Im Trollwald … In Troll Forest …

An einem nebligen Tag verschlug es uns wieder nach Rebild. Wir wollten mal ganz woanders hin und auf einen Aussichtsturm, der im Trollwald zu finden sein sollte.

… on a misty day we ended up in Rebild again. This time we wanted to go to quite another place and climb a wooden watchtower that was supposedly to be found in the Troll Forest.

IMG_20171230_123956 Blog

IMG_20171230_124013 Blog

Der gemütliche Gentleman hatte sich den Weg auf der Karte ganz genau angesehen und meinte, dass ich den Plan von Rebild Bakker nicht mitzunehmen brauchte. Leute, die wir unterwegs trafen, wussten nicht, wo sich der Turm befand. „Irgendwo hier“, bekamen wir zu wissen mit einer vagen, kreisförmigen Handbewegung.

… The cosy gentleman (my husband) had memorized the path from the map and informed me that I would not need to take the map of Rebild Bakker along. People whom we met on the way did not know, where the tower was. „Somewhere over there“, we were told with a vague circular gesture.

Sehr gut gefielen mir die schmalen gewundenen Waldwege. Würde es einen erstaunen, wenn da plötzlich ein paar Hobbits oder eine Kolonne Zwerge mit Ponys um die Ecke kämen?

… I especially liked the narrow winding paths. I would not have been surprised to see some hobbits or a column of dwarves on their ponies coming around the bend.

Unnötig zu sagen, dass wir den Turm nicht fanden. Als wir auf dem höchsten Hügel des Trollwaldes standen, versuchte mein Mann mit seinem smart phone Google map anzusehen. Das funktionierte so ca. 10 Sekunden, dann war die Batterie leer.  Mein Telefon hatte ich zuhause gelassen wegen leerer Batterie, und die Karte war im Auto. Mein Mann beschloss, dass wir nach Osten gehen sollten. Das taten wir dann eine Weile und kamen an eine Wegkreuzung wo ich darauf bestand, die Führung zu übernehmen. Wir landeten dann auf einem Parkplatz, nicht der, den ich angepeilt hatte, aber immerhin, jetzt wussten wir wo wir waren. Dort trafen wir eine sehr nette junge Joggerin. Als wir ihr erzählten, dass wir gerade erst in die Gegend gezogen wären, tischte sie auf mit allen möglichen Orten und Aktivitäten, die wir sehen bzw. an denen wir unbedingt teilnehmen müssten. Sie wollte uns sogar mit dem Auto zum Rebild Parkplatz mitnehmen, aber das liess unser Stolz nicht zu.

IMG_20171230_125451 Blog

… Needless to say, we never found the tower. When we reached the highest hill of the Troll Forest, my husband tried to get Google map on his smart phone. That worked for about 10 seconds and then the battery was empty. I had left my phone at home because of an empty battery, and the map was in the car. My husband decided that we should go east. We did that for some time and came to a crossing, where I insisted to the take the lead. We ended up on a parking place, not the one that I had aimed for, but nevertheless, now we knew where we were. There we met a very nice young jogger lady. When we told her that we had just moved into the area, she gave us a whole catalogue of sights to see and activities to join. She even wanted to give us a lift back to the carpark, but our pride did not allow that … 😉

Wir hatten noch ungefähr drei Kilometer zum Parkplatz am Eingang des Parks. Dann ging es nass und müde nach Hause, Füsse hoch und eine Tasse heissen, starken Tee, aaahhh!

… We still had about three kilometres to go to reach the carpark at the entrance of the park. Then we drove home, wet and tired, feet up and a strong and hot cup of tea, aaahhh!

Ein rundum herrlicher Tag!    …   An all around marvellous day!