Fotos des Monats, November 2022 /Photos of the month, November 2022

Als erstes mein armer Oleander, im Schnee bei Sonnenschein. Ich habe noch drei und hatte vergessen sie reinzunehmen. Sie haben aber alle überlebt und sind jetzt sicher drinnen. Der Schnee war am nächsten Tag schon wieder weg.


Die Blüte meines weissen Kaktus(ses?) sieht aus wie ein Vogel, der sich in die Luft erhebt, finde ich.

… The blossom of my white cactus looks like a bird becoming airborne.


Mein Apfelsinenlikör. Ich habe erst hinterher gesehen, was sich da alles indem Untersetzer spiegelt.

… My orange liqueur. I noticed only later that all kinds of things are reflected in the coaster.



Für alle, die nicht an UFOs glauben, hier der Beweis: Es gibt sie doch!

… As proof to all those who don’t believe in UFOs: They exist!


Der November ist fast ausflugslos abgelaufen, weil das Wetter einfach zu miserabel war. Aber wie Peter ganz richtig erwähnte: was nützt das Klagen! 🙂

… We were hardly outside in November, because the weather was abominable. But, as Peter quite rightly mentioned: Of what use is complaining! 🙂

Mit dem Herzen denken … To think with the heart

Foto Wikepedia, Albert Schweitzer 1955

Heute habe ich einmal wieder einige Worte von dem Arzt, Theologen und Humanisten Albert Schweitzer (1875 – 1965).

… Today I have some words again for you by physician, theologist and humanist Albert Schweitzer (1875 – 1965).

*******************************************************************

Mit dem Herzen zu denken, ist die rechte Art für die Menschen.

Der denkend gewordene Mensch erlebt die Nötigung, allem Willen zum Leben die gleiche Ehrfurcht vor dem Leben entgegen zu bringen wie dem seinen. Er erlebt das andere Leben in dem seinen. Als gut gilt ihm, Leben erhalten, Leben fördern, entwickelbares Leben auf seinen höchsten Wert bringen. Als böse: Leben vernichten, Leben schädigen, entwickelbares Leben niederhalten. Dies ist das denknotwendige, universelle, absolute Grundprinzip des Ethischen.

*******************************************************************

Thinking with the heart is the right way for human beings.

A person who has become thinking, experiences the need to show all will to live the same reverence for life as to his own. He experiences the other life in his own. He considers it good to preserve life, to promote life, to bring developable life to its highest value. As evil: destroy life, damage life, hold down viable life. This is the essential, universal, absolute fundamental principle of ethics.

*****************************************************************

„Die Lehre von der Ehrfurcht vor dem Leben“ zu verbreiten, war eines seiner Hauptanliegen. Vielleicht kommt die Menschheit irgendwann einmal zu diesem Denken. Lasst uns mit uns beginnen! In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen besinnlichen Sonntag.

… It was one of his main concerns to spread „The doctrine of reverance for all life“. Maybe mankind will one day reach this way of thinking. Let us start with ourselves!
In this spirit I wish you all a contemplative Sunday.

Schubladendenken …Stereotyped thinking

Foto: Matsunaga – Pixabay

Neulich erinnerte ich mich an eine Begebenheit aus meiner Jugend. Ich hatte eine Freundin, die schon studierte, als ich noch ins Gymnasium ging, denn sie hatte zweimal eine Klasse übersprungen, im Gymnasium, ungemein imponierend. Sie studierte Politikwissenschaften. Eines Abends waren wir in einer unserer Stammkneipen und trafen einen, wie ich fand, merkwürdigen Typen. Als er hörte, dass meine Freundin Politikwissenschaften studierte kam er gleich mit einem Vorurteil: Studiengang der reichen, verwöhnten Leute. Als meine Freundin ihm dann erzählte, dass sie aus einer Arbeiterfamilie stammte, fand er gleich eine neue Schublade: sie hatte sich hochgearbeitet vom Proletariat und studierte nunmehr Politik um zu beweisen, dass sie genau so gut war wie die reichen, verwöhnten Studenten.

Und so ging es weiter. Jedes Mal wenn sie etwas sagte, konterte er mit einer neuen Schublade. Ich fragte mich, ob er wohl wirklich so klischeehaft dachte oder sie nur provozieren wollte.

Meine Pointe ist, dass diese Art zu denken die Menschen nicht verbindet, sondern separiert. Empathie ist völlig unmöglich in so einer Situation, jegliche Art der Zusammenarbeit wird behindert.

Die Frage ist, wie man die Schubladen loswerden kann, die den Menschen anscheinend Sicherheit geben, das Gefühl oder die Illusion, ihr Leben und die Realität im allgemeinen im Griff zu haben.

Ich würde mir wünschen, dass wir alle unsere Schubladen entleeren und jedem Menschen einfach als einem Mitmenschen begegnen, ohne jegliche Vorurteile, nicht Aussehen, nicht Hautfarbe, nicht Kleidung, nicht Beschäftigung, nicht Nationalität, nicht Religion, nicht Alter, ja, nicht einmal Geschlecht; dass wir einfach jedem Menschen eine Chance geben als Mensch.

***************************************************************

… I recently recalled an incident from my youth. I had a friend who was already studying when I was still in high school, because she had twice skipped a grade in high school, which was extremely impressive. She studied political science. One night we were in one of our favorite bars and we met what I thought was an odd guy. When he heard that my girlfriend was studying political science, he immediately came up with a prejudice: the course for rich, spoiled people. When my friend told him she came from a working-class family, he immediately found a new category: she had worked her way up from the proletariat and was now studying politics to prove she was just as good as the rich, spoiled students.

And so it continued. Every time she said something, he countered with a new label. I wondered if he was really thinking in such a cliche way or just trying to provoke her.

My point is that this way of thinking doesn’t unite people, it separates them. Empathy is completely impossible in such a situation, any kind of cooperation is hindered.

The question is how to get rid of the stereotypes that seem to give people security, the feeling or the illusion of being in control of their lives and reality in general.

I would wish that we all threw away the labels and just met every human being as a fellow human being, without any prejudices, not looks, not skin color, not clothes, not occupation, not nationality, not religion, not age yes, not even gender; that we simply give everyone a chance as human being.

Heute kein Mond, sondern Sonne …Today no moon, but sun

Die war bei uns Mangelware in den letzten vielen Wochen, Regen, Regen, grau und dunkel. Aber gestern für einen Ausflug zur Schwägerin war es schön.

… Sun was scarce commodity here the last many weeks, rain, rain, gray and dark. But yesterday for a visit at the sister in law it was beautiful.

Hier der frühe Sonnenuntergang, durch die wasserbefleckten Scheiben, daher habe ich ein Ölgemälde daraus gemacht. Das fand ich gar nicht so schlecht.

… Here the early sunset, taken through water stained windows. I have, therefore, made it into an oil painting as well; not too bad, I thought.


Dann war er hinter uns, und ich habe im Spiegel fotografiert.

… Then it was behind us, and I took a photo in the mirror.


Und ein letztes. Ich finde, dass es so aussieht als ob „jemand“ auf den Mast schiesst.

… And a last one. I find it looks as if „someone“ is shooting at the mast.


Bleibt gesund und lasst euch nicht unterkriegen! 🙂

… Stay healthy and keep the stiff upper lip! 🙂

Barmherzige Liebe … Merciful love


„Der Mensch sollte alle seine Werke zunächst einmal in seinem Herzen erwägen, bevor er sie ausführt.“

„Je mehr der Mensch durch wahre Selbstzucht die Herrschaft über sich erlangt, desto bereiter neigt er sich in barmherziger Liebe dem hilfsbedürftigen Nächsten zu.“

„Herzenshärte ist das Schändlichste von allem, weil sie keine Barmherzigkeit kennt, nichts von Liebe wissen will und weil sie nichts Gutes wirken kann.“
Hildegard von Bingen

****************************************************************

„Man should first consider all his works in his heart before carrying them out.“

„The more man gains mastery over himself through true self-discipline, the more willing he is to lean towards his neighbour in merciful love.“

„Hardness of heart is the most shameful thing of all, because it knows no mercy, wants nothing to do with love, and cannot do any good.“
Hildegard von Bingen 

****************************************************************

Hildegard von Bingen ist auch eine meiner Lieblingsmystikerinnen, eine sehr interessante Frau.

… Hildegard von Bingen is one of my favourite mystics as well, a very interesting lady.

Erfolg: Deutschland steigt aus dem Anti-Klima-Abkommen aus!


Letzten Freitag wurde bekannt, worauf wir seit Jahren hinarbeiten: Deutschland wird aus dem Klimakiller-Vertrag ECT (Energiecharta-Vertrag) aussteigen! Diese Entscheidung ist ein Meilenstein für den Klimaschutz, einer der größten Bewegungserfolge der letzten Jahre und ein wichtiger Sieg über das veraltete System der privaten Schiedsgerichte.

Nach Jahren des Protests und über 15 gescheiterten Modernisierungsversuchen des fossilen Relikts beschloss die Bundesregierung, sich der Austrittswelle anzuschließen und bereits in 14 Tagen den Vertrag zu kündigen. In den vergangenen Wochen hatten bereits Polen, Spanien, die Niederlande, Frankreich, Spanien und Slowenien angekündigt, den Energiecharta-Vertrag zu verlassen. Jetzt muss auch die EU nachziehen und austreten!

Konzerne wie Uniper, RWE oder Vattenfall haben den ECT in den vergangenen Jahren für teilweise milliardenschwere Klagen gegen Staaten genutzt, die aus fossilen Energien aussteigen oder höhere Umweltschutzstandards einführen wollten. Alleine in Deutschland schützt der Vertrag fossile Investitionen in Höhe von über 54 Milliarden Euro. Damit stellt der Vertrag eine große Gefahr für die Energiewende und unsere Demokratie dar.

In Zeiten der schlechten Nachrichten gehen die guten oft unter. Doch diesen Erfolg müssen wir feiern: Immer wieder haben wir in den vergangenen Jahren über die Entwicklungen rund um den Energiecharta-Vertrag berichtet. Uns ist es gelungen, diese drei sperrigen Buchstaben mit Leben zu füllen. Und so haben wir über eine Million Unterschriften für den Ausstieg gesammelt, tausende Postkarten an das Wirtschaftsministerium versendet, regelmäßig über die Gefahren des Vertrags aufgeklärt und in Berlin vor dem Kanzleramt sowie in Brüssel vor dem Energiecharta Sekretariat protestiert.

Nach Austritt der Staaten läuft die „Zombie-Klausel“ an, welche sie noch 20 Jahre in Bezug auf bereits getätigte Investitionen an den Vertrag bindet. Doch dagegen können sich die Regierungen wehren. Wie das geht, zeigen wir in unserem aktuellen Rechtsgutachten auf. Allen, die uns bei der Finanzierung des Gutachtens mit einer Spende oder als Fördermitglied unterstützt haben, möchten wir dafür noch einmal ganz herzlich danken!

Gemeinsam haben wir den Anfang vom Ende für den Investitionsschutz fossiler Energien eingeläutet. Denn der ECT ist der meistgenutzte Vertrag für Investor-Staat-Schiedsverfahren (ISDS). Mit diesem Erfolg im Rücken können wir mit voller Kraft weiter für eine konsequent sozial-gerechte und ökologische Handelspolitik ohne Sonderklagerechte für Konzerne kämpfen. Wir freuen uns, wenn Sie weiter dabei sind und wir gemeinsam die nächsten Erfolge feiern können!

MEHR ERFAHREN

I see a full moon rising (same in German)

Nachts am 9. November 2022, 18:16 Uhr im Nordosten (nicht Süden):
… At night on 9 November 2022, 6:16 p.m. in the northeast (not south):


Tagsüber, ja, das ist kein Sonnenuntergang, das ist der Mond, die Sonne haben wir auf diesem Foto im Rücken, 20. Dezember 2021, 10:33 Uhr im Westen:
… During the day, yes, this is not a sunset, this is the moon; the sun is in our back on this photo, 20 December 2021, 10:33 a.m. in the west:


Vollmond finde ich schön! … I like full moons!

Hier stürmt es zur Zeit von Ost-Nordost mit Überschwemmungen in Mittel- und Süddänemark.

… We have strong winds up to storm from east-northeast with floodings in middle and southern Denmark.

Ein Dienstagslächeln …A Tuesday smile


Zu diesem Film sage ich mal gar nichts … oder … ich dachte „warum können die kleinen Gören nicht ein Mal auf ihre Eltern hören, sie ruinieren alles, aaaaaber …

… I won’t say anything to this film … or … I thought „why can little brats not listen to their parents, they ruin everything, buuuuut …


Bleibt gesund und lasst euch nicht unterkriegen!

… Stay healthy and keep your chin up!