Kartoffeln, Kartoffeln …

… oft so verkannt und doch so lecker! Ich habe mein Kochbuch mit Rezepten aus der Toskana wieder ausgegraben. Ich habe es damals vom indonesischen Seminar zum Abschied geschenkt bekommen. Nicht alle Rezepte sind total vegetarisch, aber weitaus die meisten, und so lecker! Ganze 14 Rezepte für Kartoffeln sind darin enthalten, von ganz normalen Bratkartoffeln bis zum Kartoffelpudding.

Und dies ist eines unserer Lieblingsrezepte: Patate alla crema (Kartoffeln in Sahne)

IMG_7487 blog

Als Minze habe ich meine marokkanische Minze aus dem Garten genommen, die schmeckt ein wenig nach Spearmint. Petersilie und Minze zusammen in der Sahne geben einen ganz tollen Geschmack und der Sahne eine schöne hellgelbe Farbe. Überhaupt wird in dem Buch viel mit Kräutern gemacht. Es heisst „Toskana Koch-Rezepte um 1900 aus Italiens Gemüse-Garten“, Papyrus-Verlag 1982.

Hier noch einige interessante Fakten über die Kartoffel als Lebensmittel. Diese Angaben stammen aus dem Leitfaden „Kalorien mundgerecht“ von „Umschau“: enthaltene Vitamine B1, B2, C, K und Folsäure; Mineralien Kalium, Magnesium und Phosphor.

Und dann habe ich zum Drüberstreuen eine kleine Portion der italienischen Originalgremolata gemacht, die nur aus Petersilie, Knoblauch und abgeriebener Zitronenschale besteht. Ein Gedicht!

Ich muss allerdings davon abraten, diese Gremolata pur zu probieren, das schmeckt überhaupt nicht. Erst zusammen mit dem warmen Essen schmeckt sie gut, aber dann …  😉